Like it auf Facebook, +1 auf Google, Tweet it oder teilen Sie diese Thema auf einer anderen Website.
  • AW: Hand- und Fußschweiss besiegen!

    von » 9 years ago


    @ Franzi: Wenn AHC-30 nicht hilft, versuch's mit Antihydral, das enthält andere Wirkstoffe. Nach ca. 1 Woche jeden Abend solltest du was merken. Danach reicht's seltener.

    @ lacrimis: Hallo und herzlich willkommen!! :)
    Du schreibst, du hattest noch keinerlei Behandlung, aber möchtest einen Sympathicus-Block machen lassen. Ist das korrekt?? - Davon ist schärfstens abzuraten!!
    Bevor du zu diesem extremen Mittel greifst, versuche es lieber mit Antihydral oder AHC. Oder einem der vielen anderen Mittel. Sind rezeptfrei.
    Ein Titanclip auf den Nerven bringt auch nicht immer den gewünschten Erfolg. Bei mir fingen die Hände ein paar Monate nach der OP wieder an... Und die Füße werden sowieso nur in einigen Glücksfällen trocken...


    @ Serafina:
    Pudriges Gefühl? Kenne ich nicht.
    Runzeln: Kommt drauf an. Soweit mir bekannt, tritt das ohnehin nur bei Antihydral auf, kannst ja stattdessen AHC versuchen.
    Ansonsten kann ich aus meiner eigenen Erfahrung folgenes sagen: Wenn man Antihydral längere Zeit nicht benutzt, sehen die Hände wieder aus wie vorher. Keine gelbliche, sich abpellende Haut, keine Runzeln etc. Bei meinen war's letztens auch wieder soweit, aber dann schwitzen sie wieder und ich musste mehrere Nächte Antihydral benutzen. Letztes Wochenende das Aquarium sauber gemacht - aua! - Wenn's noch "frisch" ist, schrumpeln die Hände schon bei kurzem Wasserkontakt extrem und nach einiger Zeit wird's ganz arg und tut auch weh! (- Notiz an mich: Beim nächsten Extrem-Schrumpel-Erlebnis ein Foto für's Forum machen! -)
    Überlege gerade... Ich hasse Schwimmen, das Wasser ist immer so kalt... Aber letztes Jahr hab ich mich doch ab und zu gezwungen, hinzugehen, meinem Körper zuliebe. Ich glaube, da war es nicht so schlimm mit dem Schrumpeln. Vielleicht weil da noch Chlor im Wasser ist? - Naja, einfach mal ausprobieren.
    Wenn du nicht jeden Tag schwimmst, trage die Salbe einfach an Abenden vor Tagen auf, an denen du nicht vorhast, schwimmen zu gehen.

  • AW: Hand- und Fußschweiss besiegen!

    von » 9 years ago


    @ Ilona:
    Was ist Antyhydral?
    Is das ein Pulver? Oder auch zum tupfen auf die Stellen?
    Bekommt man das in der Apotheke?

  • AW: Hand- und Fußschweiss besiegen!

    von » 9 years ago


    Hallo,

    bin im Moment ein bißchen verzweifelt. Benutze seit ca. 2 Wochen das Iontophorese-Gerät swi-sto II. Seit ein paar Tagen bekomme ich zwischen den Fingern an den Aussenseiten der Hände und an den Innenarmen direkt hinter den Handballen, kleine Pöckchen, die Aussehen wie kleine Wasserblasen und fürchterlich jucken. Da ich dummerweise schon ein bißchen gekratzt habe, kann ich das Gerät zur Zeit nicht benutzen, da die Haut durch das Kratzen ein wenig wund ist und brennt wie Feuer wenn ich die Hände in der Ionto habe. Hat das schon jemand gehabt, oder mache ich vielleicht etwas falsch???

    Viele Grüße

    Heike

  • AW: Hand- und Fußschweiss besiegen!

    von » 9 years ago


    @ Franzii:
    Antihydral ist eine Salbe. Gibt's rezeptfrei in der Apotheke, meistens haben sie's auch direkt da, muss man also nicht bestellen. Weiß grad nicht, was sie kostet, 4-7€ vielleicht?
    Ich trage sie abends auf, lasse sie antrocknen und ziehe dann dünne Baumwollhandhschuhe (gibt's z.B. in der Drogerie) drüber.
    Am Anfang wird das mit dem "Antrocknen" sicher nicht klappen, weil die Hände noch zu nass sind, aber einfach draufmachen, Handschuhe drüber, dann bleibt's mit der Hand in Kontakt und die Bettwäsche wird nicht verschmiert.
    Morgens gründlich Hände waschen, evtl. mit Bürstchen, geht nicht so leicht ab.

