Like it auf Facebook, +1 auf Google, Tweet it oder teilen Sie diese Thema auf einer anderen Website.
  • AW: Iontophorese: Saalio gegen extreme Schweißhände

    von » einem Jahr her


    Vielen Dank für Deinen Dank cool

    Bitte auf keinen Fall den Kopf zur Iontophorese in das Wasserbad legen!
    Mit Strom und dem Schädel (der ja bekanntlich meist auch ein Hirn enthält) ist nicht zu spaßen!

    Vielleicht kannst Du das AHC Antitranspirant ja etwas tiefer in den Haaransatz auftragen?
    Aber dann läuft der Schweiß vermutlich einfach etwas später von der Restkopfhaut.
    Hm, schwierig…


    Sascha Ballweg | Initiator HyperhidroseHilfe.de und des Webshops Schwitzen.com
    Palmare Hyperhidrose zu ca. 95 % gelindert: "Bei mir wirken Antitranspirante & Iontophorese gleichermaßen gut, wobei die Iontophorese etwas schneller gegen meine Schweißhände wirkt. Wer Fragen hat… ich helfe gern :)"

  • AW: Iontophorese: Saalio gegen extreme Schweißhände

    von » einem Jahr her


    Durch die Gesichtsmaske kommt doch aber auch Strom an den Schädel, oder nicht? Ob der Strom nun von vorne oder von der Seite kommt müsste doch eigentlich keinen Unterschied machen?! Wie sieht es eigentlich damit aus, wenn AHC mit der Iontophorese in Kontakt kommt? (An der Schnittstelle, zwischen dem Bereich den die Gesichtsmaske abdeckt und dem Bereich, den sie nicht abdeckt, der dann mit AHC behandelt wird) Ist es also problematisch AHC "getränkte" Hautpartien mit dem Iontophorese-Strom zu berühren? Gruß Ionto

  • AW: Iontophorese: Saalio gegen extreme Schweißhände

    von » einem Jahr her


    Nachtrag: Da die Iontophorese ja grundsätzlich funktioniert, bin ich natürlich sehr interessiert daran, die Möglichkeiten für den restlichen Kopf zu erörtern. Habe mal eben "Strom am Kopf" gegoogelt und folgendes gefunden: http://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/elektroden-am-kopf-schwachstrom-bringt-hirn-auf-trab-a-325156.html In diesem Experiment wurden 0.002 Ampere für 20 min durch den Kopf geleitet. Das sind 2 mA. Für die Gesichtsmaske nutze ich 10 bis max. 15 mA, also schon mehr aber auch nicht extrem viel mehr. In dem Bericht wird behauptet, dass die 2 mA die durch den Kopf gingen frei von Nebenwirkungen und ungefährlich seien. Du hast doch bei der Entwicklung der Gesichtsmaske mitgearbeitet oder? Mit welchen Ärzten habt ihr denn da gesprochen bzw. mit welchen Ärzten spricht man am besten über die Gefahr von Stromeinwirkungen auf den Kopf? Gruß Ionto

  • AW: Iontophorese: Saalio gegen extreme Schweißhände

    von » einem Jahr her


    Ich würde dieses Thema gern an Herrn Dr. Eilers von der Saalmann medical GmbH auslagern.
    Du erreichst Herrn Dr. Eilers unter Tel. 05731 / 254 500 bzw. https://www.saalmann-medical.de/


    Sascha Ballweg | Initiator HyperhidroseHilfe.de und des Webshops Schwitzen.com
    Palmare Hyperhidrose zu ca. 95 % gelindert: "Bei mir wirken Antitranspirante & Iontophorese gleichermaßen gut, wobei die Iontophorese etwas schneller gegen meine Schweißhände wirkt. Wer Fragen hat… ich helfe gern :)"

  • AW: Iontophorese: Saalio gegen extreme Schweißhände

    von » einem Jahr her


    Habe denen letzten Mittwoch eine Mail geschickt, aber leider keine Antwort erhalten. Ein anderer Anbieter bietet übrigens Kopfmasken an, allerdings ohne durchgehende Graphitelektrode. https://www.electroantiperspirant.com/product-adapter-for-the-scalp-electro-antiperspirant

  • AW: Iontophorese: Saalio gegen extreme Schweißhände

    von » einem Jahr her


    Ionto schrieb:Habe denen letzten Mittwoch eine Mail geschickt, aber leider keine Antwort erhalten.

