Mein peinlichstes Erlebnis...

Kategorie: Freie Themenwahl 14 Jahre her
Like it auf Facebook, +1 auf Google, Tweet it oder teilen Sie diese Thema auf einer anderen Website.
  • AW: Mein peinlichstes Erlebnis...

    von » 11 Jahre her


    Ich hätte gesagt es ist Speichel weil mich Gummipuppen so anmachen. Quatsch, Käse... blöde Situation.

    Sascha Ballweg | Initiator HyperhidroseHilfe.de und des Webshops Schwitzen.com
    Palmare Hyperhidrose zu ca. 95 % gelindert: "Bei mir wirken Antitranspirante & Iontophorese gleichermaßen gut, wobei die Iontophorese etwas schneller gegen meine Schweißhände wirkt. Wer Fragen hat… ich helfe gern :)"

  • AW: Mein peinlichstes Erlebnis...

    von » 11 Jahre her


    Mein peinlichts Erlebnis war vor ca. 3 Monaten

    Es war eine Aktion bei mir im Gym...
    Ein Tai-Bo Kurs, ouhh super dachte ich mir und machst das mal mit...
    Nach 30min hatten alle Schweiss auf der Strin und an den Achseln, bei mir hingegen war eine Pfitze auf dem Boden.
    Der Übungsleiter machte einen Ausfallschritt nach rechts
    wodurch die Frau zu meiner Linken auf der Pfitze ausrutschte und sich ordentlich hingepackt hat :side:

    Öhhhm ja
    Hi erstmal bin hier um Leute mit den gleichen Problem zu finden =D. Spiele Rugby und bin nominiert für die U19 Nationalmanschaft nur das Schwitzen nerft ziemlich !

  • AW: Mein peinlichstes Erlebnis...

    von » 11 Jahre her


    Hm, einerseits natürlich peinlich aber andererseits stelle ich mir das gerade auch ziemlich lustig vor... Wäre sicher ein netter Beitrag für diese lustigen Homevideo-Shows gewesen...^^


    Da fällt mir gerade ein, wie ich damals in Japan am hellichten Nachmittag durch die halbe Stadt gelaufen bin. Der Weg dauerte ca. 20-30 Minuten, glaube ich. Als ich zu Hause ankam und mein T-Shirt auszog, war es klatschnass, bis auf zwei trockene Flecken vorne (wo der BH war). Glücklicherweise hatte ich noch ein dünnes Strickwestchen drüber, das eigentlich hätte den Schweiß verdecken sollen. Naja, immerhin hat es dann die trockenen Stellen versteckt, das hätte sonst bestimmt noch dämlicher ausgesehen.
    Daraus habe ich gelernt: Nie wieder dieses T-Shirt tragen, höchstens mit 'nem zweiten Shirt drunter an kühlen Tagen. Und: Nie wieder im Sommer tagsüber länger rausgehen als nötig! (zumindest in Japan)
    - Mist, mir fällt gerade ein: Wenn's an dem Tag in Strömen geregnet hätte, wäre alles in Ordnung gewesen...

  • AW: Mein peinlichstes Erlebnis...

    von » 11 Jahre her


    Hey,
    cool dass es dieses forum gibt
    nach langem überlegen,habe ich mich dazu entschieden einen Erstehilfekurs zu machen: mussten dann so verschiedene Verbände machen und ich war das Versuchsobjekt. leider haben die das zu fest gemacht und die Kursleiterin hat das gemerkt und meine nassen kalten hände bemerkt.
    danach musste dann jeder meine Hände anfassen und das war einfach nur peinlich...^^
    beim reanimieren an der Versuchspuppe mussten wir dann diese handschuhe anziehen und ich war die einzigste wo man nichts mehr von dem Handschuh erkennen konnte, sondern diese nassen flecken durchgedrückt wurden.Als ich die dann ausgezogen habe hat es ziemlich gespritzt...
    ich war also sehr froh als der Kurs endlich vorbei war^^
    glg

  • AW: Mein peinlichstes Erlebnis...

    von » 11 Jahre her


    Wollte mich mal bei allen bedanken die den Mut gefunden haben ihr peinlichstes Erlebnis hier öffentlich zu machen.
    Ich denke viele von Euch haben gemerkt, wie gut es tut, wenn man das Problem der Hyperhidrose nicht immer nur verbissen sieht sondern auch mal als Betroffener selbst belächeln kann.

