Hallo,

gibt es hier vielleicht auch Gleichgesinnte aus Bielefeld und Umgebung?
Ich würde gerne neue Freundschaften knüpfen, ob Mann oder Frau ist mir ganz gleich :)

Zu mir: 25 Jahre alt, 1,63 cm groß, schlank und sportlich, höre gerne Rock, lebe alleine, bin unternehmungslustig, leide seit ca. 10 Jahren an HH, hatte meine ETS im April.2013 und leide seither unter KS, nehme seit einigen Monaten Sormodren.

Meine Freunde wissen eigentlich nichts von meiner HH und das möchte ich auch dabei belassen. Lediglich meine Mutter weiß bescheid.

ich würde mich sehr über nette Antworten freuen.

Liebe Grüße,

Waldfee :cheer:
Like it auf Facebook, +1 auf Google, Tweet it oder teilen Sie diese Thema auf einer anderen Website.
  • AW: Leute aus Bielefeld und Umgebung gesucht.

    von » 3 years ago


    Hi,

    ich wohne und studiere in Bielefeld.

    Ich bin 28 Jahre alt und 179 cm groß und sportlich. Ich lebe in einer WG und geh auch gerne weg, wenn es mein bevorstehendes Examen zulässt! ;) Ich höre viel und sehr unterschiedliche Musikgenre und spiele auch selbst Gitarre.

    Ich bin noch sehr unwissend was die ganze HH angeht und informiere mich gerade über das Internet. Ärzte hab ich trotz mehrerer Jahre an Beschwerden bisher gemieden. Da käme ein Gesprächspartner aus Bielefeld ganz recht, da ich in nächster Zeit auch ein mal den Weg zum Arzt gehen wollte!

    Ich hab extra eine neue Email-Adresse angelegt, falls Du Dich bei mir melden möchtest:
    Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


    Beste Grüße
    Patrick

  • AW: Leute aus Bielefeld und Umgebung gesucht.

    von » 3 years ago


    Hallo Zusammen,

    ich bin der Eggi. 24 Jahre alt und hab am ganzen Körper HH.
    Mich würde es auch interessieren ob Ihr einen guten Dermatologen kennt. Ich komme aus Löhne, arbeite jedoch in Bielefeld.

    Ich spiele auch mit dem Gedanken das HH-Zentrum in München aufzusuchen, jedoch muss ich mich da noch genauer informieren (Kosten, Möglichkeiten).

    Ich werde demnächst einen neuen Dermatologen ausprobieren..da ich bisher nie richtig behandelt wurde.
    Nach dem Motto: "Hey! Schwitzen ist doch super gesund".

    Lieben Gruß
    Eggi :)

  • AW: Leute aus Bielefeld und Umgebung gesucht.

    von » 3 years ago


    Hey Eggi,

    diesen Spruch habe ich schon viel zu oft von Ärzten gehört :laugh:

    ein Dermatologe der die Hyperhidrose wirklich ernst nimmt (nach meinen bisherigen Erfahrungen)ist Dr. med. Hans-Werner Owzarski in Bielefeld. Dieser Arzt ist allerdings etwas arrogant^^

    Wenn du an einer OP interessiert bist, musst du NICHT nach München fahren, denn es gibt auch in BIELEFELD (kaum zu glauben^^) einen Spezialisten für HH-Ops und zwar in Bethel. Dort habe auch ich mich operieren lassen! Dieser Arzt (Dr. Beshay) ist nicht nur super kompetent, er ist auch unglaublich verständnisvoll. Infos findest du über diesen Link:
    http://evkb.de/fuer-patienten-und-besucher/behandlung-diagnostik/chirurgie/thoraxchirurgie/behandlungsspektrum/hyperhidrose.html
    Bei ihm würde ich mich bzgl. medizinischen Möglichkeiten informieren, da er sich auch wirklich Zeit für einen nimmt.

    Hoffentlich konnte ich dir schon mal etwas weiterhelfen,

    Liebe Grüße,

    Waldfee

  • AW: Leute aus Bielefeld und Umgebung gesucht.

    von » 3 years ago


    Hallo Waldfee,

    danke für deine Antwort.

