Hallo ihr lieben,
ich möchte euch kurz meine positive Erfahrung dalassen. Ich hatte Bromhidose und hab viel versucht. u. A. hab ich mir die Schweißdrüsen absaugen lassen was nicht viel gebracht hat (Kann ich auch keinem empfehlen weil die schmerzen danach unerträglich sind und die Drüsen wachsen nach). Ja und dann war ich bei einer tollen Ärztin, eine Allgemeinmedizinerin und wir haben uns durch Zufall über das Thema Körpergeruch unterhalten. Sie meinte da muss man Alkohol für die Achseln nehmen. Ich so - ja bla kenn ich schon, bringt nix- . Sie meinte nein das Geheimnis ist es lange einziehen zu lassen. Ich hab das dann zu Hause motivationslos nochmal ausprobiert und sie hatte recht!!!! Man trenkt Wattepads in Alkohol, schön triefend, klemmt sie unter die Achseln und lässt sie 5min einwirken. Das macht tatsächlich einen Unterschied ob man nur mal Alkohol unter die Achseln schmiert (hilft nicht) oder ob man es richtig einziehen lässt wie beschrieben. Ja und von dem Tag an habe ich nicht mehr gerochen. :grpwave:
Also ich mache das regelmäßig. Im Sommer fast jeden morgen nach dem duschen, im Winter weniger oft. Ich habe begonnen mit kosmetischem Alkohol 96%, mittlerweile nehme ich nur noch Wodka, geht auch. Ja danach noch normalen Antitranspirant drauf und ab in den Tag.
Achso und man muss natürlich drauf achten dass man seine Shirts regelmäßig in kaltes Essigwasser einlegt um diese Haut-Schweiß-Bakterienreste die sich manchmal gelb färben restlos zu entfernen was man mit nur Wäsche waschen nicht hinbekommt. Danach gut ausspülen damit der Essig in der Waschmaschine nicht dafür sorgt dass die Wäsche sich entfärbt.
Achja und wer untenrum schwitzt, da ist es nicht so praktisch mit dem alkohol einziehen lassen...da hat mir ein indischer Freund mal einen guten Tip gegeben. beim duschen normales Speisesalz einreiben und 10 min wirken lassen (Das macht man wohl in Indien so). Das desinfiziert klasse! Mach ich auch immer.

Ok ich hoffe ich konnte Helfen!
schöne Grüße
Marie

Like it auf Facebook, +1 auf Google, Tweet it oder teilen Sie diese Thema auf einer anderen Website.
  • AW: Bromhidrose geheilt

    von » 3 Monate her


    Hey das liest sich gut!


  • AW: Bromhidrose geheilt

    von » einem Monat her


    Hey mal ein Update zu meiner Situation. Ich habe mir Haut-Desinfektionsmittel geholt, ein Tuch damit getränkt und erst mal die Achseln abgewischt; dann wie oben beschrieben Bausche darin getränkt und 5Minuten in die Achseln einwirken lassen. Danach habe ich noch ein Tuch damit getränkt und die Achseln abgewischt.

    Leider stank ich nach wenige Minuten ganz nach einem komischen Misch aus Alkohol-SCHWEIẞ?!

    Es roch total ungewaschen und ich bin dann erst mal die Achseln mit Duschgel und lauwarmen Wasser abwaschen gegangen.

     

    Jetzt stinkt es nicht mehr so arg, aber ich glaube nicht dran, dass mir das mit den Desinfektionsmittel irgendwas gebracht hat. Es riecht jedenfalls leider nicht so.

     

    Habe ich irgendwas falsch gemacht oder passt das Desinfektionsmittel nicht oder muss ich bei mir länger einziehen lassen?

     

    Ich frage mich gerade auch ob die Reaktion an den Achselb normal ist oder das aufgrund meiner Bromhidrosis so komisch ist...


  • AW: Bromhidrose geheilt

    von » einem Monat her


    Hast Du schon mal BromEX ausprobiert. Die Chance für eine deutliche Besserung liegt aus meiner Erfahrung bei 50:50
    (getestet bei Bromhidrose und hormonellem Körpergeruch (Pubertät)) 


    Sascha Ballweg | Initiator HyperhidroseHilfe.de und des Webshops Schwitzen.com
    Palmare Hyperhidrose zu ca. 95 % gelindert: "Bei mir wirken Antitranspirante & Iontophorese gleichermaßen gut, wobei die Iontophorese etwas schneller gegen meine Schweißhände wirkt. Wer Fragen hat… ich helfe gern :)"

  • AW: Bromhidrose geheilt

    von » einem Monat her


    Hi,

    Ich bin darüber schon mal gestoplert, habe es aber nicht weiter beachtet, aber ich werde mir das in den nächsten Tagen holen und mal probieren.

    Ich schreibe dann hier wieder ob das wirkt bzw. wie.

    Mit dem Alkohol war leider mal wieder ein Schuss nach hinten gewesen. Totale Enttäuschung.


  • AW: Bromhidrose geheilt

    von » einem Monat her


    Ich schreibe dann hier wieder ob das wirkt bzw. wie.

    Eine Rückmeldung wäre in jedem Fall nett. Wie gesagt… die Chance liegt bei 50:50 aber ich finde, es ist einfach einen Versuch wert.

    Wichtig ist jedoch, dass man nach 1-2 Wochen vielleicht auch mal andere Personen (meist Familie?) um eine Geruchseinschätzung bittet!
    Denn als Bromhidrose-Betroffene(r) neigt man nach einer gewissen Leidensphase leicht dazu eine Angststörung zu entwickeln und den eigenen Geruch überzubewerten. 
    Es gibt leider etliche Fälle wo Betroffene somit irgendwann intensive Gerüche wahrnehmen wo gar keine (mehr) sind.   

     

     


    Sascha Ballweg | Initiator HyperhidroseHilfe.de und des Webshops Schwitzen.com
    Palmare Hyperhidrose zu ca. 95 % gelindert: "Bei mir wirken Antitranspirante & Iontophorese gleichermaßen gut, wobei die Iontophorese etwas schneller gegen meine Schweißhände wirkt. Wer Fragen hat… ich helfe gern :)"

Bitte einloggen, um zu diesem Thema zu antworten.

Neue Themen

Alternativ Medizin/Erfahrungsberichte
Hey Amy,  Genau die gleiche Reaktion hatte ich auch, als ich das ertse mal auf diese Forum gestoßen bin. :) Ich habe mich in deiner Beschreibung der HH total wiedererkannt. Bei mir ist es auch so, dass es sich auf Hände, Füße und Achseln...

Kinderwunsch nicht erfüllt aufgrund von Hyperhidrose?
Odaban hilft momentan gar nicht, benutze es aber weiterhin, bis AHC forte bei mir eintrifft.  Mal schauen, ob ich damit mehr Erfolg habe. Ansonsten heißt es weiterhin aushalten. Wenn das AHC forte angekommen ist halte Dich am besten an...