Mein peinlichstes Erlebnis...

Kategorie: Freie Themenwahl 12 years ago
Like it auf Facebook, +1 auf Google, Tweet it oder teilen Sie diese Thema auf einer anderen Website.
  • AW: Mein peinlichstes Erlebnis...

    von » 10 years ago


    Naja das klingt alles ziemlich peinlich aber auch traurig... Desewegen erzähl ich jetzt ma von meinen "peinlichsten Erlebnis". Obwohl ich sagen muss das ich Hanschlag und Begrüßungen mit Handgeben am peinlichsten finde- sind nur nicht unterhaltsam...

    Also es war an einem Dienstag und wir hatten Biologie Unterricht in der Schule. Zu der Zeit hatten wir gerade als neues Thema Genetik und Körpermerkmale. So und als Einführung dachte unsere Lehrerin wäre es eine gute Idee wenn wir gucken welche Körpermerkmale in der Klasse so vertreten sind (d.h. welche Augenfarbe, Haarfarbe, Größe, Zungenroller oder nicht, Haare auf den Fingerkuppen oder nicht, usw.) Sollten dann auf einem Zettel ankreutzen was bei uns zutrifft. Bis dahin war auch alles prima... Doch dann der Schock des Jahunderts. Nach Ausfüllen des Zettels hieß es: sooo dann kommt mal alle an die Tafel (wir haben zwei, und eine davon wird immer für länger draufgeschriebenes verwendet) und schreibt euern Namen, euer Alter und eure Größe an und dann haltet eure Hand an die Tafel und ummalt die mit Kreide. Ahh in meinem Kopf raste alles und ich war schon verzweifelt am überlegen wie ich der Situation entkommen könnte:S Denn wie wohl jeder weiß sieht man an einer Tafel deutlich den Abruck von Wasser (oder in meinem Falle Schweiß). Aber half alles nichts- Ich musste schon nach vorne. Und Not macht bekanntlich erfinderisch. Im Nachhinein weiß ich nicht was peinlicher war oder gewesen wäre. Meine Aktion, oder der nasse Handabdruck an der Tafel?! Auf jeden Fall entschied ich mich für Kreislaufschwäche:lol: Ich sackte dann ganz glaubwürdig von meinem Stuhl worauf hin meine beste Freundin mich ins Sekreteriat verfrachten durfte. Als ich dann so auf der Liege lag hatte ich erst nen Heulkrampf (weil ich dauernt irgendwelchen Blamagen aus dem Weg zu gehen versuche) und dann nen Lachflash weil ich mir doch ziemlich bescheuert aber auch irgendwie schauspielerisch begabt vorkam:whistle:

  • AW: Mein peinlichstes Erlebnis...

    von » 10 years ago


    :lol: :laugh: :woohoo:
    Für die Story gibt es direkt einen Karmapunkt.
    Zu welchen Entscheidungen man fähig ist wenn man unter (Zeit-)Druck steht :whistle:

    Sascha Ballweg | Initiator HyperhidroseHilfe.de und des Webshops Schwitzen.com
    Palmare Hyperhidrose zu ca. 95 % gelindert: "Bei mir wirken Antitranspirante & Iontophorese gleichermaßen gut, wobei die Iontophorese etwas schneller gegen meine Schweißhände wirkt. Wer Fragen hat… ich helfe gern :)"

  • AW: Mein peinlichstes Erlebnis...

    von » 10 years ago


    Krass! - Hättest du die Hand nicht auch einfach kurz vor die Tafel halten können, also, ohne die Tafel wirklich zu berühren?
    Ich hätt's gemacht, aber ich denke, in meiner Klasse damals hätte eh niemand groß was gesagt oder so.

    Mit der Aufgabe hätte ich sicher auch Probleme gehabt, aber mir wäre vom Stuhl kippen peinlicher gewesen...

