meine Op und deren Folgen

Kategorie: Hyperhidrose (Schwitzen) 11 Jahre her
ich habe eine wichtige frage, an die leute die sich die schweißdrüßen absaugen lassen haben, insbesondere die die es in der hautklinik in stuttgart gemacht haben.

zwar bin ich nach 2 monaten immer noch trocken, doch hab ich so meine bedenken wenn ich in den spiegel schau. ich habe immernoch unter beiden armen deutliche naben und verhärtungen.
wie sah eure wundheilung aus? wie lange dauerte es bis man nichts mehr von den naben sah?

ich werde euch nach meinem urlaub(ca. am 25.05)leider erschreckende bilder zeigen die ich paar tage nach der op gemacht habe und dann wie es aktuell aussieht.

lg tina
Like it auf Facebook, +1 auf Google, Tweet it oder teilen Sie diese Thema auf einer anderen Website.
  • AW: meine Op und deren Folgen

    von » 11 Jahre her


    moin!

    na da bin ich ja beruhigt, dass es bei dir scheinbar auch so ist.

    ich bin jetzt fast 6 wochen nach der op und habe immer noch ziemlich knubbelige stellen.

    anscheinend dauert das halt einfach recht lange.

    bin trotzdem auf deine bilder gespannt!!

  • AW: meine Op und deren Folgen

    von » 11 Jahre her


    Hallo ihr beiden!

    Bei mir haben sich die Verhärtungen ca. eine Woche nach der Op gebildet. Bin seit dem auch fleißig jeden abend am massieren. Auch wenn das nach einigen Ärzten nicht unbeding notwenig ist, muss ich sagen, dass ich die Massagen als sehr angenehm empfinde und meine Knubbel auch schon was kleiner geworden sind. Die Narben sind bei mir kaum noch zu erkennen. Allerdings wurden sie auch getaped und nicht genäht.

    Die Verhärtungen entstehen ja, weil sich das Gewebe beim Heilungsprozess zusammenzieht. Wenn bei der Op mehr Gewebe verletzt wurde, können die Knubbel, die bei der Regeneration entstehen etwas größer sein.
    2 Monate sind trotzdem eine lange Zeit. :huh: Vielleicht rufst du einfach mal bei deinem Arzt an und fragst nach.

    Bin aber auf jeden Fall auch auf die Bilder gespannt!
    Ich hoffe du hattest/ hast trotz Knubbel einen tollen Urlaub, ohne ständige Flecken-auf-Shirt-Kontrolle!! :P
    Ich hab das noch voll drin, aber ist bestimmt auch nur eine Frage der Zeit, bis man sich das abgewöhnt ;)

  • AW: meine Op und deren Folgen

    von » 11 Jahre her


    hört sich nicht toll an...bei mir gabs keine verhärtungen...jedenfalls glaub ich das, ich hab nie hingelangt weil ich dieses taubheitsgefühl einfach wiederlich finde.
    naja frag doch mal deinen arzt ob es normal ist oder?
    lg pony

    HH an Händen, Füßen, Achseln und leicht am Gesäß

  • AW: meine Op und deren Folgen

    von » 11 Jahre her


    hier sind die fotos so ca 2 wochen nach der op:

    {option}


    {option}




    und so seh ich heute nach 3 monaten aus:

    {option}


    {option}

  • AW: meine Op und deren Folgen

    von » 11 Jahre her


    Das hat aber bös ausgesehen, nach den 2 Wochen. Die Stellen sind ja richtig aufgegangen. Ich könnt mir vorstellen, dass du irgendwie eine Infektion da reinbekommen hast, sonst hätt sich das ja nicht so entzündet.

    Was haben die dir denn vorher, bzw. auch nacher in der Klinik gesagt? Hast du eine Einverständniserklärung unterschrieben, wo das drin stand?

    Die Verhärtungen haben dann bestimmt auch mit der großflächigen Wundheilung zu tun, da das ja fast nur Narbengewebe ist. Vielleicht bekommst du das ja mit einer guten Narbensalbe noch weg. Die soll ja angeblich die Haut wieder weicher machen.

    Schade, dass du so Ärger nach der Op hattest und noch hast. Da tauscht man ja quasi ein Stück Lebensqualität gegen das andere. Würdest du es denn trotzdem wieder machen, oder stören dich die Narben mehr, wie das vorherige Schwitzen?

    Liebe Grüße
    Steffi

  • AW: meine Op und deren Folgen

    von » 11 Jahre her


    leider haben die nichts gesagt... also kann es gut sein das was schief gegangen ist...

    das das ist schwer zu sagen, aber ich denke lieber so naben als schwitzen. nabenselbe benutze ich jeden tag, man sieht auch ne besserung, ich hoff nur das die naben bald weg gehen.

  • AW: meine Op und deren Folgen

    von » 11 Jahre her


    Hi xxangeltearsxx,

    das sieht ganz schön krass aus, puh. Hab mir immer vorgestellt das wäre ein kleiner Eingriff daher auch nur ein kleiner Schnitt, das aber ist ja gigantisch. Die Narben werden mit der Zeit besser das dauert allerdings schon eine ganze Weile. Wie sah es den bei euch anderen aus nach der OP?

  • AW: meine Op und deren Folgen

    von » 11 Jahre her


    Hey Ronald!

    Schau mal in den Erfahrungsberichten von mir, oder z.B Maggi85, haben einige Bilder reinestellt und auch sonst unsere Op und die Heilung danach dokumentiert! :)

  • AW: meine Op und deren Folgen

    von » 11 Jahre her


    oh mein gott... bin grad richtig erschrocken, als ich die bilder gesehen hab.
    was haben denn die ärzte zu deinem zustand gesagt?
    hoffentlich bekommst du die narben auch wieder gut weg.

  • AW: meine Op und deren Folgen

    von » 11 Jahre her


    ich kommte leider nicht mehr zu einer nachuntersuchung in stuttgart, da es zu weit wäre und ich schule hatte. mein hausarzt war natürlich nicht begeistert, besonderst über 4 schnitte (2 pro arm)die nicht zu genäht wurden (damit die restliche kochsalzlösung abfliefen kann)und zusätzlich hatte ich noch 2 vernähte schnitte pro arm. das das plötzlich so schrecklich aussah, hatte mich sehr erschrocken.
    ich fühle mich nicht richtig vorgewahnt von der klinkt und was die wundheilung usw angeht wurde mir nichts erklär.
    mein hausarzt meinte das dies vllt eine radikalere methode sei,was ein besseres ergebniss des nicht schwitzens ergeben soll, aber ich glaube das da leider etwas schief gegangen ist :unsure:

    ich glaube zwar das die naben tag für tag ein bissle weniger werden aber man sagte mir das das noch gut ein jahr dauern kann bis man fast nichts mehr sieht.


    jetztiger verheilungsstand:
    die haut ist zwar klatt, aber wenn ich den arm hochhebe spannt sich die haut so, dass es aussieht als wäre es so dick (siehe letztes bild). zusätzlich hab ich noch ein mal pro arm, untern eine kleine verknotung und am meisten stört mich natürlich die rote verfärbung :dry:

    und was ich komisch finde das ich so gut wie kein haarwuchs mehr unter den achsel habe, obwohl ich früher sehr starken hatte :huh:

    ich beneide eure bilder wo man fast garnichts sieht :(


    liebe grüße xxangeltearsxx

Bitte einloggen, um zu diesem Thema zu antworten.

Neue Themen