    Weiter so :)

    Sascha Ballweg | Initiator HyperhidroseHilfe.de und des Webshops Schwitzen.com
    Palmare Hyperhidrose zu ca. 95 % gelindert: "Bei mir wirken Antitranspirante & Iontophorese gleichermaßen gut, wobei die Iontophorese etwas schneller gegen meine Schweißhände wirkt. Wer Fragen hat… ich helfe gern :)"

  • AW: Mein peinlichstes Erlebnis...

    von » 10 Jahre her


    So es wurde schon lange nichts mehr hier geschrieben, es wird zeit für eine weitere peinlichkeit:

    so vor ca 5 jahren hatte ich ein date mit nen sehr attraktiven kerl. ich hatte extra ein oberteil angezogen, wo man schweißflecken nicht sieht und dann noch ne jeansjacke drüber, weil es noch kühl draußen war. wir haben uns also zum billardspielen getroffen und aus irgendeinen grund habe ich den ganzen abend die jeansjacke angelassen. dachte wahrscheinlich das geht durch jeansstoff nicht so schnell durch und so warm war es da drinnen auch nicht. war auch nicht aufgeregt oder so und fühlte mich sicher. jedenfalls ging ich kurz vor schluss auf toilette und sehe das unheil unter meiner achsel: tellergroße schweißflecken! und das beim billard, wo man sich immer so schön vorbeugt und die ganze achsel sehen kann. mir ging so einiges durch den kopf...alle müssen es gesehen haben und sich fremdgeschämt haben. das war schlimm, aber es geht noch weiter:
    danach fahr ich mit meinem date zu ihm nach hause. ich konnte die nacht nicht wirklich schlafen, weil ich nicht wusste, wie er über das mallör denkt. Man redet sich ja gerne ein, dass es vielleicht keiner mitgekriegt hat.
    ich lieg da jedenfalls so und auf einmal fängt er an im schlaf vor sich hinzureden und sagt tatsächlich "Du schwitzt ganz schön doll für ne frau..."
    das war mega peinlich. es muss ihn also so sehr beschäftigt haben, dass er davon geträumt hat.
    wir hatten uns danach noch ein paar mal getroffen und nie darüber geredet. er hatte dann angeblich ne andere kennengelernt, mit der er zusammen sein wollte, aber ich glaube ehrlich gesagt, dass er vor mir flüchten wollte. er war ein sehr reinlicher typ und dachte wahrscheinlich ich dusche nicht oft genug oder so...

    naja, sorry für den langen roman, aber es musste raus :)

  • AW: Mein peinlichstes Erlebnis...

    von » 10 Jahre her


    Mir fällt da gerade auch eine Situation ein, über die ich heute lachen kann, bei der ich damals aber am liebsten die Flucht ergriffen hätte.
    Bei mein Praktikum in der 11. Klasse musste ich für einen Tag in die Forschungsabteilung und dort wurde einer jungen Frau zugeteilt. Sie sagte zu mir, wir wurden jetzt mal ein paar Versuche durchführen und dafür müssten wir Handschuh anziehen. Vorher hatte ich meine nassen Hände immer ganz gut vertuschen können, aber mir war klar, wenn meine Hände in diesen durchsichtigen Einmal-Handschuhen stecken, dann kann ich sie nicht mehr an meiner Kleidung abwischen. Und schon begann der Teufelskreislauf, ich bekam Panik und meine Hände würde noch nässer.
    Aber was blieb mir anders übrig?! Also zog ich sie an, genauso wie die Frau. Und sofort sah ich den Unterschied. Während man bei ihr nichts besonderes erkennen konnte, klebten meine Handschuhe nur so an meiner Haut und man sah das ganze "Wasser" nur zu deutlich darunter. Das schlimme war, dass sie mir die ganze zeit auf die Hände schauen musste, weil sie mir erklären musste was ich zu tun hatte. Als ich sie dann endlich wieder ausziehen durfte waren meine Finger total aufgeweicht. Darauf angesprochen hat sie mich zum Glück nie :P

  • AW: Mein peinlichstes Erlebnis...

    von » 10 Jahre her


    Im Grunde ein recht typischer Fall. Häufig ist es dem, der das Schwitzen bemerkt fast ebenso unangenehm wie dem Schwitzenden selbst, weshalb meist keine Kommentare oder Sprüche kommen.