  • AW: Mein peinlichstes Erlebnis...

    von » 10 years ago


    :laugh: Ne es ging ja darum die Hand zu umranden. Leider is meine Klasse was Peinlichkeiten anderer Leute angeht weniger tolerant.Naja und du hast schon recht das vom stuhl kippen war mir im nachhinein schon bisschen unangenehm aber immerhin besserr als die Tafel mit Patschehändchen zu wischen:silly: Was vorbei is is vorbei *zumglück*
    LG

  • AW: Mein peinlichstes Erlebnis...

    von » 10 years ago


    Die Story gefällt mir super gut!! Also das hätte ich nicht gebraht vom Stuhl kippen krass aber gut umgangen!:laugh: Ich war mal bei Bekannten gewesen,die hatten eine Babykatze... die sind ja süss ohne Ende wie jeder weiss. Auf jeden Fall haben mir die Leute das Kätzchen ständig in die Hände gedrückt so nach dem Motto ich soll ruhig mit ihr knuddeln und streicheln... meine HH an den Händen war zu dem Zeitpunkt extrem schlimm und weil mich das noch nervöser machte waren meine Hände tropfnass... naja und dementsprechend nass und zersaust wie durch den Regen gekommen sah dann irgendwann auch das Katzenbaby aus... In einem kurzen unbeobachteten Moment-ich sass ja aufm Sofa und vor mir ein Tisch mit Gläsern von den ganzen Leuten- nahm ich die Katze setzte sie auf den Tisch schubste ein Glas um so dass der Sprudel übern Tisch lief... alle schauten zu mir und ich sagte nur: Ohh jertzt hat sie auch noch ein Glas umgeworfen und ist ganz nass geworden! Ich hatte da echt Panik,denn lang hätte es nicht mehr gedauert bis jemand gefragt hätte,woher die Katze aufeinmal nass ist...Das Kätzchen tat mir sowas von Leid.... aber was hätte denn tun sollen!? So im Nachhinein könnte mich drüber kaputt lachen ohne Ende...:laugh: :laugh: :laugh: jogibär

  • AW: Mein peinlichstes Erlebnis...

    von » 10 years ago


    EIN peinlichstes Erlebnis hab ich nie gehabt! Obwohl einmal war es noch peinlicher als ich im schulunterricht ( sehr warmer raum) so sehr zu schitzen anfing, dass ich alles volltropfte... und da ich es am schlimmsten am kopf hatte war es für niemanden zu übersehen! ganz besonders nicht für das nette mädel, welches hinter mir saß und mit der ich mich gerne mal treffen wollte!
    danach bin ich ihr erstmal ne woche ausm weg gegangen (sprich: bin unter anderem ne woche nicht mehr zu spanisch gegangen)

    eigentlich bin ich jemand, der über sich selbst lachen kann!
    deshalb meinen allergrößten respekt für die aktion im hörsaal! Das hätte von mir kommen können, wenn ich es mir nur nicht so peinlich wäre...

  • AW: Mein peinlichstes Erlebnis...

    von » 10 years ago


    Ich kann mich zurzeit an nichts erinnern, das extra peinlich waere, aber eine unangenehme Situation- Disco, ne tolle Conversation an der Bar:side: , Einladung auf ne Dance :ohmy: und die Frage- warum sind deine Haende so nass? :blush: Haelst du die dir extra staendig nass?
    :blush:
    Da kann man keinem einreden, dass es eine boese Krankheit ist und dass ich es nicht kontrollieren kann...
    Spass an Tanzen tu tuuuuuu...

