Geruch beim Tragen von Schuhen

Kategorie: Unangenehmer Geruch 13 Jahre her
Like it auf Facebook, +1 auf Google, Tweet it oder teilen Sie diese Thema auf einer anderen Website.
  • AW: Geruch beim Tragen von Schuhen

    von » 12 Jahre her


    Ich bin 21 und mir ist es erst so richtig mit ende 17 aufgefallen.
    Ich trag im Sommer auch nur Flip Flops obwohl ich die früher nie mochte ^^
    Jetzt sind sie ein wahrer Segen :laugh:

    Ich überlege mir eine ETS machen zu lassen, obwohl ich mir nicht sicher bin ob dass das richtige ist, deshalb schöpfe ich erst alle anderen Möglichkeiten einer Heilung aus.

    Ich geh am Montag auch zu einem Nervenarzt, Neurologe wenn ich mich nicht täusch, ist der Fachbegriff. Bin da zum ersten Mal, deshalb weiß ich es nicht zu 100%.

    Nun ja, dem Hautarzt hab ich es natürlich auch nicht in voller Pracht erzählt, weil die Scham zu groß war. Der erste dem ich es genauer erläutert habe war Herr Dr. Schick in München. Obwohl es mir schwer fiel, aber ich muss die Karten endlich mal auf den Tisch legen, ich habe es viel zu lange in mich reingefressen und niemandem was erzählt. Ich sag es jetzt auch niemandem aber zumindest habe ich schon eingesehen dass ich professionelle Hilfe brauche und mich einem Arzt anvertrauen muss.

    Trau dich, überleg mal es wird mit hoher Warscheinlichkeit nicht von alleine besser, und ständig mit der Angst im Nacken und der Paranoia im Kopf durch die Welt zu gehen ist keine Lösung. Ich persönlich habe einen Punkt erreicht wo etwas passieren muss, weil mein Leben zuuuuu sehr eingeschränkt dadurch ist und ich so gut wie nichts mehr tun oder unternehmen kann, was mir spaß macht.

    LG

  • AW: Geruch beim Tragen von Schuhen

    von » 12 Jahre her


    Hat das Gespräch mit dem Nervenarzt denn was gebracht? Und was genau ist eine ETS? Habe dazu irgendwie nichts gefunden...

  • AW: Geruch beim Tragen von Schuhen

    von » 12 Jahre her


    Hallo erstmal an alle, wird wohl jetzt hier etwas länger. Habe den Thread gerade entdeckt und gedacht, das mir dies doch irgendwie sehr bekannt vor kommt, vor allem auch von den Symtomen.

    Mal zu meiner Geschichte. Als kleines Kind habe ich eigentlich meiner Erinnerung nach nie wirklich geschwitzt, konnte sogar im Sommer mit Pulover ohne Probleme herumlaufen, was vielleicht auch am wenigen trinken lag? Einzig an den Füßen hatte ich den Geruch, was aber damals wohl vorranig an der langen tragweise der Schuhe gelegen hat, mehr nicht. (denke ich jedenfalls)

    Jedenfalls schwitze ich nun schon seit einigen Jahren immer mehr, was wohl vielleicht auch vor allem mit meinem Übergewicht zusammenhängen mag, welches ich mir angefressen habe. :( (~ 15KG über normal, also ~ 90KG statt normal 75KG für meine Körpergröße von ~ 1,75cm)

    Ich denke seit dem habe ich auch vermehrt Probleme mit dem Geruch, was ich aber vor allem an den Füßen in Schuhen merke. (unter den Achseln habe ich zwar auch deutlich schwitzen, aber seit dem ich mir spätestens alle 3 Tage die Haare dort neu rasiere und Rexona Cotton Dry verwende, eigentlich keine direkten Schweißgeruchsprobleme, weil es eher nach dem Deo riecht oder ich es halt selber nicht so sehr merke, wie an den Schuhen)

