Hallo an alle,
habe gestern Nacht Euer Forum entdeckt und bis 4 Uhr morgens darin gelesen. Erst einmal finde ich es eine tolle Sache hier, da man so viele Betroffene auf einen Haufen warscheinlich selten findet. Nachdem ich viele hunderte Beiträge zum Thema AHC gelesen habe, entschied ich mich dieses Produkt selbst zu testen und für Leute wie mich, die noch immer auf der Suche nach einem wirksamen Hilfsmittel sind, einen kleinen Erfahrungsbericht zu geben. Generell bin ich ja Mitteln, die medizinische Effekte versprechen und nur über das Internet zu bestellen sind, recht kritisch gegenüber eingestellt. Die vielen positiven Beiträge darüber haben mich aber dazu bewogen es nun doch zu versuchen.

Also ich habe gestern Abend eine Flasche (30ml) "AHC20 sensitiv" bestellt und werde versuchen jetzt wöchentlich über meine Erfahrungen zu berichten.

Eine Frage noch an den Admin. In welcher Beziehung stehen Sie zu diesem Produkt? Ich meine gelesen zu haben, dass Sie an der Entwicklung von AHC beteiligt sind.?

Tschüß bluesky
Like it auf Facebook, +1 auf Google, Tweet it oder teilen Sie diese Thema auf einer anderen Website.
  • AW: Meine Erfahrung mit AHC20 sensitiv

    von » 12 years ago


    Als Betroffener war ich früh bei den ersten Tests mit dabei.
    Die Entwicklung liegt aber beim Hersteller in der Schweiz.

    Ich kann nur, wie wir alle hier, dazu beitragen das Mittel durch Ideen und Erfahrungsberichte weiter zu verbessern.

    Inzwischen sind wir hier aber bei allen Testreihen des herstellers mit eingebunden (siehe Mittel gegen Bromhidrosis)

    Sascha Ballweg | Initiator HyperhidroseHilfe.de und des Webshops Schwitzen.com
    Palmare Hyperhidrose zu ca. 95 % gelindert: "Bei mir wirken Antitranspirante & Iontophorese gleichermaßen gut, wobei die Iontophorese etwas schneller gegen meine Schweißhände wirkt. Wer Fragen hat… ich helfe gern :)"

  • AW: Meine Erfahrung mit AHC20 sensitiv

    von » 12 years ago


    Hallo!

    Wollt mal fragen, wie deine Erfahrungen mit dem AHC 20 sensitive bislang verlaufen sind?
    Angekommen sein müsste es ja schon, oder?

    lg..

  • AW: Meine Erfahrung mit AHC20 sensitiv

    von » 12 years ago


    Also, leider etwas verspätet, aber hier mein Erfahrungsbericht mit AHC20 sensitiv:

    Nach der Bestellung und Überweisung kam das AHC pünktlich bei mir zu Hause an. Ich kann alle, die Angst haben, dass man anhand der Verpackung erkennen könnte, worum es sich beim Inhalt handelt, beruhigen. Das Produkt wird in einem weißen Briefumschlag verschickt, worauf lediglich die Firma JVcosmetics mit dem grünen Blatt-Logo abgedruckt ist.

    Ich habe noch 3 Tage gewartet, ehe ich es ausprobiert habe. An dem besagten Abend habe ich geduscht und etwa eine halbe Stunde später pro Achsel 3 Tropfen (auf den Finger) aufgetragen. Weil so viele hier von Jucken oder Brennen berichtet hatten, war ich etwas verunsichert. Ich habe wirklich nur eine ganz kleine Reizung bemerkt. Wenn ich nicht so darauf geachtet hätte, wäre es mir bestimmt auch nicht aufgefallen.

    Wie in der Gebrauchsanweisung beschrieben, habe ich es erst einmal 3 Tage jeden Abend benutzt. Schon am 2. Tag habe ich praktisch überhaupt nicht mehr geschwitzt. Am 3. Tag habe ich ganz unläubig unter mein T-Shirt gefasst und war erstaunt, wie "furztrocken" es unter meinen Armen war. Ich war bereit für den Härtetest, die Zeit, zu der ich am meisten geschwitzt habe: Ich bin Abdens in eine Diso gegangen und auch dort, wo ich sonst vom bloßen rumstehen sogar Pullis durchgeschwitzt hab, blieb ich vollkommen trocken. Auch Klausuren, zu denen ich echt geschwitzt hab, wie ein Wahnsinniger, sind jetzt kein Problem mehr.

    Seitdem nehme ich es etwa 2 mal die Woche und es funktioniert problemlos!

    Ich habe, als ich diese Seite entdeckt hab wirklich gedacht, dass das hier alles ein Fake ist, um uns Geld aus der Tasche zu ziehen, doch ich bin jetzt, nachdem ich es probiert habe, wirklich begeistert und überzeugt. Entschuldigt bitte mein Mißtrauen, liebe Webmaster ... :) Nach jahrelangen echt unnormalem Schwitzen kann ich jetzt wirklich wieder alles anziehen und muss nicht 3 Schichten tragen, die am Ende trotzdem durch sind! Meine ganz persönliche Meinung: ein echt tolles Produkt, was hält, was es verspricht und die 15 € (es hält ja über ein halbes Jahr) wirklich wert ist!