  • AW: Mein peinlichstes Erlebnis...

    von » 10 years ago


    hallo ihr lieben;)

    also ich hab auch schon viel peinliches erlebt. als ich in der 12. klasse war, ist mir jedoch das peinlichste aller peinlichkeiten passiert...
    wir hatten im sport das thema leichtathletik- unter anderem mit stabhochsprung und hürdenlauf. Schrecklich war für mich die abschlussprüfung im stabhochsprung. ich bin vor versammelter mannschaft am stab runtergerutscht und dementsprechend auch nicht über den stab gekommen*lach*
    eine woche später (die letzte woche vor den sommerferien) hatten wir dann noch einmal sport. ich dachte mir, ok, es kann mir nichts mehr schlimmes passieren.:unsure: so weit so gut-:unsure:
    ...bis ich dann gehört hab, dass unser lehrer eine klatterwand vorbereitet hat:blush:
    ich habe mich sehr lang davor drücken können, kam aber schließlich doch dran. also versuchte ich so gut wie es ging zu klettern- konnte aber die Knubbel die man dabei anfassen muss nicht richtig greifen, weil ich als abgerutscht bin. als ich dann so 2 meter geklettert war, merkte ich, wie ich mich immer mehr verkrampfte, um die knubbel im griff zu behalten. also hielt ich kurz inne und überlegte, was ich jetzt sagen /machen soll- im prinzip ob ich einfach aufhören soll.
    ...mein lehrer aber :pinch: dachte, dass ich einen nächsten knubbel suche und stellte sich genau unter mich und erklärte mir, wo ich meinen fuß hinstellen kann und wo ich den nächsten knubbel greifen kann. ich verkrampfte mich immer mehr und war nun triefend nass geschwitzt am ganzen körper. und auf einmal passierte es: ich fiel mit meinem gesäß direkt von oben auf meinen lehrer:pinch: alle mussten lachen und für mir war es wirklich sehr sehr peinlich...

  • AW: Mein peinlichstes Erlebnis...

    von » 10 years ago


    Wow! Das tut mir echt sehr leid für dich. Sport ist Mord, kann ich da nur sagen.
    Da kann ich ja richtig froh sein, dass es bei uns Kletterwand und Stabhochsprung an der Schule gar nicht gab!

  • AW: Mein peinlichstes Erlebnis...

    von » 10 years ago


    Also: Das ist echt toll hier! Und bei Saschas "peinlichstem Erlebnis" habe ich wirklich sehr gelacht - obwohl: in der Sitaution selbst ist man ja nahe einem Herzinfarkt...,oder?
    Jetzt kommt also mein "peinlichstes Erlebnis", über das ich im Nachhinein noch sehr viel und oft gelacht habe...
    Ich war frisch verliebt (mein erster Freund, ich war 15), es war Juli und heiß und mein Freund lud mich in einem Naturpark ein, zum Spazierengehen und Bootchenfahren (besonders Letzteres kam mir sehr entgegen und ich sah mich schon abwechselnd Hände und Füße im Wasser kühlen und ihn rudern...) Leider war davor noch der Spaziergang angesagt. Wir spazierten locker nebeneinander her, ich hatte die Hände in den Hosentaschen oder wahlweise auf dem Rücken verschränkt und ließ es tropfen. Er griff nach meiner Hand (oh Gott!)Ich entzog sie, lächelte freundlich und wischte panisch über die Hose, die beriets nasse Flecken hatte... Er beharrte darauf, mich an der Hand zu halten... Ich sagte, ich wolle das nicht. Er setzte sich mitten auf dem Weg auf den Boden und meinte, er würde jetzt sitzenbleiben und zwar solange, bis ich ihm entweder die Hand geben würde oder erkläre, was los ist. Ich war kurz vorm Heulen... Er sprach zudem sehr laut mit mir, wandte sich an andere Spaziergänger und erklärte ihnen die Situation! Leute blieben stehen und guckten - das Ganze entwickelte sich fast zu einem Theaterstück - ich wäre am liebsten schreiend weggerannt.
    Das Ganze ist schon sehr, sehr lange her - und heute bin ich natürlich sehr viel cooler!
    Alles Liebe für euch da daraußen und haltet durch!
    Katja
    Ich freu mich echt, dieses Forum gefunden zu haben!

Bitte einloggen, um zu diesem Thema zu antworten.

Neue Themen