    Jetzt ist das mit dem Geruch aber nicht immer so, sondern wie hier schon öfters beschrieben, nur wenn ich Schuhe trage. Sobald ich die Schuhe ausziehe (meist dann auch neue Socken im Wechsel) habe ich keine Geruchsprobleme mehr. (zumindest die man selber riecht.) Sobald ich Schuhe an habe, z.B. auf der Arbeit, beginnt es aber spätestens nach ner Stunde an feucht zu werden an den Füßen und dann nach ein paar Stunden riecht man es auch. Wenn ich die Schuhe dann ausziehe, riechen sie eigentlich nicht sehr, was mich dann immer verwundert. Auch merke ich, das es gar nicht lange dauert, bis die Schuhe eigentlich unbrauchbar sind, also ich schätze mal nach spätestens 4 - 5 mal Ganztags tragen. (habe für jeden Tag ein anderes paar, also trage ich sie eigentlich nur 1x die Woche) Ich selber empfinde es auch nicht direkt als Schweißgeruch, sondern halt, wie schon hier erwähnt, immer etwas anders. Wie gesagt, ist halt komisch, das die Schuhe dann aber ansich alleine nicht besonders riechen, nur halt wenn ich sie trage.

    Mittlerweile habe ich die Vermutung, das es doch letztendlich mit der Feuchtigkeit zusammenhängt. Sobald die Schuhe feucht werden, muss das Ganze wohl mit den Schweiß reagieren, hier könnte es sich auch um die Kleber oder sonstigen Dinge im Schuh handeln, welche dann vielleicht anfangen zu riechen oder reagieren, als nicht direkt nur die Füße, aber das ist nur eine Vermutung. (trage auch oft Einlge mit Aktivkohlefilter, aber auch das hilft nicht wirklich weiter.

    Habe auch schon sehr viel ausprobiert, ob nun Zedernholz, was sich bei mir recht schnell dunkel verfärbt hat (wohl durch die Feuchtigkeit) und auch unten drunter recht rutschig geworden ist und letztendlich so auch nicht wirklich lange geholfen hat, bei dem Preis. Auch Zimt Sohlen haben schon nach kurzer Zeit gerochen, aber eben nicht nach Zimt. Teure Silbersocken zeigen auch keine wirkliche Besserung.

    Langsam nervt mich das Ganze aber schon sehr, weil es einfach ins Geld geht und ich nicht jeden Monat neue Schuhe kaufen will. Das einzige was ich noch nicht probiert habe, ist die IONTOPHORESE. Bin jetzt drauf und dran mir so ein Teil zu holen, würde die 655€ auch bezahlen, wenn es Erfolg hätte, denn letztendlich spart man ja so bei den Schuhen. Ist halt nur die Frage, ob es auch an HH liegt, denn irgendwie schwitze ich auf Arbeit in Schuhen sehr, vor allem im warmen Sommer, :( (auch habe ich dort vermehrt Probleme mit kompensatorischen Schwitzen am Rücken, aber eben nur Phasen / Belastungsweise) aber zu Hause, z.B. vorm Computer eigentlich gar nicht, vor allem nicht an den Füßen. (Ok, habe da auch keine Schuhe an, aber die offenen Hausschuhe riechen auch nach ein paar Monaten, aber eben kaum so auffällig, wie in den geschlossenen Schuhen)

    Ich vermute mal, das es mit dem Unterbinden des Schwitzens an den Füßen, eventuell auch die Lösung des Problems gäbe, deshalb auch die Idee mit der IONTOPHORESE. Weiß langsam auch keinen Rat mehr und will nicht noch mehr Geld zum Fenster raus werfen.

    Könntet Ihr mir zum Privat / Heim-Test der IONTOPHORESE raten, obwohl ich nichtmal 100%ig weiß, ob ich wirklich echte HH habe, weil es eben nicht im ruhigen Zustand zu Hause, sondern vor allem auf Arbeit passiert, das ich vermehrt schwitze. Oder sollte es vielleicht nur mit dem Übergewicht zusammenhängen?