    Ich werde auf jeden Fall einen Termin machen und dann berichten.

    Lieben Gruß
    Eggi :)

  • AW: Leute aus Bielefeld und Umgebung gesucht.

    von » 3 years ago


    Hallöchen,

    Ich heisse Christian und komme aus Herford (Enger). Ich bin 34 Jahre und habe HH solange ich denken kann.

    Habe schon so einiges durch (Sormodren,Aluminiumchlorid,Stromtherapie etc.) aber nichts hat so richtig geholfen.
    Die Sormodren habe ich jetzt über 10 Jahre genommen aber da mein Arzt mir letztens sagte dass meine Leberwerte ganz schön im Keller sind habe ich diese jetzt abgesetzt.

    Da ich dieses Problem jetzt endlich in den Griff kriegen will habe ich über eine OP nachgedacht.

    @Waldfee
    danke für den Tip mit Dr.Beshay, wusste garnicht dass es hier in der Nähe was gibt. Ich glaube da melde ich mich die Tage mal.
    Die Komplikationen bei dieser OP (ETS) haben mich immer sehr abgeschreckt, da einem im schlimmsten Fall die "Gesichtsnerven" mit beschädigt werden können. Hat mir zumindest meine Arztin damals gesagt.

    Das kompensatorische Schwitzen finde ich jetzt garnicht so schlimm. Lieber aufm Kopf oder Rücken als so schlimm an den Händen.

    Ist deine OP denn ohne Probleme verlaufen?

    Also dann, schöne Abend noch.

    sg
    Christian

  • AW: Leute aus Bielefeld und Umgebung gesucht.

    von » 3 years ago


    @ Eggi:
    Hallo Eggi,

    ich bin schon ganz gespannt, wie der Termin verläuft. Viel Erfolg erstmal! ;)


    @Christian:

    Hallo Christian,

    meine größte Befürchtung ist bei dir eingetreten, denn ich habe Angst davor, dass Sormodren ebenfalls für mich irgendwann ein zu großes Risiko darstellt. Bisher sind meine Leberwerte noch okay.
    Hast du HH denn am ganzen Körper? Seit 2 Wochen mache ich ebenfalls die Stromtherapie und bin bisher total begeistert, weil meine Füße komplett trocken sind! :lol:

    Die Risiken der ETS haben mich zunächst auch abgeschreckt, aber das Schwitzen an den Händen habe ich einfach mit NICHTS in den Griff bekommen.
    Meine OP verlief problemlos. Am nächsten Tag (nach der OP) konnte ich schon nach Hause gehen, am übernächsten Tag habe ich schon wieder eine Klausur geschrieben. Also alles halb so wild.
    Das KS ist tatsächlich SCHLIMM! Ich muss es wirklich betonen, da ich es auch völlig unterschätzt habe. Ohne Hilfsmittel läuft mir das Wasser wirklich an den Beinen herunter, der Rücken und der Bauch, sowie Brust sind völlig nass, und man ist total anfällig für Erkältungen. Das alles sollte Allen Mitleidenden, die das hier lesen, bewusst sein.

    Da ich mein Leben nicht vom KS kontrollieren lassen möchte, tue ich alles erdenklich mögliche, damit möglichst niemand bemerkt, dass ich HH habe.
    D.h.: Yerka (Aluminiumchlorid) auf Rücken und Bauch alle 2 Tage (im Sommer) auftragen,
    Stromtherapie für die Füße im Moment 15 Min täglich,
    Sormodren an heftigen Tagen, da Yerka (Aluminiumchlorid) dann nachlässt, kein Kaffee, keine Zigaretten, keine scharfen Gerichte, und beim Shoppen entsprechend auf Stoffe achten, um Schweißausbrüche kaschieren zu können.

    Bisher habe ich alles ganz gut im Griff. Ich würde sogar behaupten, selbst, wenn ich einen Partner hätte, würde nicht einmal dieser meine HH bemerken und das soll auch dabei bleiben :laugh:

    Ich gebe dir gerne weiter Infos zur OP, falls noch Fragen entstehen.

