hallo ihr :)
Ich würde euch gerne mal etwas über mich und mein problem erzählen und eine art beurteilung von euch eine art beurteilung einholen. :)
Also...
ich bin am donnerstag 16 geworden und leide schon seit fast 3 jahren an übermäßigem schwitzen:(.Ich weis allerdings nicht ob ich hyperhidrose habe,weil ich nicht ununterbrochen schwitze, denn zu hause , also wenn ich allein bin schwitze ich gar nicht.
in allen anderen situationen aber schon, selbst wenn ich nur mit meiner freundin einen dvd-abend mache habe ich schweisflecken unter den armen(ich schwitze auch nur unter den armen) und die sind dann auch wirklich groß und fallen auf...
Am allerschlimmsten ist es aber in der schule schon wenn ich im bus sitze merke ich wie es so langsam feucht wird :unsure: am liebsten würde ich dann in den nächsten bus nachhause einsteigen:( ...
meine mündlichen noten (weil ich mich nicht traue mich zu melden) sind natürlich im keller genauso wie mein selbstbewusstsein.
Das problem schränkt mich sehr ein und ich bleibe mitlerweile auch lieber zu hause als etwas mit meinen freuden zu machen weil ich eh wieder schwitzen werde und mich dann nicht wohlfühle und meine gendanken dann nur um das feuchte problem(chen) kreisen...Naja das Kleidungsproblem kenn ihr ja .. In den letzten jahren habe ich noch nie mit meinen eltern darüber gesprochen weil es mir immer sehr peinlich war/ist.aber weil ich im moment einfach nichts mehr kann und will habe ich dann vor 5 tagen mit meinen eltern darüber gesprochen nun suchen wir zusammen nach einer lösung... und ich wollte mal fragen was ihr so von meinen symptomen haltet und ob sie eurer meinung nach auf hyperhidrose deuten.
natürlich haben wir auch schon einen termin beim hautarzt gemacht aber ich möchte trotzdem mal etwas von euch dazu hören :side: ....
wäre extrem lieb von euch !!!
grüßle
Like it auf Facebook, +1 auf Google, Tweet it oder teilen Sie diese Thema auf einer anderen Website.
  • AW: einige fragen und ob ihr mir helfen könnt

    von » 9 Jahre her


    Ich finde es genau richtig, dass du dich deinen Eltern anvertraut hast, und es ist ganz häufig so, dass HH-Patienten genau wie du nicht ständig schwitzen. Bei mir ist es so ähnlich wie du es beschreibst, aber es gibt viele Behandlungsmöglichkeiten gerade gegen Achselschweiß, und einen Arzt aufzusuchen finde ich schon mal hilfreich. Hab Geduld mit dir selbst, wenn du nicht sofort das richtige Mittel findest und vergiss bei allem Ärger über die Krankheit nicht, dass es noch Schlimmeres gibt im Leben. Ich kann dich super gut verstehen - es ging mir früher ganz genauso - aber je mehr du dich von der HH dominieren lässt, desto schlimmer wird sie meistens.
    Letztendlich ist es übrigens vollkommen egal, ob ein Arzt dir bestätigt, dass du HH hast oder nicht - wenn du so stark schwitzt, dass du richtig darunter leidest, dann ist es auf jeden Fall wichtig, etwas dagegen zu unternehmen!

  • AW: einige fragen und ob ihr mir helfen könnt

    von » 9 Jahre her


    Hi

    Ich gebe dir hier einmal ein paar Möglichkeiten, was du machen könntest:
    - Bestelle dir aus der Apotheke Antihydral und Yerka, das sind ziemlich wirksame Mittelchen gegen Achselschweiss.

    - Eine Botoxbehandlung beim Hautarzt. Da wird dir Botox in die Achselhöhle gespritzt. Tut fast überhaupt nicht weh und du hast dann ein halbes Jahr Ruhe.

    - Spezielle Kleidung, die unter den Achseln eingenähte Pads hat. Bekommst du z.B. hier: http://www.kleinertsstore.com/ oder http://www.relaxwear.ch/

    Ich habe persönlich erst Erfahrungen mit Kleinert's gemacht und bin bisher sehr zufrieden.