    Vielen Dank.

    Für weitere Fragen bin ich jederzeit offen!

  • AW: Meine Erfahrung mit AHC20 sensitiv

    von » 12 years ago


    Entschuldigt bitte mein Mißtrauen, liebe Webmaster ...


    Nie im Leben! Im Ernst; ich war natürlich anfangs genauso skeptisch hatte ich ja schon selbst genug Erfahrungen mit Sormodren, Odaban und diversen Apothekenmischungen gemacht. Als die Probe aus der Schweiz ankam bin ich da erst nur halbherzig drangegangen, war dann aber doch so begeistert, dass ich mit dem Hersteller gesprochen habe, ob wir das AHC nicht vertreiben könnten.

    Damals wie heute lagen die Versandkosten von JV cosmetics ja bei satten 9 Euro, die man bei uns zumindest um 6 reduzieren oder eben ab 27 Euro ganz einsparen kann. Damit fiel eine Hemmschwelle für deutsche Kunden weil niemand gern einen Betrag für Versandkosten bezahlt der nahezu so hoch ist wie das Produkt.

    Inzwischen haben wir bereits weit über 1000 Kunden (viele bestellen bereits zum 2. Mal) und nur sehr wenige Anwender die nicht oder nur teilweise zufrieden sind.

    Vielen Dank für Deinen Bericht!

    P.S.
    Ein Tipp noch. Vermutlich reichen auch 1-2 Tropfen pro Achselhöhle. Je weniger Du benutzt, desto weniger reizt Du Deine Haut.

    Post geändert von: Admin, am: 07/04/2006 11:04<br><br>Post ge&auml;ndert von: Admin, am: 07/04/2006 11:05

    Sascha Ballweg | Initiator HyperhidroseHilfe.de und des Webshops Schwitzen.com
    Palmare Hyperhidrose zu ca. 95 % gelindert: "Bei mir wirken Antitranspirante & Iontophorese gleichermaßen gut, wobei die Iontophorese etwas schneller gegen meine Schweißhände wirkt. Wer Fragen hat… ich helfe gern :)"

  • AW: Meine Erfahrung mit AHC20 sensitiv

    von » 6 years ago


    Entschuldigt bitte mein Mißtrauen, liebe Webmaster ...


    Genau dasselbe Problem hatte ich auch. Im Internet nur positives über das Produkt AHC20 sensitive gefunden...was mir ein wenig spanisch vor kam.

    Umso größer war eben der Überraschungseffekt, als es dann wirklich funktionierte. Das war einfach faszinierend, dass jedes vorherige Deo aus dem Schlecker absolut keine Wirkung zeigte.

    Problem gelöst - ich war megahappy.

    Meine AHC20sensitive Erfahrungen (Bericht)

  • AW: Meine Erfahrung mit AHC20 sensitiv

    von » one month ago


    Kann man trotzdem noch normales deo verwenden? Und hilft es auch wenn man einfach durchgehend schwitzt?

  • AW: Meine Erfahrung mit AHC20 sensitiv

    von » one month ago


    Hallo. Da Sie das Produkt jeweils abends vor dem zu Bett gehen anwenden, ist dieser Eigengeruch am folgenden Morgen nahezu vollständig verflogen, so dass einer Benutzung eines Deodorants, dessen Geruch Sie persönlich als angenehm empfinden, nichts im Wege steht.

    Was das durchgehende Schwitzen angeht; Antitranspirante sind genau dafür entwickelt, übermässiges Schwitzen zu reduzieren. Wichtig ist jedoch, dass man während des Auftragens und einige Zeit danach trocken ist, damit das Antitranspirant überhaupt wirken kann und nicht gleich wieder ausgeschwemmt wird.
    Sollte es damit Probleme geben empfehle ich Punkt 3 der folgenden FAQ http://faq.schwitzen.com/phpmyfaq/content/2/144/de/tipps-zur-antitranspiranten_anwendung.html

    Ich hoffe, dass ich die Frage richtig interpretiert habe?

    Sascha Ballweg | Initiator HyperhidroseHilfe.de und des Webshops Schwitzen.com
    Palmare Hyperhidrose zu ca. 95 % gelindert: "Bei mir wirken Antitranspirante & Iontophorese gleichermaßen gut, wobei die Iontophorese etwas schneller gegen meine Schweißhände wirkt. Wer Fragen hat… ich helfe gern :)"

Bitte einloggen, um zu diesem Thema zu antworten.

Neue Themen

Kostenübernahme KK


Starkes schwitzen seit paar Jahren

Gewöhnungseffekt !?!

Ambulante Suctionscürretage