    Liebe Grüße,

    Waldfee

  • AW: Leute aus Bielefeld und Umgebung gesucht.

    von » 3 years ago


    Hi Waldfee :) ,

    Lass lieber die Finger von Sormodren, die Nebenwirkungen sind viel zu heftig. Ich habe manchmal auch 2 am Tag genommen weil die Wirkung zu wünschen übrig ließ.
    Dann kann man auf einmal nichts mehr lesen weil alles total unscharf/verschwommen ist, eine Mundtrockenheit die kaum noch zu überbieten ist und eine Müdigkeit/leichte Benommenheit. Also man ist voll im Zombiemodus.
    Wenn man überlegt dass das normalerweise Parkinson-Patienten bekommen :blink: . Ich habe die Tabletten jetzt abgesetzt und meine Leberwerte haben sich auch schon verbessert.

    Mein Hauptproblem sind auch die Hände :S . Sobald ich da schwitze, ziehen die Achseln und Füsse leicht bis mittel mit.
    Wenn die Hände trocken sind, ist der Rest auch trocken. Als es die letzten Tage so warm war, war es an den Händen ganz schlimm.
    Da ich die Sormodren nicht mehr nehme, will ich mich jetzt operieren lassen.
    Die Botox Variante gibt es ja auch noch,soll aber sehr schmerzhaft an den Händen sein.
    Dann kann man aber wenigstens der OP aus dem Weg gehen. Hattest du Botox in Erwägung gezogen?
    Wird glaube ich mittlerweile von der Krankenkasse komplett übernommen.

    Ich habe mir schon 2 Jobangebote durch die Lappen gehen lassen wo ich mehr verdient hätte.
    Das Problem war der direkte Kundenkontakt (bzw das Händeschütteln :unsure: ) Die meisten reagieren doch sehr erstaunt wenn sie eine klitschnasse Hand schütteln müssen und gucken komisch als ob man von einen anderen Planeten kommt. Wenn man dann den Katalog oder die Angebote aufgeschlagen hat und dir mehrere Leute auf die Finger gucken, wäre ich nur damit beschäftigt mich zu fragen: "Verdammt, sieht man das jetzt dass ich schwitze?".
    Das wäre mir dann doch zu stressig gewesen.

    Nochmal Danke für den Tip mit Dr.Beshay :) .
    Ich habe da übrigens gestern angerufen und einen ersten Termin machen lassen. Ob der wohl die Clipping-Methode (Ich glaube Sympathikusblockade) auch anbietet?
    Das wäre mir sogar noch lieber. Wenn ich dann doch zu den 1%-2% gehören sollte die ein Horner-Syndrom bekommen und man total entstellt aussieht, kann man sich die wenigstens wieder entfernen lassen, oder täusche ich mich da?
    Wurden bei dir die Nerven ganz durchtrennt?

    Freut mich dass die Stromtherapie bei dir funktioniert :) .
    Das mit dem KS habe ich auch schon hier im Forum gelesen dass das ganz schön ausgeprägt sein kann.
    Hätte ich nicht gedacht. Normalisiert der Körper sich nicht nach 6-12 Monaten was das KS angeht?
    Ich meine da mal was gelesen zu haben.
    Wann war denn deine OP?


    So, das reicht jetzt aber mit meinem Geschreibsel ;)

    Also dann, man liest sich....

    sg
    Christian

  • AW: Leute aus Bielefeld und Umgebung gesucht.

    von » 3 years ago


    Hey Christian,

    ich kenne diesen Zombieeffekt leider auch, deswegen nehme ich die Tabletten wirklich nur dann, wenn ich sie brauche. Besonders im Sommer kann ich nicht auf sie verzichten, da ich sonst nur mit dicken Jeans rumlaufen kann, weil die Suppe mir ansonsten an den Beinen runter läuft. Sehr unangenehm! :S
    Im Herbst und Winter bin ich überhaupt nicht auf die Tabletten angewiesen, da reicht Yerka voll und ganz aus.
    Hast du die Tabletten denn wirklich täglich einnehmen müssen.