    Ich hatte ja auch eine Telefonnummer gepostet. Ich bin mir sicher auf diesem Wege würde es schneller und direkter gehen.
    Komplexe Anfragen schriftlich zu beantworten ist kein Zuckerschlecken undecided


    Sascha Ballweg | Initiator HyperhidroseHilfe.de und des Webshops Schwitzen.com
    Palmare Hyperhidrose zu ca. 95 % gelindert: "Bei mir wirken Antitranspirante & Iontophorese gleichermaßen gut, wobei die Iontophorese etwas schneller gegen meine Schweißhände wirkt. Wer Fragen hat… ich helfe gern :)"

  • AW: Iontophorese: Saalio gegen extreme Schweißhände

    von » einem Jahr her


    Hallo Ich bin neu hier. Wie ich gesehen habe, duzt man sich , also mache ich das auch gleich.

    Ich nehme an, das bist du, Sascha, in diesem Artikel: https://www.focus.de/gesundheit/ratgeber/haut/so-schlimm-ist-uebermaessiges-schwitzen-schwitzen-extrem-hyperhidrose-betroffener-berichtet-in-minuten-eine-pfuetze-schweiss-auf-den-tisch-getropft_id_8994370.html

    Ich habe vor Jahren, ca. 2010, auch Iontophorese an den Händen ausprobiert, hat aber nicht geholfen. Ging zu einem Hautarzt, allerdings max. 1-2 Mal pro Woche. Und ich nehme an, es war nur mit Gleichstrom, wir konnten nicht allzu hoch dosieren.

    Nach diesem Artikel und anderen Beiträgen habe ich wieder Hoffnung geschöpft und möchte die Iontophorese nochmals versuchen, diesmal intensiver und evtl. mit Wechselstrom. Was hat ausgemacht, dass das neue Gerät bei dir wirkte, wenngleich das alte nichts half?

    Und: Ich brauche zurzeit AHC30 in Kombination mit Antihydral. Das hilft gegen das Gröbste Schwitzen, aber meine Hände sind doch oft feucht und kalt. Kann ich das eine oder andere in Kombination mit Iontophorese verwenden (habe etwas Bammel, gleich beides aufzuhören, wenn die Iontophorese (noch) nicht wirkt)?

    Grüsse und danke fürs Engagement, M.


  • AW: Iontophorese: Saalio gegen extreme Schweißhände

    von » einem Jahr her


    Ja, das bin ich im Artikel. Ich war übrigens auch schon ein paar mal im Radio und im Fernsehen.
    Solche Berichte sind nicht immer einwandfrei (Thema Clickbait), helfen aber prinzipiell, auf das Problem aufmerksam zu machen.

    Bei der Iontophorse ist es gerade bei der Hand- oder Fußanwendung am Anfang (Initialtherapie) wichtig, dass die Anwendung regelmässig und mit relativ hohen Stromwerten durchgeführt wird.
    Nur so kann ein schneller Effekt erreicht werden, der den Anwender zufrieden stellt und ihn so ermutigt, die Anwendung fortzuführen.
    Später kann man die Stromstärke in der Regel sogar vermindern oder auf den sanfteren Pulsstrom umstellen (Haltetherapie).

    Man sollte jedoch keine echten Schmerzen verspüren, sondern den Strom während der Anwendung nur langsam steigern.
    Eine Detail-Beratung macht aber sicher am meisten Sinn, wenn man über ein einzelnes, konkretes Gerätesystem sprechen kann.

    Und: Ich brauche zurzeit AHC30 in Kombination mit Antihydral. Das hilft gegen das Gröbste Schwitzen, aber meine Hände sind doch oft feucht und kalt. Kann ich das eine oder andere in Kombination mit Iontophorese verwenden (habe etwas Bammel, gleich beides aufzuhören, wenn die Iontophorese (noch) nicht wirkt)?

    Nein, Sie sollten auch unbedingt eine Pause von ca. 10-14 Tagen einkalkulieren, damit Restbestände des Aluminiums aber auch des Antihydral nicht durch die Iontophorese tiefer unter die haut geleitet werden als dies normalerweise der Fall wäre.


    Sascha Ballweg | Initiator HyperhidroseHilfe.de und des Webshops Schwitzen.com
    Palmare Hyperhidrose zu ca. 95 % gelindert: "Bei mir wirken Antitranspirante & Iontophorese gleichermaßen gut, wobei die Iontophorese etwas schneller gegen meine Schweißhände wirkt. Wer Fragen hat… ich helfe gern :)"

  • AW: Iontophorese: Saalio gegen extreme Schweißhände

    von » einem Jahr her


    Ich melde mich mal wieder. Habe gestern zum ersten Mal mit der Iontophorese ausgesetzt.