  • AW: Hand- und Fußschweiss besiegen!

    von » 9 years ago


    @Ilona:

    ohh cool danke!!!
    Werd ich gleich kaufen!
    Kann man gan normale Stoffhandschuhe nehmen??
    Solche, die man im Winter trägt??
    Kann mann das auch auf die Füße geben??
    Muss man sie auftragen wenn man trockene Hände hat, oder ist das egal??
    Nur Abends??
    Ich hoffe du kannst meine vielen fragen beantworten :D
    Ach ja, noch was^^ Muss man die Salbe so verwenden wie eine Normale Creme, oder muss man da besonders wenig auftragen?
    Und... bist du sicher dass es hilft??
    Vieeeeeeele Liebe Grüße
    Franzii

  • AW: Hand- und Fußschweiss besiegen!

    von » 9 years ago


    Das Antihydral hatte ich vor einigen Jahren an den Händen probiert und war entsetzt über die Nebenwirkungen. Dieses Runzeln der Haut nach Wasserkontakt und das Brennen und Wärmegefühl der Hände in Verbindung mit Rauheit und dicken gelb-braunen Schuppen, die man sich herrlich abprokeln konnte, fand ich schon lästig. Auch dieses Gefühl, nasse Hände zu haben, obwohl sie sich nach außen nicht oder nur leicht feucht anfühlen, kenne ich noch zu gut. Wäre schön wenn sich die Hände auch "innerlich" trocken anfühlen würden.
    Natürlich hatte AH bei mir auch eine Wirkung, aber die empfand ich im Verhältnis zu den Nebenwirkungen nur als recht gering.
    Ich hatte es dann auch nicht weiter benutzt und mich letztendlich nach vergeblicher Tablettentherapie mit Sormodren meinem Schicksal ergeben.
    Nun habe ich AHC30 und AH bestellt und möchte einen weiteren "großen Schritt" in der Symptom-Therapie meiner lästigen HH gehen.
    Ich habe auch ein wenig Hoffnung, dass das AH seit meiner Erfahrung vor etlichen Jahren vllt. weiterentwickelt wurde und sich das Verhältnis von Wirkungen zu Nebenwirkungen weiter verbessert hat.

  • AW: Hand- und Fußschweiss besiegen!

    von » 9 years ago


    boa, hast du soo viele Nebenwirkungen bekommen??
    Hart!!
    Also ich verwende ja noch Ach30 und hatte nur am Anfang an den Achseln ein leichtes Jucken!
    An den Händen und Füßen nix!
    Ich werde das Antihydral mal ausprobiern, weil ich ja bei Ach30 auch keine Nebenwirkungen hatte!
    Aber danke, dass du mich darüber informiert hast!

  • AW: Hand- und Fußschweiss besiegen!

    von » 9 years ago


    Die geschilderten Nebenwirkungen hatte bei mir das Antihydral. Das AHC30 kenne ich noch nicht, es wird aber sowas wie Odaban sein, was ich damals verwendet habe und gelegentlich noch jetzt als Restbestand verwende. Ich habe den Eindruck, dass auch Odaban nicht mehr so wirkt wie am ersten Tag. Entweder ist es mittlerweile überlagert oder ich habe mich dran gewöhnt. Meine ersten Versuche mit Odaban waren zumindest unter den Armen sehr gut. Sofort nach der ersten Anwendung war da alles trocken und bis auf ein leichtes Jucken - keine Nebenwirkungen.
    Da ich ein Sommerschwitzer bin und ansonsten nur bei extremer Aufregung, wird es nun bei den sommerlichen Temperaturen mal wieder Zeit, meine Vorräte aufzufüllen.

  • AW: Hand- und Fußschweiss besiegen!

    von » 9 years ago


    Das Antihydral hatte ich vor einigen Jahren an den Händen probiert und war entsetzt über die Nebenwirkungen. Dieses Runzeln der Haut nach Wasserkontakt und das Brennen und Wärmegefühl der Hände in Verbindung mit Rauheit und dicken gelb-braunen Schuppen, die man sich herrlich abprokeln konnte, fand ich schon lästig. Auch dieses Gefühl, nasse Hände zu haben, obwohl sie sich nach außen nicht oder nur leicht feucht anfühlen, kenne ich noch zu gut. Wäre schön wenn sich die Hände auch "innerlich" trocken anfühlen würden.