    Sascha Ballweg | Initiator HyperhidroseHilfe.de und des Webshops Schwitzen.com
    Palmare Hyperhidrose zu ca. 95 % gelindert: "Bei mir wirken Antitranspirante & Iontophorese gleichermaßen gut, wobei die Iontophorese etwas schneller gegen meine Schweißhände wirkt. Wer Fragen hat… ich helfe gern :)"

  • AW: Mein peinlichstes Erlebnis...

    von » 10 Jahre her


    wooow was für krasse geschichten hier dabei sind. aber das kommt einem dann alles so bekannt vor! vorallem das mit dem erste hilfe kurs+ fahrstunden oh man, das war für mich damals auch peinlich! ich hatte eig schon manch peinliche momente aber was total peinlich war,war folgendes :

    vor zwar jahren als ich 16 war hab ich meinen traum freund gefunden...wie ist nun mal ist kommt es dann zum ersten mal...tja ich war so furchterlich aufgeregt, dass ich natürlich total anfing zu schwitzen,vorallem unter den achseln! der schweiß tropfte auf seine brust und er fragte mich,ob ich weinen würde....ich konnte dazu einfach nix mehr sagen =D.....naja heute kann ich drüber lachen,weil mein freund total verständnis dafür hat un er meint es wär garnich so schlimm und ich würde mich voll anstellen...da sach ich immer nur, dass er es ya nicht hat ^^ aber damals wär ich am liebsten im boden versunken!

  • AW: Mein peinlichstes Erlebnis...

    von » 10 Jahre her


    Hallo ihr lieben,

    kann mich sehr gut in euch hinein versetzen... ich schwitze zwar nicht so wahnsinnig viel wie ihr allerdings leide ich an bromhidrose. (ist nicht wirklich besser...)

    hab schon sehr viele peinliche erlebnisse über mich ergehen lassen müssen...
    ich spiele während meiner Schulzeit in einem orchester als wir uns zu einem Gruppenfoto aufstellen mussten kamen mir natürlich alle viel viel näher als ich dass sonst zugelassen hätte. also wir so da standen fragte einer warum es denn hier so nach fisch richen würde! :woohoo: :unsure: (na toll jetzt ist es soweit, jetzt werde ich "geoutet") hab natürlich sofort noch mehr geschwitzt... gott sei dank meinte dann der pauker dass der geruch von dem paukenfell kommen würde, dass wird angeblich mich fischtran abgerieben... gott war ich dem typen dankbar! :huh:

    einmal haben wir am geburtstag meiner besten freundin gezeltet (war damals 10 oder so...) einer der gäste wollte unbedingt in einem anderen zelt schlafen. hab mich damals nicht weiter darum gekümmert bis mir meine beste freundin dann später erzählt hat dass deren mutter wollte dass sie sich unbedingt von mir fern halten sollte weil ich ja so schlecht rieche nicht dass das ansteckend ist... na sehr toll! vielen Dank!
    Bin aber sehr stolz auf meine freundin dass sie da so locker reagiert hat!

    kam mir oft schon sehr seltsam vor wenn ich unbedingt immer am fenster sitzen will oder am rand ganz hinten (im kino z.b.) nur damit nicht zu viele menschen in meiner nähe sitzen müssen... umarmungen kann ich auch nicht so unbedingt gut leiden ;)

    wünsch euch alles gute und hoffe dass ihr auch in zukunft weiter die "lustige" seite des schwitztens sehen könnt! ;)

Bitte einloggen, um zu diesem Thema zu antworten.

Neue Themen

Studie Hyperhidrose und Stress an der Universität Trier - Probanden gesucht
Klingt interessant. Ich hoffe, ihr findet ein paar freiwillige Patienten/Teilnehmer ;)

Extremer Achselschweiß - HILFE!!!
Hallo, genau bei mir ist es leider sehr unberechenbar. Gerade ist es wieder okay! Ixh laufe also mit trockenen Achseln rum.  Ich bin rundum gesund. Das dachte ich mir auch fast. Da es phasenweise nicht vor kommt bis kaum und dann wieder super...


Suche Betroffenen für Radiobeitrag
Ich habe Ihnen eine Mail geschrieben an die Adresse, die auf Ihrer Webseite zu finden ist. Danke!

Psychisch bedingte Hyperhidrose
Hallo. Das was Du da beschreibst ist ein ganz typischer Fall. In erster Linie solltest Du versuchen den Teufelskreis aus Angst > Schwitzen > Angst vor noch mehr Schwitzen schnell zu durchbrechen.Durch die damit verbundene psychische...