Handschweiß op zu empfehlen?

Kategorie: Hyperhidrose (Schwitzen) 12 Jahre her
Hi Leute,

ich leide auch seit meiner Kindheit an Handschweiß und habe schon alles ausprobiert, doch leider kein Erfolg gehabt...Jetzt sehe ich die letzte Hoffnung in einer Operation....Wollte wissen, ob es zu empfehlen ist (Erfahrungen, die gemach wurden)...

Wohne in NRW, Kennt ihr hier in der Gegend eine Klinik mit der gute Erfahrungen gemacht wurden???

Danke im voraus
Like it auf Facebook, +1 auf Google, Tweet it oder teilen Sie diese Thema auf einer anderen Website.
  • AW: Handschweiß op zu empfehlen?

    von » 12 Jahre her


    Hallo Sascha,

    selbst habe ich keine Probleme mit Handschweiß, habe mich auch nicht operieren lassen. Kann dir allerdings aus vielen Erfahrungsberichten sagen, dass durch eine OP das Schwitzen an den Händen aufhört, mit dem Nachteil des Kompensatorischen Schwitzens, vor allen Dingen am Rücken und am Bauch.

    Und über das Schwitzen vor allem am Rücken kann ich dir sagen, dass das verdammt nicht schön ist.

    Lass dich auf jedem Fall mal von einem komp. Arzt beraten, der solche OP's schon durchgeführt hat.

    Erzähl dann mal wie's gelaufen ist.

    Gruß

    Emanuel Rodrigez

    Generallisierte HH, vor allem an Kopf, Stirn, Nasenflügel, Brust, Rücken und Oberschenkel. Habe mit AHC alles im Griff!

  • AW: Handschweiß op zu empfehlen?

    von » 12 Jahre her


    Danke für die Information, wenn das so ist solte man sich das doch anders überlegen mit der op und doch lieber Botox spritzen lassen, auch wenns zu teuer ist

  • AW: Handschweiß op zu empfehlen?

    von » 12 Jahre her


    Hallo,

    ja, ich denke es ist grundsätzlich besser erst alle konservativen Methoden auszuprobieren und sich erst dann für eine OP zu entscheiden.

    Außerdem übernimmt bei anerkannter HH soviel ich weiß die gesetzl. Krankenkasse die Kosten für eine Botoxbehandlung.

    Gruß

    Emanuel Rodrigez

    Generallisierte HH, vor allem an Kopf, Stirn, Nasenflügel, Brust, Rücken und Oberschenkel. Habe mit AHC alles im Griff!

  • AW: Handschweiß op zu empfehlen?

    von » 12 Jahre her


    hallo

    bitte keine Botox-Behandlung. Das sind doch höllische Schmerzen und man muss es alle paar Monate die Behandlung wiederholen. Ich wurde wg. Handschweiß operiert und bin sehr glücklich darüber. Es handelt sich um eine kleine OP die von Prof. Dr. Stelter in der Städtischen Klinik Hoechst durchgeführt wird. Am besten erstmal nur einen Besprechungstermin vereinbaren. Viele Grüße von mir :cheer:

  • AW: Handschweiß op zu empfehlen?

    von » 12 Jahre her


    Hi Medine
    Wie lange ist Deine OP denn her und was wurde gemacht?
    Und kann es sein daß das Schwitzen dieder anfängt?War bei mir so :(
    Liebe Grüße, Pueppi

  • AW: Handschweiß op zu empfehlen?

    von » 12 Jahre her


    hallo,

    also ich wurde erst letztes Jahr im Juni 06 operiert und seit dem Tag der OP zum Glück nichts und denke&hoffe nicht dass ich an den Händen schwitzen werde, da ich dafür an anderen Stellen (Rückenende, Nacken) schwitze wenn es richtig warm ist.
    Ich habe wirklich alles probiert (Therapie,Salbeitabletten,Salben) und bei mir war es schrecklich schlimm. Ich würde jedem raten, die hier angegebotenen Cremes, Salben erst auszuprobieren und dann erst über eine OP nachdenken, weil jeder Körper anders reagiert.

