Ergebnis nach Sympathektomie

Kategorie: Hyperhidrose (Schwitzen) 9 years ago
Hallo!
Ich habe mich vor drei jahren der op unterzogen und war auch sehr glücklich sie endlich durchfühen lassen zu können. Mein GROßES problem war das schwitzen an den händen weshalb auch an den bestimmten stellen die clips am sympathikus angebracht wurden.
Nach der op war ich erst begeistert aber im sommer merkte ich schnell dass bei der zunehmenden hitze das ergebnis doch nicht zufriedenstellend war und ich weiterhin sehr darunter litt.

Hat jemand von euch auch solche erfahrungen machen müssen?
Mir wurde nämlich ein besseres ergebnis versprochen!

Mittlerweile wende ich iontophorese wieder mehr oder weniger regelmäßig an weil es ja bald wieder sommer wird.
Das ergebnis an den händen war letzten sommer dadurch zufriedenstellend, an den füßen eher mangelhaft.

Ich werde mir jetzt noch dieses antitranspirant aus der apotheke kaufen und an den händen, den füßen, der rückseite der oberschenkel und am gesäß anwenden...
Dann kann ich mich hoffentlich auf den sommer freuen B)

Im zähle trotz des kompensatorischen schwitzens auch zu denen die von der op profitiert haben. Dr. Schick in München war wirklich ein sehr netter und kompetenter arzt. Trotzdem bin ich enttäuscht dass das schwitzen an den händen nicht ganz weg gegangen ist. Oder bin ich da ein sonderfall?

Lg
Like it auf Facebook, +1 auf Google, Tweet it oder teilen Sie diese Thema auf einer anderen Website.
  • AW: Ergebnis nach Sympathektomie

    von » 8 years ago


    Hallo Enola,

    ich habe die OP im Mai 2009 in Hannover durchführen lassen, aber Dr.Schick kenne ich auch.
    Du schreibst, du wurdest an bestimmten Stellen operiert. Dabei ist, was die Folgen bzw. Nebenwirkungen angeht ganz wichtig, an welchen Stellen (Nervenknoten/Ganglien) operiert wurde. Dazu gibt es unterschiedliche Meinungen.
    Dr. Tarfusser (Meran) vertritt in etwa folgende Zusammenhänge:

    Gangliom Th1 : Kopf
    Th2 : Gesichtsröte, schwitzen im Gesicht
    Th3 : Hände
    TH4 : Achselhöhlen

    Je höher operiert wird, umso stärker die Auswirkungen und die Nebenwirkungen, Th1 sollte auf keinen Fall berührt werden !! Je mehr Nerven getrennt/verödet werden, umso trockener die Haut, aber umso stärker das kompensatorische Schwitzen an anderen Stellen.

    Bei mir wurden Th2, Th3 und Th4 getrennt.
    Mich würde also sehr interessieren, was bei dir genau operiert wurde ?

  • AW: Ergebnis nach Sympathektomie

    von » 8 years ago


    Was heißt Th?
    Ich glaube bei mir wurden die clips am dritten ganglion angebracht bin mir aber nicht mehr sicher.
    Aber es wurde nur das schwitzen an den händen "ausgeschaltet"! In den achselhöhlen oder im gesicht habe ich keine probleme mit dem schwitzen...

  • AW: Ergebnis nach Sympathektomie

    von » 8 years ago


    Th steht vermutlich für Thorax (Brustkorb) und die Zahlen bezeichnen verschiedene Höhen am Nervenstrang.
    Mit dem Clip an Th3 bei dir für das Schwitzen an den Händen ist es wohl richtig. Das Restschwitzen und die erneute Iontophorese ist natürlich schade, aber nicht zu ändern. Weitere Clips erhöhen das Risiko nicht kalkulierbarer Nebenwirkungen !!! Evtl. niedriger Blutdruck, niederigerer Puls, Schlaflosigkeit, starkes kompensatorisches Schwitzen, extrem trockene Haut, nicht nur warme, sondern fast heiße Hände, fehlende Gesichts- röte.
    Das Risiko ist es bestimmt nicht wert !

  • AW: Ergebnis nach Sympathektomie

    von » 8 years ago


    Liebe Enola,

    es ist sehr wahrscheinlich, daß bei Ihnen T3 geclippt wurde, das reicht auch zu 98% beim Handschwitzen aus.
    wir hatten bei über 400 ESB-Operationen in Berlin-Buch
    genau 3 Patienten wo das Schwitzen an einer oder beiden Händen wiederkam, zum Teil auch nur an einer HAndkante.

    In allen Fällen hat das zusätzliche Clippen von T2 das Restschwitzen der Hand dauerhaft beseitigt.
    Es ist bekannt daß wenige Patienten einen Doppelversorgungstyp über T3 und! T2 haben weshalb T3 alleine sehr! selten nicht ausreicht.

    Wenn Iontophorese jetz reicht, ist sicher keine weitere Aktion nötig, wenn die Iontophorese aber unbefriedigend ist, dann haben sie eine sehr hohe Chance (deutlich über 95-98%)
    daß das Clippen des zusätzlichen Ganglions T2 das Problem beseitigt, wir können deswegen auch gerne telphonieren und Sie können evtl. auch Kontakt zu einem dieser Patienten aufnehmen.
    (Wir operieren übrigens auch regelmäßig junge Erwachsene etwa bis Mitte 40 für Hände, Gesicht, Achseln, Frauen auch Füße, weil wir für Hyperhidrose ein überregionales Einzugsgebiet haben )

    ihr


    Prof. Dr. Dr. Klaus Schaarschmidt,
    Direktor der Helios-Klinik für Kinder und Jugendchirurgie,
    Berlin-Buch, Schwanebecker Chaussee 50

    D - 13125 Berlin-Buch
    Tel: 0049/30/940154400
    Fax: 0049/30/940154409
    E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
    Web: http://www.helios-kliniken.de/index.php?id=5141

  • AW: Ergebnis nach Sympathektomie

    von » 2 years ago


    Hallo auch ich habe 2010 dieses Op machen lassen und muss sagen ich bin heute noch total unglücklich darüber eben wegen dem Kompensatorischem schwitzen .. Ich wäre gerne an einer whatsapp Gruppe interessiert mit einigen Leuten die diesen Leidensweg auch durchgehen.. Wer hat alles lust drauf?

Bitte einloggen, um zu diesem Thema zu antworten.

Neue Themen

Kostenübernahme KK


Starkes schwitzen seit paar Jahren

Gewöhnungseffekt !?!

Ambulante Suctionscürretage