    P.S. Was ich mich auch öfters frage und wundere, haben "normale" Leute, die am Tag 8 oder mehr Stunden geschlossene Schuhe tragen müssen keine feuchten Füße und damit auch keine Probleme mit dem Schuhgeruch? Wie lange trägt ein solcher "normaler" Mensch eigentlich seine Schuhe? Es gibt ja scheinbar genug, die jeden Tag die selben Tragen und das mehr als ein halbes Jahr lang, ohne diese Geruchsprobleme. Ich kann mir sowas überhaupt nicht vorstellen. Liegt es wirklich nur an den feuchten Füßen und das damit der Schweiß in den Schuhen bleibt, wo er bei "normalen" Menschen gar nicht entsteht? Bekomme ich mit der IONTOPHORESE meine Füße auch so trocken, das ich dort nicht mehr Schwitze? Wie sind eure Erfahrungen?

    Freue mich über den Thread hier und auf die Ergebnisse, die vielleicht doch mal eine Lösung bringen könnten. Also berichtet weiter, wenn es neue Erkenntnisse gibt.

  • AW: Geruch beim Tragen von Schuhen

    von » 12 Jahre her


    @ Stinker: geh auf www.hyperhidrose.de da kannst du nachlesen was dass ist.
    Ich ziehe die ELS in betracht.

    Der Nervenarzt hat wie erwartet garnichts gemacht geraten oder gesagt. Er meinte er kann mir nicht helfen weil er nur ein Mittel gegen allgemeine HH hat und das nichts auf Dauer ist weil es eigentlich für Parkinson erkrankte gedacht ist und man auf dauer grüne Männchen sehen kann :huh:


    @Matze7: probier doch mal das Ionthoporese Gerät aus es gibt viele die damit sehr zufrieden sind, ich allerdings überhaupt nicht da es bei mir nicht wirklich hilft. Normalerweise müsstest du es von der Krankenkasse bezahlt bekommen mit einer geringen Selbstbeteiligung. Dafür musst du aber erst ein "Gutachten" vom Arzt machen lassen, der bestätigt dass du an HH erkrankt bist und so ein Gerät als Behandlungsmöglichkeit benötigst.

  • AW: Geruch beim Tragen von Schuhen

    von » 12 Jahre her


    @ Matze 7

    Ich denke genauso wie du, daß es an der Feuchtigkeit liegt. Wie du habe ich auch schon ( ohne Erfolg ) alle möglichen Mittelchen außer Ionthoporese probiert.

    Das mag jetzt vielleicht etwas blöd klingen:
    Gibt es ein Mittel, welches die Füße schweißdicht versiegelt ?
    Ich hatte mal so eine Creme welche mit Einwegsocken 24h getragen werden sollte.
    Diesen Tag konnte ich durch die Versiegelung ohne Geruchsprobleme verbringen.
    Ich habe mir ehrlich schon überlegt eine Plastiktüte unter den Socken zu tragen, daß die Feuchtigkeit nicht durchkommt.

  • AW: Geruch beim Tragen von Schuhen

    von » 12 Jahre her


    Mr. White schrieb:
    @Matze7: probier doch mal das Ionthoporese Gerät aus es gibt viele die damit sehr zufrieden sind, ich allerdings überhaupt nicht da es bei mir nicht wirklich hilft. Normalerweise müsstest du es von der Krankenkasse bezahlt bekommen mit einer geringen Selbstbeteiligung. Dafür musst du aber erst ein "Gutachten" vom Arzt machen lassen, der bestätigt dass du an HH erkrankt bist und so ein Gerät als Behandlungsmöglichkeit benötigst.