    Ich weiß zwar nicht, was du mit "Wärmegefühl der Hände" meinst (hast du sonst immer nur kalte Hände???), aber die anderen Nebenwirkungen kann ich bestätigen.
    Aber mit den Jahren werden sie ein wenig besser, außerdem gewöhnt man sich dran.
    Dass die Hände trocken bis leicht feucht sind, obwohl sie sich nass anfühlen ist absolut normal. Das ist das sog. 'Phantomschwitzen'. - Das hatte ich auch kurz nach meiner ETS. Wie oft bin ich morgens aufgewacht mit großem Schrecken: Meine Hände waren klitschnass! Dann habe ich nachgeguckt: Nein, sie waren trocken, es war nur das gleiche Gefühl wie vorher...

    Benutze Antihydral jetzt seit über 6 Jahren und bin zufrieden damit. Wer will, dass seine Hände nicht schrumpelig aussehen oder mal ein bisschen gelblich sind und wer sich nicht mit abpellender Haut anfreunden kann, der muss halt weiter schwitzen oder nach was anderem suchen.
    Für mich ist eindeutig die Trockenheit wichtiger, als das Aussehen. Mich hat auch noch nie jemand drauf angesprochen.

    So, und jetzt mal noch ein Foto, wie meine Hände gerade im Moment aussehen:
    http://www.deversorium.eu/photo/haende1.jpg

    Hab Antihydral zuletzt vorletzte (oder letzte??) Woche angewendet, werde es aber heute abend nochmal auftragen, schwitze wieder ein bisschen.

    @ Franzii: Soweit ich weiß, sind die Nebenwirkungen weniger schlimm, wenn man die von Admin beschriebene Kombi-Anwendung macht.
    Kann man gan normale Stoffhandschuhe nehmen??
    Solche, die man im Winter trägt??

    Stoffhandschuhe, die man im Winter trägt? Trägt man da nicht gefütterte oder Wollhandschuhe??
    Also, die Creme ist beige-weiß und wird sicher Flecken hinterlassen in den Handschuhen, also besser nix buntes. - Empfehle daher die medizinischen Baumwollhandschuhe, die es in Drogerien gibt. Die sind auch nicht so dick, sonst schwitzt du ja noch mehr. Kannst auch in der Apotheke danach fragen, wenn du die Salbe kaufst, aber ich denke, da sind sie dann teurer.
    Kann mann das auch auf die Füße geben??

    Klar kann man die auch auf die Füße geben, das mache ich aber nicht, weil die Haut an den Füßen so dick ist, dass es meist nur einen geringen Effekt hat. Kannst aber ruhig machen, ist laut Packung für "Fuß-, Hand- und Achselschweiß'.
    Muss man sie auftragen wenn man trockene Hände hat, oder ist das egal??

    Meine waren anfangs immer nass und wenn sie trocken waren, fingen sie durch die Berührung wieder an... Also geht's auch mit feuchten Händen, deshalb dauert es ja auch eine Weile, bis es wirken kann. Und daher auch die Handschuhe, damit nicht alles wegläuft, wenn's durch den Schweiß am Anfang der Behandlung noch nicht trocknen kann.
    Nur Abends??

    Ich würde sie auf jeden Fall nur abends auftragen, vor dem Schlafengehen.
    Es sei denn, du hast mittags ein paar Stunden Zeit, in denen du die Creme einwirken lassen kannst, ohne z.B. mit Flüssigkeiten in Kontakt zu kommen...
    Ach ja, noch was^^ Muss man die Salbe so verwenden wie eine Normale Creme, oder muss man da besonders wenig auftragen?

    Hm, ich würde anfangs eher etwas mehr nehmen. Aber du wirst auch merken, dass sie dicker ist, als normale Creme. Manchmal lasse ich die Mitte der Hände aus, da schwitze ich nämlich am wenigsten und da pellt sich die Haut am stärksten.
    Und... bist du sicher dass es hilft??

    Hm, bei dieser Frage muss ich leider passen. Würde sagen 'ja', aber jeder Mensch ist anders. Einfach ausprobieren und schauen. Vielleicht willst du's durch die Nebenwirkungen ja auch gar nicht weiter benutzen? - Aber nicht so schnell aufhören, das ist nur am Anfang so schlimm. Und wenn sie nur gaaaanz leicht feucht sind, nicht gleich wieder dick Salbe draufmachen, dann isses ja kein Wunder, wenn die Haut gelb und schuppig bleibt...

    So, das war jetzt aber ein langer Post...

  • AW: Hand- und Fußschweiss besiegen!

    von » 9 years ago


    Ich weiß zwar nicht, was du mit "Wärmegefühl der Hände" meinst (hast du sonst immer nur kalte Hände???), aber die anderen Nebenwirkungen kann ich bestätigen.

    Im Gegenteil, meine Hände sind sonst auch immer überdurchschnittlich warm, aber was AH da gemacht hatte, fand ich schon lästig.

Bitte einloggen, um zu diesem Thema zu antworten.

Neue Themen