Like it auf Facebook, +1 auf Google, Tweet it oder teilen Sie diese Thema auf einer anderen Website.
  • AW: Hand- und Fußschweiss besiegen!

    von » 5 years ago


    Ich habe mich auch über Antihydral erkundigt und mache mir sehr viel sorgen darüber, was ich da lesen musste bzw anhören.
    In der Salbe befindet sich der Wirkstoff Methenamin der im schlimmsten Fall Allergien auslösen kann, aber auch krebserregend wirkt.
    In der Apotheke wird dir gesagt, dass man nicht versichern kann, dass Antihydral nicht krebserregend ist.
    Also ich lass meine Finger davon ^^
    Da such ich lieber weiter.

    Liebe Grüße

  • AW: Hand- und Fußschweiss besiegen!

    von » 5 years ago


    Hi,

    also darüber würde ich mir weniger Gedanken machen, denn wenn die Gesellschaft sucht, dann findet Sie auch.

    Dunkles Toastbrot, Abgase, rauchen, Grillen etc., alles Krebserregend, also einfach mal "alles easy" sehen.

    Kleiner Rückblick der letzten Tage bei mir:

    Am Sonntag habe ich angefangen mit Antihydral Abends, Montags Morgens dann AHC 30 Forte, Montag Abends Antihydral, Dienstag Morgens AHC 30 Forte, Dienstag Abends AHC 30 Forte (ich habe die dritte Behandlung hintereinander mit Antihydral weggelassen, weil die Wirkung schon eingetreten war und ich lieber langsamer, dafür mit gepflegteren Händen an mein Ziel kommen möchte), Mittwoch Abends ebenso nur AHC 30 Forte.

    Ich habe, wenn ich Abends nur AHC 30 Forte genommen habe, am Morgen danach KEIN AHC 30 Forte mehr aufgetragen, wie Sascha bereits sagte, ist das nur eine Kopfsache und hat keine Wirkung.

    Zwischendurch musste ich an den Fingern dünn Bepanthen auftragen, weil diese trocken und rissig wurden, am Handballen und den Innenflächen ist es noch nicht so stark angeschlagen.

    Bis jetzt muss ich allerdings sagen, das es sich insgesamt verbessert hat.

    @ Sascha,

    wenn ich die Hände regelmäßig mit Bepanthen einreibe (sehr dünn), hat es dann eine Auswirkung auf die Wirkung der Kombinationsanwendung oder sind das zwei Paar verschiedene Schuhe?

    Gruß Marvin :huh:

  • AW: Hand- und Fußschweiss besiegen!

    von » 5 years ago


    Bepathen am Folgetag ganz dünn aufgetragen wird die Wirkung nicht spürbar verschlechtern.

    Sascha Ballweg | Initiator HyperhidroseHilfe.de und des Webshops Schwitzen.com
    Palmare Hyperhidrose zu ca. 95 % gelindert: "Bei mir wirken Antitranspirante & Iontophorese gleichermaßen gut, wobei die Iontophorese etwas schneller gegen meine Schweißhände wirkt. Wer Fragen hat… ich helfe gern :)"

  • AW: Hand- und Fußschweiss besiegen!

    von » 5 years ago


    Hallo Leute,

    ich schwitzt sehr an meinen Händen/Füßen und Achseln.
    Allgemein fange ich sehr schnell das schwitzen an.
    Ich bin jetzt fast 17 und das ganze hat so ca mit 13 angefangen.

    Das Problem mit den Achseln habe ich Gott sei Dank in den Griff bekommen (durch Everdry) aber mit den Händen und Füßen klappt einfach garnichts.

    Es ist ein Problem, das mich einfach total belastet, jeden Tag. Teilweise belastet es mich so sehr, dass ich irgendwann anfange zu weinen.

    Ich weiß, dass ich kein Extremfall bin dh. es gibt Menschen, die mehr an den Händen schwitzen. Meine Hände sind sehr feucht, aber sie tropfen nie.
    Manchmal gibt es Augenblicke, in denen ich bemerke, dass meine Hände trocken sind, aber dann fängts gleich wieder an.

    Die Produkte, die ich bis jetzt probiert habe: Antihydral, AHC30 forte, Odaban, Eine sehr starke Mischung aus der Apo, deo creme von louis widmer...

    Als ich den sehr langen Eintrag von Sascha gelesen habe mit Antihydral, war das meine große Hoffung, aber nichts geschieht. Ich verstehe das nicht, ich dachte dass verstopft die Schweissdrüsen?
    Beim Hautarzt war ich auch schon, der verschrieb mir die Creme von Louis Widmer und meinte falls das nichts bringt, hilft nicht mehr wirklich viel :(

    Ich bin total am Ende!

    Hat noch jemand eine Idee was ich ausprobieren könnte?

    Liebe Grüße

  • AW: Hand- und Fußschweiss besiegen!

    von » 4 years ago


    Hallo zusammen,

    der Beitrag war sehr hilfreich! Durch die kombinationsanwendung von antihydral und ahc30 habe ich meinen Hand- und Fußschweiß extrem reduziert.

    Eine kurze frage hätte ich allerdings noch. Wendet man in Stufe 3 das ahc immer noch jeden Abend an?