    Botox war für mich nie eine Variante, da habe ich mir die Hände lieber mit Yerka oder anderem Aluminiumchlorid eingeschmiert und dass ist ja leider oftmals auch sehr unangenehm. Meine Hände wurden dann immer ganz schrumpelig und die Haut löste sich sogar ab! :(
    Außerdem ist die Krankenkasse für diese Behandlung damals nicht aufgekommen.
    Wann hast du die die Stromtherapie denn das letzte Mal ausprobiert?
    Ist das vielleicht nicht zunächst eine Überlegung wert??

    Dieses Jobproblem kenne ich!Genau deswegen habe ich die Op durchführen lassen, da ich ständig mit Menschen zusammen arbeiten muss und da kann man Berührungen leider teils nicht aus dem Weg gehen. In dieser Hinsicht ist meine Leben mittlerweile völlig entspannt. Gott sei dank! Die Hände sind nach der OP aber auch unnatrürlich trocken, dass heißt ohne Handcreme geht nichts mehr :lol:

    Ich wurde letztes Jahr im April operiert. Dr Beshay hat zu diesem Zeitpunkt lediglich den Nerv durchtrennt, da er von der Clipping Methode nicht überzeugt war. Lass dich mal richtig bei ihm informieren, er wird dir schon gut weiterhelfen können, da bin ich mir sicher! :lol: Bitte berichte mir doch von deinen Erfahrungen bei DR. Beshay. Würde mich ebenfalls interessieren, ob er jetzt auch andere OP- Methoden anbietet und was er sonst so zu erzählen hat. Du kannst mich per E-Mail erreichen: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
    Ich hoffe du wirst von Dr. Beshay genauso positiv überrascht sein, wie ich es damals war:)

    Bei mir wurde das KS mit der Zeit immer schlimmer. Das erste Mal trat es nach ca. einem Monat der Op auf. Im Sommer war ich dann völlig mit der neuen Situation überfordert, da ich nicht genau wusste, wie ich das Schwitzen verbergen sollte. Ich habe mittlerweile aber alles unter Kontrolle. Anfangs konnte ich mir garnicht vorstellen, mir ein Antitransipirant einfach auf den Rücken zu schmieren, aber ich habe es gemacht, und mich mittlerweile dran gewöhnt^^
    An den Beinen schwitze ich heute gar nicht mehr, da Sormodren da seinen Dienst tut. Sogar beim Sport falle ich bei richtiger Dosierung nicht mal mehr auf. Weder an den Beinen, noch am Rücken :lol: Hoffentlich bleibt es auch dabei.

    Liebe Grüße ;)

  • AW: Leute aus Bielefeld und Umgebung gesucht.

    von » 3 years ago


    Lieber Christian,

    warst du schon bei dem Termin??? Ich habe mich eingeklinkt, da ich finde, dass Du das mit dem KS sehr auf die leichte Schulter nimmt. Ich kann Dich sehr gut verstehen, hattte selbst HH an Händen, Achseln und Füße. Habe mich in München operiert vor zwei Monaten. Die ersten drei Wochen waren ein Traum ... aber dann kam das KS und die nächste Hölle begann. Ich schwitze zwar nicht mehr an Achseln und Händen aber dafür an Brust, Bauch, Beine und Rücken ... und glaube mir wenn Du da nass bist ist es auch nicht schöner bzw. besser ..... also überlege Dir das wirklich verdammt gut mit der OP ..... Ich komme mit dem KS nicht klar ..... wenn sich das nicht legt ... ist mein Leben genauso beschissen wie vorher ..... habe so auf dieses Leben kein Bock mehr .....

  • AW: Leute aus Bielefeld und Umgebung gesucht.

    von » 3 years ago


    Hallo,

    wie verhält sich das KS weiterhin???? Ist es besser geworden??? Ich wurde vor 2 Monaten operiert und ich bin am verzweifeln wg KS an Brust, Bauch, BEine Rücken ...... alles nass unerträglich ........

Bitte einloggen, um zu diesem Thema zu antworten.

Neue Themen

Kostenübernahme KK


Starkes schwitzen seit paar Jahren

Gewöhnungseffekt !?!

Ambulante Suctionscürretage