    Ja, das Ding ist halt, das es angeblich die Schweißproduktion und damit wohl auch das vorrangige Problem lösen soll, aber allerdings auf ein normales Niveau, aber welches ist das? Ich meine, wenn ich wüsste, das ich trocken bin danach, würde ich es sofort bestellen, aber da es eben zu Hause keine Probleme mit den Schwitzen gibt, (werde da ja auch nicht körperlich beanstrengt) sondern nur auf Arbeit, wo ich mich teilweise recht viel bewegen muss, könnte es ja auch sein, das es eher keine HH ist, sondern mit der körperlichen Belastung zusammen mit dem Übergewicht zusammenhängt. Demnach würde die Ionthoporese wohl auch nicht viel Erfolg zeigen, da ich ja dann quasi schon auf einem "normalen" Niveau wäre, welche aber vielleicht eher durch die Anstrengung und das Übergewicht ausgelöst wird?

    Die Sache macht natürlich auch den Arztbesuch schwierig, da ich dem zwar erzählen kann, das ich bei Belastung schwitze und den halben Tag feuchte Füsse habe, aber eben meist auch nur dann. Das ist ja ansich keine HH im eigentlichen Sinne, wo das Wassen auch ohne Belastung und von ganz alleine kommt. Deshalb denke ich nicht, das ich dann auch gleich ein 650€ Gerät verschrieben bekomme. (Würde es aber auch selbst bezahlen, wenn es wirklich helfen würde.)

    Ich denke ich werde Marcus Bindner mal anschreiben und fragen, ob es Sinn macht. Er bietet ja schließlich ein 6 Wochen Test an, wo man es ja mal testen könnte.

  • AW: Geruch beim Tragen von Schuhen

    von » 12 Jahre her


    Tomi77 schrieb:
    @ Matze 7

    Ich denke genauso wie du, daß es an der Feuchtigkeit liegt. Wie du habe ich auch schon ( ohne Erfolg ) alle möglichen Mittelchen außer Ionthoporese probiert.

    Das mag jetzt vielleicht etwas blöd klingen:
    Gibt es ein Mittel, welches die Füße schweißdicht versiegelt ?
    Ich hatte mal so eine Creme welche mit Einwegsocken 24h getragen werden sollte.
    Diesen Tag konnte ich durch die Versiegelung ohne Geruchsprobleme verbringen.
    Ich habe mir ehrlich schon überlegt eine Plastiktüte unter den Socken zu tragen, daß die Feuchtigkeit nicht durchkommt.


    Ich denke es ist völlig falsch, den Fuss quasi zu versiegeln, das Problem liegt ja woanders. Luft ist ja hilfreich und auch sinnvoll, denn nicht umsonst schwitzt man ja in geschlossenen Schuhen mehr. (Ist auch unterschiedlich, denn in manchen Schuhen sind meine Socken ansich nicht so nass, wie bei anderen. Auch entsteht das "feuchte Gefühl" wohl oft auch durch Kälte und leicht feuchte Füße, welche aber ansich nicht wirklich klatsch nass sind, sondern sich oft nur so anfühlen, als wenn man im Schweiß läuft.)

    Dir geht es hier aber wohl eher vorrangig um das Geruchsproblem, welches du versiegeln willst. Ich denke das wäre nur wirklich zu lösen, indem der Fuss auch trocken ist und bleibt.

    Was mir aufgefallen ist, dass wohl das Hauptproblem die Feuchtigkeit unter der Sohle und im vorderen Zehenbereich ist. Die Feuchtigkeit muss ja wohin und meist geht sie in die Sohle. Wenn man da keine schützenden Einlagen hat, geht es direkt in die Schuhsohle, die dann beim nächsten mal, durch das feucht warme Klima "Geruch" entwickelt. Auch vor allem im vorderen Zehenbereich zwischen den Zehen entsteht viel Feutigkeit, die sich teilweise auch im oberen Schuhbereich ansetzt und so, da der Schuh ja quasi auch atmet und das Wasser nach außen transportiert, z.B. bei Leder irgendwann anfängt "durch zu riechen".

    Ich denke die einzige Lösung ist und bleibt ein trockener Fuss.

