Like it auf Facebook, +1 auf Google, Tweet it oder teilen Sie diese Thema auf einer anderen Website.
  • AW: Hand- und Fußschweiss besiegen!

    von » 9 years ago


    Die "Admin-Kombi-Therapie" funktioniert wirklich!! Ich bin begeistert. AHC benutze ich schon ca. 2 Jahre, davor ALCL. Seit ein zwei Wochen nun die Kombi-Anwendung mit Antihydral. Die Wirkung ist deutlich besser als nur mit AHC.

    Ich habe HH an Händen und Füßen seit dem Grundschulalter (bin 39 Jahre). Ich hatte Antihydral schon einmal vor ca. 1 Jahr getestet, da wirkte es nicht, habe es aber wohl nicht richtig angewendet.

    Wenn es sehr warm bzw. heiß ist oder "aufregend", schwitze ich schon noch, aber deutlich weniger als zuvor.
    Etwas schrumpelig sind die Hände nur morgens nach dem Duschen. Da die Hände dann ja danach aber trocken sind, verschwinden die Schrumpeln.

    Hoffe, die Wirkung hält an! Ich stelle jedoch auch fest, dass ich bei hohen Temperaturen jetzt mehr im Leistenbereich schwitze. Für mich ist das auf jeden Fall ein Argument gegen eine ETS, da das kompensatorische Schwitzen in meinem Fall sicher sehr stark wäre.

    Allen viel Erfolg bei euren Therapieversuchen! Und vielen Dank an Sascha und das Forum!

  • AW: Hand- und Fußschweiss besiegen!

    von » 9 years ago


    So, melde mich auch mal wieder.

    Hallo Ilona,
    interessant Deine Infos. Du machst das ja wirklich schon lange und hast Erfahrung. Hört sich für mich nicht so rosig an, da ich auch an den Füßen bei Aufregung und Hitze sehr schwitze. Werde trotzdem erst einmal weiter machen.
    Wahrscheinlich ist es besser bei der nächsten Antihyd-anwendung an den Händen nur die Finger zu bearbeiten, damit die Handflächen nicht zu rauh werden.
    Und ich denke, ich habe Dich richtig verstanden, dass die obere Hautschicht irgendwann komplett abpellt (mit der Porenverstopfungsschicht), so dass danach alles von vorne losgeht. Sprich... bei weiterem Bearbeiten der Haut mit der Kombianwendung baut sich nach und nach erst wieder die Schwitzblockade auf. Dazwischen schwitzt man dann wie vorher?

    @ Shakti: Da bei mir auch die Handflächen schwitzen, muss ich da auch was drauf machen, nur ganz in der Mitte der Hand ist es weniger.
    Hm, zu der Kombianwendung kann ich nichts sagen, benutze nur Antihydral, das reicht mir.
    Aber wenn du merkst, dass du wieder mehr schwitzt, kannst du doch wieder was auftragen, du musst ja nicht schwitzen wie vorher. Nur ein paar Tage, wenn du merkst, dass es Zeit wird, wieder was drauf zu machen, aber abends dann doch zu müde oder zu faul bist...^^

    @ Franzii: Dein Haut ist rot? Komisch. Inwiefern? Von der Durchblutung? Normalerweise wird sie doch gelb??
    Glückwunsch! Freut mich, dass deine Hände trockener geworden sind! :)
    Tja, das ist leider normal, dass sich die Haut ablöst... Frage mich, ob das sich nicht doch irgendwann rächt, wenn ich alt bin... Schließlich ist die Haut an den Händen ja quasi gezwungen, sich ständig neu aufzubauen, weil sie sich jedesmal abpellt...
    Dass es bei den Füßen meist nicht klappt, liegt, soweit ich weiß, daran, dass dort die Haut dicker ist.

    Aber ich glaube, wir hatten schonmal jemanden im Forum, die ihre Füße trocken bekam, die aber dann auch eine dicke gelbe Hornhautschicht hatte, die sie ganz furchtbar fand. (Aber wer weiß, was für den einen furchtbar aussieht, ist für den anderen locker erträglich...)

    @ Malou: Freut mich, dass du so gute Erfolge erzielst! :)

  • AW: Hand- und Fußschweiss besiegen!

    von » 9 years ago


    Vielen Dank für diesen Vorschlag. Ich verwende zwar erst seit zwei Tagen Antihydral und AHC30, aber ich merke schon eine deutliche Besserung an den Händen und Füßen.

    Ich habe früher schon sehr vieles Versucht, aber nichts hat wirklich geklappt. Von Iontophorese über diverse Antitranspirante wie Sweatoff oder Sewat stop bis hin zu Salbeitabletten. Ich schon seit ich ein kleines Kind war, bei vielen Ärzten, aber sie konnten nicht helfen. Das hat einiges gekostet. Und dann finde ich in einem Internetforum eine Behandlungsmethode, die funktioniert. Vielen herzlichen Dank an den Admin dafür.

