Autogenes Training

Kategorie: Hyperhidrose (Schwitzen) 15 Jahre her
Hallo an alle!

Ich leide seit ca. 3 Jahren an HH an Händen und unter den Achseln. Bin dann irgendwann vor 2 Wochen auf dieses Forum gestoßen und war ziemlich erstaunt, dass es so viele Leute gibt, die das selbe Problem haben. Ich war begeistert und hab mir dann auch sofort AlCl in der Apotheke besorgt. Leider hat es bei mir fast nicht geholfen. Bei 2 Telefonaten schwitzte ich mal nicht, aber sonst war alles wie vorher. Ich hab mir also überlegt, ob ich eine andere Zusammentsetzung probieren sollte. Bin dann aber doch vorher zu meinem Hausarzt gegangen und hab ihm mein Problem geschildert. Er meinte, dass die ganzen Mittel da zwar das Schwitzen stoppen, die Ursachen und das Problem sind aber trotzdem nicht geklärt. Er hat mir empfohlen, autogenes Training zu probieren. Zusätzlich hat er mir noch Homoöpathische Tropfen verschrieben. Und wenn das nichts nütze, würde er es noch mit Akupunktur versuchen. Ich werde mir nächste Woche auf jedenfall mal so ein Buch mit ner CD über Autogenes Training besorgen und zusätzlich die Tropfen nehmen.

Meine Frage an euch: Hat jemand schon Erfahrung mit autogenem Training, Homoöpathischen Tropfen oder Akupunktur??

Würd mich auf eure Antworten freuen!!

LG Fabi
Like it auf Facebook, +1 auf Google, Tweet it oder teilen Sie diese Thema auf einer anderen Website.
  • AW: Autogenes Training

    von » 15 Jahre her


    nein, ich wüßte nur, dass es bei mir 100% nicht hilft.
    Ich würds mit etwas anderem versuchen

  • AW: Autogenes Training

    von » 15 Jahre her


    woher willst du denn wissen, dass es bei dir nicht hilft, wenn du es noch gar nicht ausprobiert hast? oder hab ich dich falsch verstanden und du hast es schon probiert?

  • AW: Autogenes Training

    von » 15 Jahre her



    Hallo !

    Ich habe mir auch ein Buch über A.T gekauft von Hannes Lindemann (mit Cd), aber BITTE zuerst das Buch lesen !!

    Das wichtigste falls der Erfolg nicht gleich eintritt( das ist bei jedem anders): Geduld und nichts fanatisch wollen, sonst funktioniert es nicht, einfach entspannen und mit sich geschehen lassen.

    Viel Glück Fabiola ! (Der Glaube daran ist entscheidend)

  • AW: Autogenes Training

    von » 15 Jahre her


    akupunktur hat mei mir ein bischen geholfen. ich war einfach gesamt ruhiger.
    tropfen habe ich nicht probiert.
    lies bitte mal meine einträge hirim forum: hh = angst!
    starte nächste woche eine session mit einem neurologen.

    machs gut

    spirit

  • AW: Autogenes Training

    von » 15 Jahre her


    hallo,
    ich habe es mit hochdosierten salbeitabletten probiert. die helfen auch ein wenig. ich schwitze jetzt nur noch sehr stark in nervenaufreibenden situationen, aber zuhause alleine fast gar nicht mehr. nur aus dem haus gehen reicht damit nicht.
    die tabletten sind sehr teuer aber sie heissen sweatosan und sind zu 100% aus salbeiextrakt. ich werde es aber ab montag mit alcl versuchen und setzte da meine ganze hoffnung drauf.
    ausserdem hatte ich erfolge mit dysto-loges, einem homöopathischem arzneimittel aus passionsblume, das auf das vegetative nervensystem einfluss ausübt. wird auf die dauer aber auch teuer.
    ich könnte mir sehr gut vorstellen, das man mit autogenem tr. erfolge haben kann, wenn man, wie ich, vegetativ schwitzt. ich selbst habe aber keine geduld das zu lernen. allein das stille "rumliegen" macht mich so nervös, das ich deswegen schon anfange zu schwitzten. aber dir wünsche ich viel glück und erfolg dabei und hoffe es hilft dir dauerhaft.
    bis bald
    ina

Bitte einloggen, um zu diesem Thema zu antworten.

Neue Themen

Arztsuche Behandlung mit Botox


wegen Schwitzen verzweifelt

Kostenübernahme KK

Bromhidrose Handhabung in Asien