Like it auf Facebook, +1 auf Google, Tweet it oder teilen Sie diese Thema auf einer anderen Website.
  • AW: 10 Gebote für Menschen die unter HH leiden

    von » 13 Jahre her


    Sehr schön geschrieben.
    Ich finde Punkt 4 wichtig "Deine HH bestimmt nicht dein Leben"
    Ich habe mir das auch schon überlegt und mich deshalb trotz erster Zweifel aufs Medizinstudium gestürzt. Vielleicht werde ich ja mal in einem HH-Zentrum arbeiten und so als Paradebeispiel meinen Patienten Mut machen.

  • AW: 10 Gebote für Menschen die unter HH leiden

    von » 13 Jahre her


    @admin:Ich kann das angehängte PDF leider nicht finden...^^ Wo sollte es denn angehängt sein?

    lg nicole

  • AW: 10 Gebote für Menschen die unter HH leiden

    von » 13 Jahre her


    Im ersten Beitrag dieses Threads

    Sascha Ballweg | Initiator HyperhidroseHilfe.de und des Webshops Schwitzen.com
    Palmare Hyperhidrose zu ca. 95 % gelindert: "Bei mir wirken Antitranspirante & Iontophorese gleichermaßen gut, wobei die Iontophorese etwas schneller gegen meine Schweißhände wirkt. Wer Fragen hat… ich helfe gern :)"

  • AW: 10 Gebote für Menschen die unter HH leiden

    von » 13 Jahre her


    herr b., mit verlaub, aber ihre 10 gebote sind der grösste nonsens den ich je über HH gelesen habe. klar sind das "ein paar Denkanstösse die einen ermutigen sollen, die Krankheit in ein anderes (vielleicht realistischeres) Licht zu rücken", aber sie beseitigen die "krankheit" nicht.

    ich habe/hatte HH seit ca 7 jahren (achseln), und bin heute 30 (übrigens fing alles mit einer bronchitis an, aber dazu gleich mehr). seit meinem zweiten lebensjahr bin ich zudem durch einen unfall handamputiert. zu punkt 3 und 10 kann ich ihnen also nur die Frage stellen: soll ich mich jetzt gleich erschiessen oder was?
    (übrigens: ich hatte nie auch nur irgendein problem mit meiner behinderung, bin der meinung es sind menschen wie herr b. die einem das suggerieren)

    als medikamentenverweigerer kann ich auch darauf verzichten mir irgendwelche wahrscheinlich minder erforschten arzneimittel aus polen!? zu organisieren, deren unbekannte nebenwirkungen mich auf lange sicht nur noch kranker machen.

    also habe ich mich mal ganz ehrlich gefragt, woran es liegen könnte und warum mein körper derartig reagiert. den anstoß dazu gab meine damalige hausärztin. ich habe sie um informationen für eine suctionscürrettage gebeten (denke das jeder der sich auf dieser seite rumtreibt weiss was das ist, falls nicht: radikale entfernung der schweissdrüsen). meine ärztin hat die hände über dem kopf zusammengeschlagen:
    O-Ton: "die schweissdrüsen sind das ventil des körpers über die er giftstoffe los wird, nimmt man ihm dieses ventil, sucht er sich ein anderes, was auch immer, aber es wird bestimmt nicht lustiger als ein bischen mehr schwitzen" und da hat es dann bei mir geklingelt:

    meine maßnahmen:
    1. Übergewicht loswerden/Fitness: ich hatte ca. 15 kilo übergewicht. jeder weiss das fettleibigkeit die schweissbildung anregt (grund meistens: anstieg der herzfrequenz). also bin ich laufen gegangen. jeden morgen vor der arbeit!

    2. rauchen (der härteste part): ich bin seit meinem 16 lebensjahr raucher. über die giftstoffe in zigaretten brauchen wir uns glaube ich nicht zu unterhalten. ich war also sieben jahre lang raucher als die besagte bronchitis kam. ich habe den zusammenhang natürlich nie erkannt, oder wollte es nicht, denn rauchen macht ja "spass". bis ich irgendwann feststellte, das ich tagsüber nicht übermäßig schwitzte - bis - ja bis ich die erste zigarette rauchte und der sturzbach losronn.