    Vorher habe ich knapp drei Wochen jeden Abend an den Händen therapiert (15mA, Gleichstrom). Zu Beginn habe ich mehr geschwitzt als sonst, auch mal eine Nacht ohne Unterbruch. Aber nach ca. 7 Tagen hat die Therapie zu wirken begonnen - bald hatte ich trockene Handflächen und einige Tage später folgten auch die Finger und Fingerbeeren! Bin überglücklich und es grenzt, gefühlt, an ein Wunder!

    Alles noch sehr frisch - natürlich habe ich die trockenen Hände noch nicht in allen erdenklichen Stresssituationen ausprobiert (muss ich auch nicht:), und auch noch keinen Sommer hinter mir, aber das Resultat bisher ist fantastisch!
    Ich schwitze auch an den Füssen, unter den Achseln und im Schritt deutlich weniger und sitze jetzt gerade barfuss vor dem Laptop - was zuvor äusserst unangenehm war (feuchtkalte, eiskalte Füsse - ihr kennt das).

    Dabei: Ich hatte die Ionto bereits vor 9 Jahren versucht, bei einem Hautarzt 2-3 Mal die Woche. Gewirkt hat es nicht und wir haben die Therapie abgebrochen. Dem Arzt kam es nicht in den Sinn, dass die Kadenz zu tief sein könnte oder wir länger hätten therapieren müssen. Ich bin sicher, ich war auch damals nicht weit vom Erfolg entfernt - wenn mir der Arzt Mut gemacht hätte und mich darauf verwiesen, dass die Wirkung häufig auf sich warten lässt, aber kommt, dann hätte ich bestimmt weiter gemacht. Schon erschreckend, wie inkompetent viele Ärzte bei der Ionto sind, obwohl sie - wie mein damaliger Hautarzt - diese Therapie auf ihrer Homepage anpreisen! Eigentlich inakzeptabel, aber was solls - ich bin unendlich erleichtert, klappt es jetzt doch noch!

    Vielen Dank an alle Leute, die sich engagieren und die in den Foren hartnäckig darauf hinweisen, dass man bei der Ionto Geduld braucht und dass sich der Erfolg, wenn man die nötige Hartnäckigeit aufbringt, irgendwann einstellen wird!
    Ich werde mich später nochmals melden mit einem etwas längeren Bericht - Langzeitberichte sind nämlich rar in den Foren, aber ich fand sie immer sehr hilfreich!


    Bedankt von: Sascha Ballweg

  • AW: Iontophorese: Saalio gegen extreme Schweißhände

    von » einem Jahr her


    Es freut mich total, dass ich an diesem Erfolg beteiligt sein durfte.
    Solch ein Erfolg in nur knapp 3 Wochen ist schon eine tolle Sache und die Entlastung wirkt sich meist auch sehr positiv auf den Restkörper und die Psyche aus.
    Deshalb bin ich wirklich gespannt auf Deinen Langzeitbericht. 

    Ich wünsche einen hoffentlich deutlich entspannteren Sommer! 


    Sascha Ballweg | Initiator HyperhidroseHilfe.de und des Webshops Schwitzen.com
    Palmare Hyperhidrose zu ca. 95 % gelindert: "Bei mir wirken Antitranspirante & Iontophorese gleichermaßen gut, wobei die Iontophorese etwas schneller gegen meine Schweißhände wirkt. Wer Fragen hat… ich helfe gern :)"

Bitte einloggen, um zu diesem Thema zu antworten.

Neue Themen

Kompensatorisches Schwitzen durch DEO
Ich denke auch, dass die Psyche hier eine sehr große Rolle spielt. Allein schon die fast stundenbasierte Beobachtung und Dokumentation ist ein eher schlechtes Zeichen.Bitte versuch erst einmal, das Problem so weit es geht zu Ignorieren um nicht...

Alles versucht, nichts geholfen... oder doch nicht?
Hi Mr.Sweat,   also in erster Linie würde ich meinen Körper erst einmal in Ruhe lassen. Der Körper brauchht - generell nicht nur bei HH - Wochen bis Monate um sich zu regenerieren / Einzustellen. Jetzt nicht ausflippen, aber schon mal über...

Wirkungsverlust bei Vagantin
Hi, ich möchte keine Werbund dafür machen. Aber habe mal folgendes in einen anderen Thread geschrieben:   "Hi Mr.Sweat,   also in erster Linie würde ich meinen Körper erst einmal in Ruhe lassen. Der Körper brauchht - generell nicht nur bei HH -...

Hautflora wiederaufbauen
Noch ein kleines Update (ich glaube, deshalb ist auch das Format im Rezept-Post wieder verschwunden...): Ich habe gerade als Hydrolat 10g Rosmarinwasser und 20g Rosenwasser ausprobiert (vorher nur Rosenwasser) - und das Rosmarinwasser scheint...