  • AW: einige fragen und ob ihr mir helfen könnt

    von » 9 Jahre her


    hallöchen(:!

    danke wirklich lieb von euch:)endlich mal jemand der einen versteht. natürlich darf das problem nicht überhand nehmen und es gibt schlimmeres,aber das ist im moment das schlimmste für mich und jetzt muss sich was verändern!,

    -ich habe schon ein ähnliches deo ausprobiert,es hat das schwitzen zwar gelindert aber es ist nich ausgeblieben und ob der schweisfleck nun einen durchmesser von 10 oder von 5 cm hat bleibt sich gleich:blush:, auserdem habe ich das deo nicht so gut vertragen.die achseln waren gerötet und es hat höllisch gebrannt und dauerhaft ist das keine lösung.:S

    :) an botox habe ich auch schon gedacht aber es hält eben nur ein jahr und meine eltern meinen das ich keine hyperhirose hätte und auch nicht zu viel schwitzen würde weil ich es vor ihnen immer gut versteckt habe (da bin ich mitlerweile meister drin;) ) und es zuhause ja auch nie schlimm ist und so ein eingriff genauso wie ein schweisdrüßenabsauung deswegen nicht in frage käme deswegen bin ich auch schon sehr auf den arztbesuch gespannt und hoffe das meine eltern das dann endlich verstehen (:, und mir einen solchen eingriff ermöglichen.

    :woohoo: von diesen klamotten habe ich ja noch nie etwas gehört das ist ja total praktisch,danke für den tipp(:.!

    ich werd euch dann mal berichten was der arzt so gesagt hat :) .

    grüßle<3

    danke an die leute die einem zuhören(:

  • AW: einige fragen und ob ihr mir helfen könnt

    von » 9 Jahre her


    Ja, es kann mal vorkommen, dass man ein Spezial-Deo nicht verträgt. Es kann aber auch sein, dass du es zu häufig genommen hast oder zu dick aufgetragen hast. Ich kann es auch nur ganz dünn unter den Achseln auftragen, sonst habe ich genau die von dir beschriebene Reaktion. Alternativ könntest du ein weniger stark konzentriertes Deo probieren. Und auf keinen Fall nach der Rasur auftragen!
    Wie lange hattest du es deinn eigentlich probiert? Wenn die Schweißflecken sich schon mal schnell reduzieren lassen, gehen sie ja vielleicht mit etwas Geduld auch(fast) ganz zurück.

  • AW: einige fragen und ob ihr mir helfen könnt

    von » 9 Jahre her


    das war ein deo das mann aufsprühen sollte und über nacht einwirken lassen sollte... anscheinend sollte man dann 5 tage ruhe haben;) .
    ich hab es dann auch nur alle 5 tage angewand und dies vlt 4 mal... aber meine haut ist sowieso sehr empfindlich,vlt lag es auch daran.

    danke an die leute die einem zuhören(:

  • AW: einige fragen und ob ihr mir helfen könnt

    von » 9 Jahre her


    huhu..

    wollte dann mal kurz erzählen was der hautarzt so meintec(:..

    Ich war vorher super nervös und natürlich ordentlich viel geschwitzt,ich wollte auch umbedingt viel schwitzen damit er das ausmaß mal sieht;).Das hätte ich mir allerdings auch sparen können.Ich und mein Vater haben 1 1/2 stunden im wartezimmer verbracht und hatten noch 2 stunden anfahrtszeit, im behandlungszimmer war ich allerdings nur 7 minuten.Er fragte kurz was ich habe,danach an welcher stelle und was ich schon ausprobiert habe ich hab ihm das dann erzählt und er meinte sofort das wir als erstes eine extra angemischte creme für mindestens 2 wochen austesten und wenn das nichts bringt oder mir nicht zusagt würde er mir dann auch botox spritzen, ich hätte eigendlich mit irgendwelchen tests gerechnet oder mit nem längeren gespräch,naja egal hauptsache er ist bereich mir botox zu spritzen :P.meine eltern sind jetzt auch für botox und wollen mir für in 2 wochen einen termin machen,:blush: ich glaube die sind meine jammerei leid :S^^.Achso es soll übrigens 600€ kosten und es wird nicht von der krankenkasse übernommen :S ... ich bin sooooo gespannt:silly: . Hoffentlich tut das nich zu weh ich hab so angst vor spritzen naja wer schweisfrei sein will muss leiden ; )
    :woohoo: ich hoffe danach kann ich endlich wieder bunte t-shirts tragen und mein leben genißen. Wenn ich danach dann wirklich "trocken" bin werde ich mir als erstes ein schönes rotes t-shirt kaufen.

    grüßle , mäuschen:)

    danke an die leute die einem zuhören(:

  • AW: einige fragen und ob ihr mir helfen könnt

    von » 9 Jahre her


    Klingt ja erstmal ganz gut - finde ich aber etwas seltsam, dass dein Arzt dir nur 7 Min schenkt o.O
    Das Schwitzen kann ja noch andere Ursachen haben - schilddrüse, hormone etc.
    Ich hoffe mal das die Creme bei dir wirkt und wenn er dir Botox spritzen will und vorher nicht mal etwas längere Zeit mit redet oder dich informiert würd ich etwas stutzig werden.
    Das Botox nur ein halbes Jahr wirkt weisst du oder ?
    Es wird auch sehr oft von der Kasse bezahlt.