    3. gesunde ernährung: ich habe meine ernährung radikal umgestellt. nur noch fettarm und vitaminreich. schöner nebeneffekt: die kilos purzelten.

    4. alkohol und kaffee: weglassen!!



    ich weiss es erfordert viel disziplin, arbeit, fleiss und schweiss :) das durchzuziehen, d.h. ein fast asketisches leben zu führen. aber die sünden der jugend und der studienzeit rächen sich halt irgendwann.
    meiner meinung nach funktioniert es aber nicht anders.

    fazit: ich wurde insgesamt gelassener und ausgeglichener.

    es kann gut sein das die HH bei jedem andere ursachen hat und sich auch anders äußert und ihr euch denkt: schlaumeier!!
    kann aber nur jedem raten es mal so zu versuchen. bei mir hat´s jedenfalls funktioniert.

    und dann klappt´s auch mit den Punkten 2,4,6,7,8,9,10
    des herrn ballweg wieder... AUTOMATISCH !!!

    und punkt 1 können wir dann getrost vergessen.

    ...ihr schafft das !!!

    beste grüße

  • AW: 10 Gebote für Menschen die unter HH leiden

    von » 13 Jahre her


    öhm.......... wo issen die pdf datei zu finden?

    Lieben Gruß
    die dumme Medea

  • AW: 10 Gebote für Menschen die unter HH leiden

    von » 13 Jahre her


    Hallo Medea,

    du gehst einfach zurück auf Seite 1 und klickst das
    fettgedruckte

    10 Gebote gegen Hyperhidrose

    an, dann öffnet sich automatisch die PDF-Datei.

    Liebe Grüße Cleo

  • AW: 10 Gebote für Menschen die unter HH leiden

    von » 13 Jahre her


    Sehr geehrter HHbesieger,

    es sind sicher einige interessante Punkte, die Sie da aufgeführt haben.
    Dazu muss ich leider sagen:

    1. Übergewicht
    Hatte ich noch nie, ich befinde mich schon seit meiner Kindheit immer im Bereich zwischen knappem Untergewicht und unterem Normalgewicht.

    2. Rauchen
    Hab ich noch nie getan, sogar die Angebote, es nur einmal zu probieren, die man in seiner Teenager-Zeit von Freunden erhält, habe ich ausgeschlagen.

    3. Gesunde Ernährung
    Achte ich auch schon seit Jahren mehr oder weniger stark drauf. - Das einzige, was mir bisher den Eindruck vermittelte, ein wenig gegen den Schweiß zu helfen, war der Versuch einer basischen Ernährung, was ich aber nicht durchhalten konnte, eben genau weil es hilft, Gewicht zu verlieren. Leider will ich ja genau das Gegenteil... ;)

    4. Alkohol und Kaffe
    Alkohol trinke ich nur ganz selten mal, z.B. ein Schnäpschen zu Opas Geburtstag.
    Kaffee auch nur selten, dafür literweise Tee.^^


    es kann gut sein das die HH bei jedem andere ursachen hat und sich auch anders äußert und ihr euch denkt: schlaumeier!!
    kann aber nur jedem raten es mal so zu versuchen. bei mir hat´s jedenfalls funktioniert.