  • AW: Hand- und Fußschweiss besiegen!

    von » 4 years ago


    MJay89 schrieb:
    Eine kurze frage hätte ich allerdings noch. Wendet man in Stufe 3 das ahc immer noch jeden Abend an?

    Das ist ganz individuell und muss leider von jedem selbst herausgefunden werden. In der Regel sollte man die Anwendung aber nach Möglichkeit reduzieren und tagesweise pausieren.

    Sascha Ballweg | Initiator HyperhidroseHilfe.de und des Webshops Schwitzen.com
    Palmare Hyperhidrose zu ca. 95 % gelindert: "Bei mir wirken Antitranspirante & Iontophorese gleichermaßen gut, wobei die Iontophorese etwas schneller gegen meine Schweißhände wirkt. Wer Fragen hat… ich helfe gern :)"

  • AW: Hand- und Fußschweiss besiegen!

    von » 4 years ago


    Bei mir haben Cremes nicht wirklich etwas geholfen. Vor allem von aluhaltigen Mixturen halte ich überhaupt nichts, weil Alu nichts im Körper und nichts in der Haut der Handflächen zu suchen hat. Womit ich im Sommer meinen Hand/-Fußschweiß verhindere ist Gleichstromiontophorese.
    So ein Gerät kann man sich für ca. 120 € selbst bauen.
    Dazu braucht man nur im Baumarkt zwei Bananenkabel kaufen (ca. 5 €), ein Gleichstromnetzgerät mit bis zu 30 V und evtl. einer Strombegrenzung (ca. 90€). Ein Edelstahlblech, welches die Elektrode wird (ca. 10 €, reicht dann aber meistens für 4 Elektroden von etwa Handgröße). Zwei lange Edelstahlschrauben (ca. 7 cm lang) mit 6 passenden Muttern und zwei Kabelschuhe (insgesamt vielleicht 1 €).
    Zwei Kunststoffschäffchen, in die Hände/Füße rein passen, die ca. 10 cm tief sind, damit Hand und Fußflächen komplett unter Wasser sein können und noch nicht alles überschwappt.
    Außerdem noch eine Kunststoffeinlage/Kratzschutz fürs Spülbecken, die/den man so zerschneidet, dass er in das Kunststoffschäffchen passt und verhindert, dass man aus versehen direkten Kontakt zu den Elektroden bekommt, wenn man Hände oder Füße behandelt (vielleicht 5 €).

    Die "Montage" ist dann recht einfach. Man muss sich nur die Elektroden so zuschneiden (lassen), dass sie in die kleinen Wannen passen und ihnen in einem Eck eine Bohrung verpassen, durch die die ca. 7 cm langen Schrauben passen.
    Die Schrauben werden dann mit einer Mutter an der Elektrode fixiert und mit den restlichen zwei Schrauben werden die Kabelschuhe (und damit das Bananenkabel) so an der Edelstahlschraube befestigt, dass sie nicht im Wasser sind, wenn die Wanne befüllt ist. Das ist sinnvoll, weil die Stromzuführungen leiden, wenn sie dem Salzwasser ausgesetzt sind.

    Das wars... Mädels können sich im Baumarkt sicher die Elektroden von einem Mitarbeiter zuschneiden lassen. Jeder der das selber machen will kann auch die Metallsägen benutzen, die es praktisch immer kurz nach der Kasse gibt.


    Liebe Grüße und viel Spaß beim Heimwerken. Vielleicht lade ich auch heute abend noch ein Bild meiner Konstruktion hoch, wenn Interesse besteht.

    Liebe Grüße
    Stefan

  • AW: Hand- und Fußschweiss besiegen!

    von » 4 years ago


    Ist eine Kombination von iontophorese mit einem alcl eigentlich möglich oder sollte man das lieber lassen?

  • AW: Hand- und Fußschweiss besiegen!

    von » 4 years ago


    MJay89 schrieb:
    Ist eine Kombination von iontophorese mit einem alcl eigentlich möglich oder sollte man das lieber lassen?
    Wegen der Verbindung von Magnetismus und Aluminium würde ich davon lieber die Finger lassen. Dies basiert jedoch nicht auf wissenschaftlichen Erkenntnissen sondern nur auf einem Bauchgefühl!

    Sascha Ballweg | Initiator HyperhidroseHilfe.de und des Webshops Schwitzen.com
    Palmare Hyperhidrose zu ca. 95 % gelindert: "Bei mir wirken Antitranspirante & Iontophorese gleichermaßen gut, wobei die Iontophorese etwas schneller gegen meine Schweißhände wirkt. Wer Fragen hat… ich helfe gern :)"

  • AW: Hand- und Fußschweiss besiegen!

    von » 4 years ago


    Wegen der Verbindung von Magnetismus und Aluminium würde ich davon lieber die Finger lassen. Dies basiert jedoch nicht auf wissenschaftlichen Erkenntnissen sondern nur auf einem Bauchgefühl!

    Die Praxis von Dr. Schick hat mir gerade eine E-Mail geschickt, in der steht, dass eine Kombination von beidem aus medizinischer Sicht in Ordnung ist. Allerdings weiß ich leider nicht genau, ob er selbst die Mail geschrieben hat oder nur eine seiner Assistentinen...

    Werde die Kombination einfach mal ne zeit lang versuchen und schauen was dabei rauskommt.

Bitte einloggen, um zu diesem Thema zu antworten.

Neue Themen