    Spritzt ER Botox selbst ? dann würde ich n bisschen verstehen warum er in so nem hauruck Verfahren vorgeht ich will dir nicht die gute Laune nehmen ;) - aber ich find es etwas bedenklich.
    An deiner Stelle würd ich auf jeden Fall noch andere Methoden ausprobieren bevor du dich für Botox entscheidest :)
    Hatte auch gedacht das Aluminiumchlorid nicht hilft bei mir und hb die Idee verworfen , jetzt hab ich es doch nochmal probiert und siehe da - ich bin trocken!
    Und ich war kurz davor mir üble Tabletten verschreiben zu lassen ^^

    Grüße
    FeuchteSocke
    und PS: ich kenn das, dass man eigentlich froh ist wenn man schnell beim Arzt raus ist, so war das zumindest früher bei mir...aber mittlerweile sehe ich sowas eher als schlechtes Zeichen wenn nichts erklärt oder nachgefragt wird - blind würde ich keinem Arzt vertrauen :)

  • AW: einige fragen und ob ihr mir helfen könnt

    von » 9 Jahre her


    hallo "mäuschen93"!

    hab gerade erst deinen beitrag gelesen und möchte gern folgendes dazu schreiben:

    ich hab genau die gleichen probleme wie du: zu hause schwitze ich gar nicht, aber sobald ich besuch bekomme, gehts schon los (meiner meinung nach bringt mich zu hause alles in schwitzen, was nicht alltäglich ist) ich hoffe, ich konnte das jetzt halbwegs verständlich rüberbringen.

    ich war schon vor einiger zeit bei meiner hautärztin und hab mich untersuchen lassen. sie hat mir dann mitgeteilt, dass ich keine HH habe, aber "einfach nur" viel schwitze. finde es zwar irgendwie toll, dass ich keine HH habe (schilddrüsen etc. sind ok), aber dennoch nervt die schwitzerei extrem.

    bin jetzt gerade dabei die vichy creme anzuwenden und werd dir dann gerne mitteilen, ob es wirkt.

    kannst mir bitte auch einen gefallen tun und mir bitte sagen, was dein hautartz dir geraten hat? DANKE!
    wann hast du denn den termin?

    lg julia

  • AW: einige fragen und ob ihr mir helfen könnt

    von » 9 Jahre her


    ja ich war auch recht entäuscht aber er kam einem recht kompetent vor.;)... Er meinte das wäre der goldweg sozusagen standart ,erst die creme dann botox dann op. Mal schaun wie die creme hilft. Komplett trocken??Wie lange hast du denn das mittel genommen bis du trocken warst?
    grüße(:

    danke an die leute die einem zuhören(:

  • AW: einige fragen und ob ihr mir helfen könnt

    von » 9 Jahre her


    Ich habe es einen Tag benutzt und ich schwitze doch recht stark. Am nächsten Tag war ich trocken, hab es vorher auch nicht richtig angewendet und es war eine andere zusammensetzung.
    Ich war am nächsten Tag komplett trocken nutz es schon über eine Woche - hab ich auch schon geschrieben, das ist so schön dass ich heulen könnte XD

    Naja ich weiss nicht kompetent hin oder her, hat er nichtmal angesprochen, dass du dich mal untersuchen lassen sollst ? Das ist doch normal eigentlich um andere Sachen auszuschließen.
    Ich will ihm auch nix unterstellen, aber wenn er die 600 euro einkassiert kann ich mir schon vorstellen warum der so schnell mit Entscheidungen ist - aber wie gesagt, ich war ja nicht dabei ;) will deinen Arzt jetzt auch nicht schlecht reden, sei halt aufmerksam und frag immer nach.

    Was für ne Creme ist das denn ? Gibt ja noch andere möglichkeiten bevor du zu Botox greifst, es soll zwar nicht mehr so gefährlich sein aber es hält auch nur ein halbes Jahr.

Bitte einloggen, um zu diesem Thema zu antworten.

Neue Themen

Arztsuche Behandlung mit Botox


wegen Schwitzen verzweifelt

Kostenübernahme KK

Bromhidrose Handhabung in Asien