Vagantin

Kategorie: Hyperhidrose (Schwitzen) 8 Monate her
Liebe Forums-User,ich bin 36 Jahre alt und litt schon in der Grundschule unter extremen Schweißhänden und Achselschweiß. Besonders in meiner Pubertät litt ich sehr darunter. Aber auch danach belastete mich dieses Thema in meinem Alltag, privat und geschäftlich. Ich habe schon einige Therapien unternommen, um das Schwitzen in den Griff zu bekommen: autogenes Training und über lange Zeit auch Iontophorese. Viel gebracht haben diese Therapien leider nichts. In einem Forum hatte ich von Vigantin erfahren und dass andere LeidensgenossInnen damit gute Erfahrungen gemacht haben. Ich selbst habe die Tabletten vor 3 Jahren das erste Mal genommen. Zu meinem Glück haben diese bei mir auch eine gute Wirkung. Ich nehme sie nicht regelmäßig, sondern nur für besondere Anlässe, beispielsweise meine Hochzeit (davor hatte ich wirklich Angst - so viele Hände schütteln), oder bei Geschäftsterminen. Zu wissen, dass mir die Teabletten in der Not helfen, gibt mir eine große Sicherheit, sodass ich sie tatsächlich gar nicht oft in Gebrauch habe. Sie haben mir die Angst genommen, ausweglos in eine unangnehme Situation zu geraten. Ich schreibe diesen Beitrag, um der Hyperhidrose-Community etwas zurückzugeben und anderne Mut zu machen. Schließlich war ich früher sehr oft in den Foren unterwegs. Mittlerweile gar nicht mehr, weil ich keine Angst mehr habe. Schweißige Hände und Achseln habe ich immer noch, aber wie gesagt keine Angst mehr davor. Für das Problem mit dem Achselschweiß gibt es mittlerweile auch eine gewisse Auswahl an speziellen Unterhemden mit verstärktem Achselbereich. Auch damit habe ich positive Erfahrungen gemacht und ziehe diese an, wenn ich geschäftlich Hemden trage. Ich persönlich habe die Unterhmeden eines Herstellers aus der Schweiz. Mittlerweile gibt es aber auch andere Hersteller. Auch die Unterhemden geben eine gewisse Sicherheit, sodass man nicht in diesen verdammten Teufelskreis kommt, aus Angst vor peinlichen Situationen noch viel mehr zu Schwitzen. Diesen Teufelskreis kenne ich nutr zu gut. Ich hoffe, der Eintrag macht einigen von euch Mut und ist hiilfreich für die Suche nach einer Lösung für das Problem mit der Angst vor dem Schwitzen. Denn das Schwitzen selbst ist nicht das Problem - es ist die Scham und die Angst davor. Liebe Grüße, A.
Like it auf Facebook, +1 auf Google, Tweet it oder teilen Sie diese Thema auf einer anderen Website.
  • Keine Antworten in diesem Thema gefunden
Bitte einloggen, um zu diesem Thema zu antworten.

Neue Themen