    EIN DICKES LOB AN DEN CHEF HIER, dass er so eine Seite einrichten hat lassen. Da es sehr vielen Menschen mit diesem unangenehmen Thema hilft.

  • AW: Handschweiß op zu empfehlen?

    von » 12 Jahre her


    Hi

    ich bin 16 Jahre alt und habe auch hyperhidrose an Händen Füßen und unter den Achseln .Habe alles probiert(Tablletten,Aluminiumirgendwas,salben),hat nix genutzt.Iontophorese hilft, man braucht nut Geduld,bei mir dauert es jetz z.B. ein viertel Jahr, das Schwitzen ist an Händen und Füßen zwar nich ganz weg(wenn ich ehrlich bin hab ich mic auch nich jeden tag 20 min hingesetzt^^) aber handflächen sind schon staubtrocken.Aloso, bevor ihr euch operieren lasst würd ich des an eurer stelle ersma probiern.
    P.S. ich denk allerdings dass ich mir botox unter die axeln spritzen lassB)

  • AW: Handschweiß op zu empfehlen?

    von » 12 Jahre her


    Hallo Ihr!!!
    Also i(w,16) habe i vor knapp einem halben Jahr in Berlin operieren lassen, weil ich unter starkem Hand-Fuß-und Achselschweiß gelitten habe.hatte am anfang dann probleme mit dem plötzlichem schwitzen am rücken, aber das ist jetzt weg!!!!Ich denke also, dass eine op auf jeden fall eine tolle sache ist und jemand, der wirklich "richtig" an hyperhidrose erkrankt istm, hat da auch keine schlimmen befürchtungen...
    lg
    ps.:falls ihr mich irgendwas fragen wollt: ich bin offen für alles:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

  • AW: Handschweiß op zu empfehlen?

    von » 12 Jahre her


    Alles was oben steht ist richtig.
    Zuerst immer alle konservativen Methoden versuchen:
    z.B. AlCL sensitive versuchen aber auch Elektrophorese führt oft zum Ziel braucht aber viel Geduld.

    Botox hilft meist nur für ein halbes Jahr und an der
    Achsel ist die Schweißdrüsenabsaugung oft hilfreich.
    Preise in seriösen Kliniken liegen um 1000 Euro Privatkliniken verlangen oft ein vielfaches.

    Nur wenn nichts hilft ist die Operation beim schweren
    Gesichts- und Handschwitzen beiderlei Geschlechts(ausnahmsweise auch extremes Fußschwitzen bei Frauen und Mädchen) eine gute Alternative.
    Wir machen in Berlin-Buch den superselektiven Sympathicusblock durch Brustkorbspiegelung, weil diese OP durch Clipentfernung prinzipiell rückgängig gemacht werden könnte.

    Die Erfolgsquote liegt bei knapp 300 Eingriffen bei 95-98% kompensatorisches Schwitzen gibt es bei jeder effektiven Schwitzbehandlung ist aber nur selten (unter 5%) störend



    Prof. Dr. Dr. Klaus Schaarschmidt,
    Director of Helios Center for Pediatric & Adolescent Surgery, Berlin-Buch Hobrechtsfelder Chaussee 100 D - 13125 Berlin-Buch
    Tel: 0049/30/94017887
    Fax: 0049/30/94017889
    E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
    Web: www.klinikumbuch.de

  • AW: Handschweiß op zu empfehlen?

    von » 12 Jahre her


    ah, ein doktor ;)

    hätte mal ne Frage an Sie:
    Kann bei einer Behandlung mit Botox bei axilliarer HH kompensatorisches Schwitzen auftreten?
    Habe schon öfter gehört dass es nicht auftreten soll, andere Behaupten es würde auch hier zum KS kommen.

    Bei AlCl tritt ks bei mir am Kopf auf, was noch schwerer zu ertragen ist als unter den armen....

    also, wie siehts nun aus mit botox und ks?

Bitte einloggen, um zu diesem Thema zu antworten.

Neue Themen