    Nach ein wenig lesen, gibt es ja auch Leute die schwitzen, aber eben kein Fussgeruch haben. Könnte also letztendlich auch mit der Hornhaut, eventuellen Pilzbefällen oder Übersäuerung zusammen hängen. Ich werden auf jeden Fall auch mal beginnen, meinen Körper mit basischen Tabletten bei der Entsäuerung zu unterstützen, vielleicht ist das ja auch ein Grund, warum es bei "uns" stinkt und bei anderen nicht, die ebenfalls an den Füßen schwitzen, da ja eben auch die Säureableitung durch den Schweiß und somit über die Füße läuft. (Ist aber nur ne Vermutung...)

  • AW: Geruch beim Tragen von Schuhen

    von » 12 Jahre her


    So, habe jetzt nach Anfrage mal so ein Iontophoreseset Idromed 5 PS bei Marcus Bindner bestellt. Werde es mal testen, weil mir sonst eigentlich auch nichts anderes mehr einfällt, was helfen könnte. Durch die 6-Wochen Testaktion, kann man ja eigentlich auch nichts falsch machen, wenn es funktioniert, dann super, wenn nicht, geht es halt wieder zurück.

    Werde weiter berichten, sobald sich was tut.

  • AW: Geruch beim Tragen von Schuhen

    von » 12 Jahre her


    @Matze7: ich denk auch dass du die richtige Entscheidung getroffen hast. Probier es einfach die 6 Wochen aus, wenn es hilft kannst es ja behalten, wenn nicht dann gibst du es halt wieder zurück.
    Ich wünsch dir viel Erfolg damit. Berichte bitte weiter über die Veränderung.

    Wegen deiner Vermutung dass der Geruch von Fußpilz oder so kommt, ich war auch schon beim Hautarzt deswegen weil ich die selbe Vermutung hatte und der meinte dass es überhaupt keine Anzeichen dafür gäbe und dass mein Fuß sehr gepflegt ist.

    Was meinst du mit den Säuretabletten??? Würde dass auch gerne noch ausprobieren.

  • AW: Geruch beim Tragen von Schuhen

    von » 12 Jahre her


    Mr. White schrieb:
    @Matze7: ich denk auch dass du die richtige Entscheidung getroffen hast. Probier es einfach die 6 Wochen aus, wenn es hilft kannst es ja behalten, wenn nicht dann gibst du es halt wieder zurück.
    Ich wünsch dir viel Erfolg damit. Berichte bitte weiter über die Veränderung.

    Wegen deiner Vermutung dass der Geruch von Fußpilz oder so kommt, ich war auch schon beim Hautarzt deswegen weil ich die selbe Vermutung hatte und der meinte dass es überhaupt keine Anzeichen dafür gäbe und dass mein Fuß sehr gepflegt ist.

    Was meinst du mit den Säuretabletten??? Würde dass auch gerne noch ausprobieren.


    Also diese Vermutung finde ich auch nicht ganz schlüssig. Was ich mir auch eher vorstellen könnte ist dass unser Schweiss sich durch einen oder mehr Stoffe vom Schweiss anderer Leute unterscheide, und dieser dann, wenn er von Bakterien zersetzt wird den Geruch auslöst. Was ich mir noch gedacht habe, kann das irgendwie an den männlichen Hormonen liegen? Interessant ist doch dass der Geruch beim Tragen von Schuhen bei allen mir bekannten Fällen zum Beginn der Pubertät aufgetreten ist und auch nur bei Männern (weiss jemand von einem Mädchen?).

Bitte einloggen, um zu diesem Thema zu antworten.

Neue Themen





Kompensatorisches Schwitzen durch DEO
Ich denke auch, dass die Psyche hier eine sehr große Rolle spielt. Allein schon die fast stundenbasierte Beobachtung und Dokumentation ist ein eher schlechtes Zeichen.Bitte versuch erst einmal, das Problem so weit es geht zu Ignorieren um nicht...