    Eine Frage habe ich noch. Ich habe morgens noch viele Rückstände von Antihydral an den Händen. (Wenn ich es nachts verwende und Baumwollhandschuhe anziehe.)Werdende ich zu viel oder ist das normal so?

  • AW: Hand- und Fußschweiss besiegen!

    von » 9 years ago


    Die Rückstände sind normal. Ich persönlich lasse einfach alles auf der Handinnenfläche was durch einfache Handwäsche nicht abgeht. Das gibt mir das Gefühl, dass die Poren besser verstopft bleiben ;-)

    Sascha Ballweg | Initiator HyperhidroseHilfe.de und des Webshops Schwitzen.com
    Palmare Hyperhidrose zu ca. 95 % gelindert: "Bei mir wirken Antitranspirante & Iontophorese gleichermaßen gut, wobei die Iontophorese etwas schneller gegen meine Schweißhände wirkt. Wer Fragen hat… ich helfe gern :)"

  • AW: Hand- und Fußschweiss besiegen!

    von » 9 years ago


    @ Ilona

    ja, ähmm ich glaub schon weger der Durchblutung.
    ich habe mal ein Bild von meiner linken Hand...
    Dass du mal eine Vorstellung davon hast.
    das ist jetzt noch mein Problem, also die Roten Hände. Gelb werden sie bei mi kein bissschen!!!:dry:


    Und ich habe noch eine Frage: Mein Hände sind in der Schule eigentlich ziemlich trocken, aber dann Mittags im Bus gehts wieder voll los..:( kannst du mir jemand sagen, warum, oder so, weil sonst sind die trocken, nur dann nicht!!!!

  • AW: Hand- und Fußschweiss besiegen!

    von » 9 years ago


    ok, sry, ich kann die Hände nicht einfügen,:angry:

  • AW: Hand- und Fußschweiss besiegen!

    von » 9 years ago


    hallo wieder einmal,
    also ich habe wiedermal eine frage zu Antihydral: Is es normal, dass meine schweißhände noch nicht vollständig weg sind?
    Meine erste tube ist jetzt leer und ich habe schon ein neue gekauft!
    Ich trage AH die letzten Tage nur auf die Hand auf, weil ich ja auch mal Flip-Flops anziehen will und die Füße schaun dann immer so komisch aus....
    Nja, aber auf der Hand jeden Tag!
    So ungefähr seit 3 Wochen, und es es dann noch normal, dass es noch nicht soooo toll anschlägt??

  • AW: Hand- und Fußschweiss besiegen!

    von » 9 years ago


    ich würde dringenst von der täglichen anwendung abraten, wie schoneinmal erwähnt wurde ist oft weniger und grössere abstände MEHR!
    bzw. ist diese behandlung nur ursachenbekämpfung. und kann dir auch grossen schaden zu fügen, sprich formaldehydvergiftung! und sonstige bleibende schäden...:woohoo:

    vg

  • AW: Hand- und Fußschweiss besiegen!

    von » 9 years ago


    ALso nach 3 Anwendungen nacheinander in der Nacht sollte man sicher eine Pause einlegen. Ich habe es auch nur drei mal verwendet und es hat spürbar nachgelassen. Ich habe die Nächte danach an den Händen nur noch AHC30 verwendet . Leider kommen jetzt die Nebenwirkungen wie starke Hornhaut und Schuppen der Handinnenflächen mit einem gelb-Grünen Belag zum Tragen. Das nervt schon, ist aber besser als die ständige Nässe. Eine ganze Tube AH hätten meine Hände nicht durchgehalten.

  • AW: Hand- und Fußschweiss besiegen!

    von » 9 years ago


    @ Paula666:
    na klasse, du machst mir ja mut....
    schön, dass ich des auch mal erfahr, des steht nämlich net im Beipackzettel!!!

    @Expolorer:
    ja, stimmt, nach 3-4 Anwendungen waren sie die ganze Zeit trocken aber dann hab ich weitergemacht, und ich habe gemerkt, dass sie wieder feucht werden!!!
    Es kann natürlich auch sein, weger Sommer und den heißen Temperaturen, dass die "Therapie-Anfangszeit" nicht so perfekt ist, weil der Körper sich gleich auf Extremsituationen einstellen muss....
    Könntest du mir mal sagen, wie man es richtig anwendt?ß
    Also WIE, WANN und in welchen ABSTÄNDEN??
    Wäre voll nett!!!

Bitte einloggen, um zu diesem Thema zu antworten.

Neue Themen