Hallo,

ich habe Hyperhidrosehilfe vor ca. 8 Jahren endtdeckt. (leider musste ich mich grad neu registrieren, die Software erkannte meinen Account nicht, ich schreib nur so alle 2 Jahre hier was... ;))
Ich wollte hier gern mal den heutigen Stand und meinen "Leidensweg" posten. Vielleicht erkennt sich ja jemand hier wieder und kann so von meiner Erfahrung profitieren. :)
Also angefangen hat die "Schwitzgeschichte" da war ich so anfang 20. Am allerschlimmsten unter der Achsel, der Rest hält sich bis heute in Grenzen, auf den will ich auch grad gar nicht eingehen.
Ich schwitzte plötzlich so doll, dass ich den Arm nicht mehr heben konnte, weil sich auf meiner Kleidung riesige nasse Flecken abzeichneten. Ich hab es innerhalb von Minuten geschafft plötzlich klatschnass dazustehen. Also fing ich an im Internet zu recherchieren und bin dann auch auf dieses Forum hier gestossen. Damals sah alles hier noch ganz anders aus. :laugh: Jedenfalls stand im Urprungsforum ein Selbstmischer-Rezept vom heutigen AHC20. Das habe ich mir dann in der Apotheke anmischen lassen. Anfänlich wirkte das Mittel auch auf wundersame Weise. Ich hatte plötzlich trockene Acheselhöhlen, konnte die Arme wieder heben, etc.
Ich war sogar irgendwann soweit dass ich das Mittel wirklich nur 2x pro Monat nachts auf meine Achseln schmieren musste. Allerdins habe ich jeden Tag 2x ein Deo was Aluminiumchlorid enthält (Nivea Dry etc). benutzt. Blöderweise entwickelte ich dann ein neues Syndrom. Meine Achselhöhlen waren völlig trocken, aber meine Kleidung stank entsetzlich nach Schweiß! :S
Ich hab mir dann vor 2 Jahren etwa auch mal dieses Bromex hier gekauft, leider ohne Erfolg. Ich habe den ekelhaften Geruch auch beim Waschen nicht mehr aus der Kleidung bekommen und wurde so langsam zum Tester sämtlicher Waschmittel, Deos und alles was der Drogeriemarkt hergibt. ;)
Die Angst man könne unangenehm riechen verschlimmert das Ganze dann noch. Ich hab das Problem im Prinzip bis heute, aber ich möchte mal beschreiben wie ich meinen Alltag dennoch gut bestreiten kann, ohne unangenehm aufzufallen...
Also- und das ist oberwichtig! :) Ich gehe alle 2-spätestens 3 Wochen in ein Waxingstudio und lasse mir die Achselhaare komplett enthaaren. Rasieren machte das Problem wirklich nur noch schlimmer. Wenn man so ca. 3 Monate regelmäßig die Haare mit der Wurzel entfernt hat, bekommen die eine andere Struktur und auch der Geruch lässt plötzlich nach. Zusätzlich benutze ich ein Spray, das ich per Zufall in einem türkischem Supermarkt entdeckt habe. Es heisst Yumos und hat den hier bekannten "Kuschelweichbären" als Logo. Vergleichlich wäre es mit der hier üblichen Marke "Febreze", aber es ist deutlich stärker als Febreze und man riecht dank dieses Sprays wirklich immer toll nach frisch gewaschener Wäsche. :) Ich muß dazu sagen, dass ich in einer Großstadt lebe und türkische Supermärkte hier keine Seltenheit sind. Ich hab in üblichen deutschen Drogerien und Supermärkten nichts vergleichbares gefunden. Dank dieses Sprays hab ich auch deutlich weniger Verschleiß an T-Shirts und co. Ich bekomme seit dem den Geruch beim Waschen raus. Also hangel ich mich inzwischen so durch den Alltag: 1-2x pro Monat AHC20 über Nacht. Täglich ein Deo nach Wahl, dass Aluminiumchlorid enthält. Regelmäßig die Körperhaare waxen lassen und last but not least das Yumos Spray. Ich hab das Spray in eine kleine Pumpflasche umgefüllt und sprühe es mir heimlich auf der Toillette auf der Arbeit auf die Kleidung. Ich falle wirklich seitdem nirgendwo mehr unangenehm auf! B)
Ich hoffe zumindest einem damit geholfe zu haben. B)
LG
Scherling
Like it auf Facebook, +1 auf Google, Tweet it oder teilen Sie diese Thema auf einer anderen Website.
  • AW: Mein Erfahrungsbericht- 8 Jahre später

    von » 6 years ago


    Hallo Scherling!

    Du Hast das Problem ja nun gut im Griff, freut mich für dich!

    "Blöderweise entwickelte ich dann ein neues Syndrom. Meine Achselhöhlen waren völlig trocken, aber meine Kleidung stank entsetzlich nach Schweiß!" <- Frage mich grad wie es erklärbar sein könnte.


    Ist ein guter Tipp das mit "Yumos" hoffentlich hat jeder türkische Laden den =(

    Hattest du mit den Händen das Problem eigentlich auch oder nur Achselschweiß?

Bitte einloggen, um zu diesem Thema zu antworten.

Neue Themen

Kostenübernahme KK


Starkes schwitzen seit paar Jahren

Gewöhnungseffekt !?!

Ambulante Suctionscürretage