    Ich stimme Ihnen darin zu, dass eine entsprechende Umstellung der Lebensweise sicher einigen Menschen helfen wird.
    Leider scheint meine HH andere Ursachen zu haben. :( An der Psyche wird's auch nicht liegen, da ich unter Menschen nicht mehr oder weniger schwitze, als zu Hause auch.
    Allerdings scheint der Anfangszeitpunkt eine sehr wichtige Rolle zu spielen. Es gibt viele Menschen, bei denen die HH mit der Pubertät beginnt, ich gehöre auch dazu.
    Wenn die HH später anfängt, wie in Ihrem Fall, gehe ich persönlich eigentlich immer davon aus, dass es eine sekundäre HH ist, die somit eine klare, beseitigbare Ursache hat.
    Ich freue mich für Sie, dass es Ihnen gelungen ist die Ursachen Ihrer HH zu finden und erfolgreich zu bekämpfen. :)

    meine ärztin hat die hände über dem kopf zusammengeschlagen:
    O-Ton: "die schweissdrüsen sind das ventil des körpers über die er giftstoffe los wird, nimmt man ihm dieses ventil, sucht er sich ein anderes, was auch immer, aber es wird bestimmt nicht lustiger als ein bischen mehr schwitzen"

    Das Thema "Entgiften" wird meiner Meinung nach auch noch zu wenig berücksichtigt. Vermutlich neigt man dazu, solche Dinge in den Bereich des Esoterischen zu schieben. Zumindest hielt ich früher auch nichts davon. Inzwischen denke ich, dass man es sicher mal probieren könnte, aber so gut kenne ich mich damit nicht aus und finde, die verschiedenen Methoden klingen teilweise recht kompliziert, bzw. unzuverlässig, bis hin zu unglaubwürdig.

    Mit freundlichen Grüßen,
    Ilona

  • AW: 10 Gebote für Menschen die unter HH leiden

    von » 13 Jahre her


    Ilona schrieb:

    Das Thema "Entgiften" wird meiner Meinung nach auch noch zu wenig berücksichtigt. Vermutlich neigt man dazu, solche Dinge in den Bereich des Esoterischen zu schieben. Zumindest hielt ich früher auch nichts davon. Inzwischen denke ich, dass man es sicher mal probieren könnte, aber so gut kenne ich mich damit nicht aus und finde, die verschiedenen Methoden klingen teilweise recht kompliziert, bzw. unzuverlässig, bis hin zu unglaubwürdig.

    Mit freundlichen Grüßen,
    Ilona


    Hi Ilona,

    Wie entgiftet man denn?Also ich hab im Internet nichts brauchbares gefunden.
    Was darft man bei einer Entgiftung essen und was auf keinen Fall?

    Lg

  • AW: 10 Gebote für Menschen die unter HH leiden

    von » 13 Jahre her


    Wie entgiftet man denn?Also ich hab im Internet nichts brauchbares gefunden.


    Ja, genauso geht's mir ja auch.

    Vielleicht reicht ja schon eine basische Ernährung, zum Entsäuern statt Entgiften.
    Listen mit entsprechenden Nahrungsmitteln dürften nicht so schwer zu finden sein.
    Soweit ich weiß, ist Fleisch stark säuernd und Getreideprodukte auch säuernd. Das meiste Obst und Gemüse ist basisch. Bei Milch weiß ich nicht genau.
    Aber die Listen unterscheiden sich auch teilweise.
    - Würde aber grob bedeuten,man soll 80% Obst/Gemüse essen, aber ich will ja zunehmen, also mache ich das nicht. Will auf mein Brot nicht verzichten.^^
    Ob an der Sache wirklich was dran ist, weiß ich auch nicht.
    Wie gesagt, hatte den Eindruck, weniger zu schwitzen, als ich es für eine Weile gemacht habe.

  • AW: 10 Gebote für Menschen die unter HH leiden

    von » 13 Jahre her


    hallo,

    man sollte zuerst den magen-darm basisch bekommen, messung mit ph streifen ausm urin den tag über....
    mind. einen monat sollte man eine basenkur machen, rezepte gibts genug im netz.

    dann erst anfangen zu entgiften! es gibt so manche entgiftungsmittel, hab ich schonmal in einem andern threat aufgezählt...
    am besten ist es aber wenn man sich noch einen guten therapeuten sucht und unter aufsicht entgiftet. leber und nierenwerte müssen stimmen.

    vg
    p

Bitte einloggen, um zu diesem Thema zu antworten.

Neue Themen