Schweißdrüsenabsaugung

Kategorie: Hyperhidrose (Schwitzen) 15 years ago
Like it auf Facebook, +1 auf Google, Tweet it oder teilen Sie diese Thema auf einer anderen Website.
  • AW: Schweißdrüsenabsaugung

    von » 15 years ago


    hallo bianca l.
    dr. meissner habe ich nicht kennengelernt - und auch in berlin noch nie gehört!? wenn er mit fatemi zusammenarbeitet und letzterer operiert wird es sicher gut...
    gruß
    dr. wolter

  • AW: Schweißdrüsenabsaugung

    von » 15 years ago


    Hallo Leute!

    Hier ist noch eine Leidensgefährtin!

    Nachdem ich mir einen langen Vortrag über die Risiken eines chirurgischen Eingriffs anhören musste (Exzision, glaube ich), tendiere ich jetzt zur Absaugung.

    Weiss vielleicht jemand einen guten Arzt/Klinik im Raum Thüringen, Sachsen, Sachsen-Anhalt, an den ich mich wenden kann?

    Aber was mich wirklich aufregt: Hat denn bei niemandem die Krankenkasse den Eingriff bezahlt? Das kann doch wohl nicht sein! Meine Kasse würde mir auf jeden Fall die Exzision mit 10 Tagen Klinikaufenthalt bezahlen. Da kann ich nicht verstehen, dass die Absaugung, die anscheinend risikoärmer, weniger aufwendig und wahrscheinlich sogar noch billiger ist, nicht von der Krankenkasse getragen werden soll. Ich muss bei meiner erst mal nachfragen, aber ich weiss schon, dass ich dort Theater machen werde, wenn ich keine Kostenzusage bekomme.

    Vielleicht müssen erst mal ein paar Betroffene auf die Barrikaden gehen, damit man nicht alle Therapien selbst bezahlen muss (siehe Botox).

    Naja, ich werde es auf jeden Fall probieren, da ich einfach nicht dazu in der Lage bin, die Kosten für die OP selbst zu bezahlen.

    Den Reichen ein schönes Leben!!!

    Viele Grüße
    Christiane

  • AW: Schweißdrüsenabsaugung

    von » 15 years ago


    Hey, hey!!

    Hat sich irgendwer in der Hautklinik in Stuttgart die Drüsen absaugen lassen und kann mir berichten wie´s lief??? Und bei welchem Arzt (machen dort nach dem Zufallsprinzip 3 verschiedene)? Hatte vor Kurzem dort ein Gespräch, machen einen relativ guten Eindruck, allerdings ein bisschen kurz angebunden, na ja!!!!

    Und wie war das mit Dr. Fatemi, er operiert auch irgendwo in Stuttgart?

    Gibt es eigentlich Langzeit-Studien über die Sache? Wäre ja net ganz unwichtig zu erfahren, ob es evtl. Spätfolgen (was auch immer das sein mag) gibt!

    Also, frohes Schaffen bzw. Lernen noch und DANKE für die tolle HP :spos:

    Gruß
    Simone

  • AW: Schweißdrüsenabsaugung

    von » 15 years ago


    Hallo an alle in diesem Forum!
    Dies ist eigentlich keine Antwort auf eine bestimmte Mail, sondern eher an alle, die sich mit dem Schritt zu einem chirurgischen Eingriff befassen. Ich habe selbst vor 5 Wochen diesen Schritt gewagt und bin mit dem Ergebnis mehr als zufrieden. Nur noch schwitzen wenn mit wirklch heiß ist, endlich die Klamotten, die ich mag, kein übeler Geruch mehr...
    Ich habe mich für einen Eingriff "Unter-Sicht" entschieden, d.h. das der Arzt einen ca. 6cm lagen Schnitt macht und die Drüsen herausnimmt. Er praktiziert auch die endoskopische Variante, ist aber eher für die exakte Entnahme der Drüsen ohne anderes Gewebe zu beschädigen. Das ist aber jedem selber überlassen.
    Die Wunden sind gut verheilt und die Narben kein wirkliches Hinderniss. Nach ca. 4 Wochen ist wieder so ziemlich alles möglich (Sport...) und die Sache eigentlich vergessen. Die OP an sich war gar nicht "schlimm", obwohl ich viel Angst im Vorfeld hatte. Im Endeffekt habe ich nicht mal die Spritzen bemerkt. Allein die ersten paar Tage waren etwas unangenehm. Man kann sich einfach nicht gut bewegen und braucht schon eine Hilfe im Alltag (schwer tragen...). Es gibt pro Achsel einen Termin, wobei die OP selbst ca. 45 Minuten dauert. Das Team ist sehr kompeten, nett und freundlich. Nach dem Lesen diverser Forenbeiträge finde ich es wichtig euch davon zu berichten, weil die Preise der anderen Ärzte mich echt umhauen. Ich habe für den ganzen Eingriff (beide Seite, Nachbehandlung...) ca. 780€ bezahlt. Die Version mit dem Ensoskop (Absaugung) ist glaube ich auch nicht viel teurer.
    Der Arzt ist ein niedergelassener Chirurg und Dermatologe mit Praxis in Berlin.
    Die Adresse ist:

    Dr. med. Dieter Neuendorf
    Bernstorffstr. 5
    13507 Berlin
    Tel.: 030 - 43 40 77 04

    (im Moment hat er Urlaub bis ca. Mitte April, die Krankenschwestern sind aber wohl da)
    Vielleicht kann dieser Tip ja jemanden helfen. Ich kann es für die eigene Lebensqualität nur empfehlen. Mir geht es so viel besser, seit dem ich die "Drüsen los bin". Alle anderen Versuche mit aüßerlichen Behandlungen haben bei mir leider versagt (Allergien...).
    Viel Glück für alle, die diesen Entschluss auch gefasst haben. Ein Gespäch mit dem Arzt ist erstmal unverbindlich und die Preise anscheinend wirklich moderat.
    Viele Grüße und viel Mut
    Yvonne W

  • AW: Schweißdrüsenabsaugung

    von » 15 years ago


    Hallo!
    Ich hab jetzt viele Eurer Berichte gelesen und bin mehr und mehr von dieser Absaugung begeistert.

    Mein Nachteil ist, dass ich aus Österreich bin. Hat irgendjemand von Euch eine Adresse für mich, wo ich das eventuell erledigen kann?

    Liebe Grüße
    Wiltrud

  • AW: Schweißdrüsenabsaugung

    von » 15 years ago


    hallo bianca l.
    mittlerweile habe ich dr. meissner kennengelernt - er war auf meinem kongreß hier in berlin vom 4.-6. april, also kurz nach meiner mail. er ist sehr nett, als allgemeinmediziner seit etwa dezember in berlin privat niedergelassen und arbeitet tatsächlich mit fatemi zusammen. ob er allerdings so gut ist wie letzterer weiß ich nicht. was das mieder angeht, halte ich das tragen für mindestens sehr sinnvoll. die sehr ausgedünnte und innerlich weitgehend abgelöste haut muß sich wieder anlegen und "verkleben". passiert das nicht, so kommt es zu seromen (ansammlung von wundwasser), ggf. auch eher zu durchblutungsstörungen. üblicherweise legt man am ersten tag einen druckverband an (mit oder ohne zusätzliches mieder) ab dem 2. tag dann nur noch das spezialmieder für insgesamt 2 wochen.
    viel erfolg am 6.5.
    gruß dr. wolter

  • AW: Schweißdrüsenabsaugung

    von » 15 years ago


    Bin auch aus Österreich. Kenne einen Arzt, bei dem ich mich vielleicht operieren lassen werde:
    Dr. Sandhofer Matthias
    FA f Dermatologie, Dermatochirurgie,
    Starhembergstr 12/3
    4020 Linz
    Tel. 0732 / 79 76 56

  • AW: Schweißdrüsenabsaugung

    von » 15 years ago


    Was ist ets?

  • AW: Schweißdrüsenabsaugung

    von » 15 years ago


    Hallo!

    Lässt du dir die Schweissdrüsen absaugen oder wirklich operativ entfernen?????

  • AW: Schweißdrüsenabsaugung

    von » 15 years ago


    Hallo Ihr fleißigen Chatter!
    Ich habe das gleiche Problem wie Ihr und versuche mich gerade über eine
    Schweißdrüsenabsaugung zu informieren (würde ich natürlich noch gerne vorm Hochsommer durchführen lassen :)), was aber gar nicht so einfach ist.
    Ich war bisher noch nie mit meinem Schweißproblem beim Arzt. Könnt Ihr mir vielleicht ein paar Tipps geben, wie ich am Besten vorgehen sollte? Geht man da zuerst zum Haus/ oder Hautarzt oder bringt alles nichts und dann gleich in die "Fachklinik"?
    Falls jemand Ärzte in der Umgebung Ffm, Wiesbaden o. Mainz kennt, die die
    Schweißdrüsen absaugen wäre es nett, wenn er/sie mir mal die Adressen zukommen lassen könnte.
    Bitte lasst mich nicht im Stich!!!

    Danke im Voraus und Gruß an alle Mitleidenden und bereits Erlösten!

Bitte einloggen, um zu diesem Thema zu antworten.

Neue Themen