Hallo Ihr Lieben,

lange habe ich in diesem Forum gelesen, bis ich mich auch zur OP am 8 April entschlossen habe.

Davor hatte ich auch alles ausprobiert: Aluminiumclorid Lösungen, Salbei, Tabletten, Botox Spritzen. Alles mit Wirkung nur von kurzer Dauer.

Die OP war okay, ist auszuhalten, 2 Wochen dannach war ich
außer Gefecht gesetzt, also d.h. ich musste mir bei vielen Dingen helfen lassen.

Die Wirkung hält immer noch an, bin damit voll und ganz zufrieden, wobei dass anscheinend erst nach 6 Monaten endgültig zu beurteilen ist.

Ich brauche Eure Erfahrungen NACH der OP, die Narben sind
bei mir gut verheilt. Allerdings haben sich richtig harten Stränge unter der Haut gebildet, wie ein kleines Seil unter der Haut. Anfangs waren diese länger, nun schon etwas kürzer geworden durch regelmäßige Massage und Salben. Dennoch schmerzt es, wenn ich die Arme nach oben strecken will, als wäre etwas verkürzt worden.

Heilt sowas endgültig wieder ab? Da ich in meiner Bewegungsfreiheit doch eingeschränkt bin, besonders nach dem Aufstehen in der Früh ist es spürbar? Die OP ist im April gewesen...

Ich freu mich auf Eure Rückmeldung
Gruß
Eure Verbündete
Like it auf Facebook, +1 auf Google, Tweet it oder teilen Sie diese Thema auf einer anderen Website.
  • AW: Erfahrungsaustausch: Narben/Stränge nach OP ?!

    von » 11 Jahre her


    Hallo,
    da ich - leider (noch) - nicht operiert bin, kann ich Dir mit Erfahrungen nicht wirklich dienen. Denke aber, das sollte sich mal besser Dein Doc angucken.
    Aber schön, dass in Sachen HH die OP so gut bei Dir angeschlagen hat. Ich hoffe, ich kann das auch mal berichten.

    Alles Gute für Dich
    carla

  • AW: Erfahrungsaustausch: Narben/Stränge nach OP ?!

    von » 11 Jahre her


    Darf ich dich fragen in welcher Klinik du dich operieren lassen hast? welche Methode wurde bei dir angewendet?
    ich möchte mich auch einer op unterziehen. traue mich nicht.habe schon in vielen berichten gelesen, dass nach der op alles so war wie vorher. da man auch noch selbst zahlen muss, ist der Frust dananch mit sicherheit groß.
    gestern habe ich auf einer seite gelesen, dass bei der methode saugküretage ( kombi aus Schabung und Saugung) das risiko kaun besteht, nach der op geanuso stark zu schwitzen. also denke ich ich wage mich.
    jetzt nur noch ne richtig gute Klinik finden. ich wohne in der Pfalz und hoffe auf Tipps von den, die erfolgreich operiert wurden.
    Sorry, eigentlich suchst du ja nach ratschlägen und rückmeldungen, aber dein Rat ist genauso wichtig. Du hast es ja schon hinter dir, du glücklicher. hoffe für dich dass du zufrieden bist :-)

  • AW: Erfahrungsaustausch: Narben/Stränge nach OP ?!

    von » 11 Jahre her


    Danke Carla, ich drück dir die Daumen!

  • AW: Erfahrungsaustausch: Narben/Stränge nach OP ?!

    von » 11 Jahre her


    Weitere Infos für Euch:
    Ich hab mich in München im Krankenhaus operieren lassen. Musste zur Überwachung 3-4 Tage dann drin bleiben. Es war die Sauküretage, genau die Kombi aus Ausschaben und Absaugen. Mit einer Kochsalzlösung mit Betäubung erhält man in ede Achsel einige Spritzen. War aber nicht schlimm, waren sehr dünne Nadeln, und nach kurzer Zeit sind die Achsel eh betäubt, sodass man die Stiche gar nicht mehr merkt. Das Absaugen war fast schmerzfrei, aber anstrengend, da es recht "handwerklich" zuging, der Doc musste sozusagen privat ins Fitnesstudio gehen und starke Oberame habend, so lange und intensiv wurde abgeschabt;-)
    Das Staubsaugergeräusch ist echt komisch, aber ich konnte einen mp3 player mitnehmen. Die Wundheilung hat bei mir etwas gedauert, aber bisher bin ich mit der Wirkung sehr zufrieden. Ich würde aber erst zu dieser methode greifen, wenn alles andere davor nicht funktioniert...wie bei mir;-)

  • AW: Erfahrungsaustausch: Narben/Stränge nach OP ?!

    von » 11 Jahre her


    PS: Wer kann meine Frage beantworten? Oder alle Glücklichen schon abgemeldet aus dem Forum?;-)

  • AW: Erfahrungsaustausch: Narben/Stränge nach OP ?!

    von » 11 Jahre her


    Ne, ich glaube du bekommst deine antwort noch...
    ich denkle die glücklichen, sind nicht so oft online..vielleicht auch doch.
    schu doch in die anderen beiträge rein und schreibe da etwas dazu.
    lies den erfahrungsbercht von viggo oder chrissis 81
    Ist aj klar, dass ich nicht einfahc so freiwillig mir ein paarnarben verpassen lasse. bei mir hat leider alles andere cuch nicht geholfen. :-(

  • AW: Erfahrungsaustausch: Narben/Stränge nach OP ?!

    von » 11 Jahre her


    Hallo!
    Ich hatte meine OP am 9. April, also fast zum gleichen Zeitpunkt wie du :D
    Bislang kann ich mich auch echt nicht beschweren. Anfangs habe ich keinen Tropfen geschwitzt. So langsam stellt sich bei mir das normale schwitzen ein. Wenn es also warm wird, ist schwitzen auch jetzt nicht ganz ausgeschlossen. Aber ich kann sehr gut so leben :)

    Das was du beschreibst, hatte ich auch, also diese Verhärtungen die sich wie ein Strang durch die Achseln ziehen. Ich habe auch fast jeden Tag massiert, und dadurch ist es bei mir besser geworden. Man kann immer noch etwas verhärtetes erfühlen, aber es ist nicht mehr so schlimm. Ich denke, dass sich das noch weiter verringert. Man darf nur mit dem Massieren nicht aufhören. Anfangs konnte man die Verhärtungen bei mir auch sehen. Nun sieht man nur noch die kleinen Narben. Leider sind die noch rötlich. Ich hoffe darauf, dass sich das im Laufe der Zeit noch verändert.
    Das Gefühl, dass wenn man die Arme nach oben streckt man glaubt, dass da etwas verkürzt wurde, kenne ich auch. Das ist bei mir aber auch besser geworden. Zwischendurch ziept es noch etwas.

    Ich denke, deine Probleme sind normal und werden mit der Zeit weniger.

    Ich hoffe ich konnte dir ein wenig helfen :)
    LG

  • AW: Erfahrungsaustausch: Narben/Stränge nach OP ?!

    von » 11 Jahre her


    Hallo xPhoebex
    danke für deinen Beitrag. Genau diesen Verlauf kann ich bei mir auch bestätigen, nur mit diesem ständigen ausmassieren bin ich mitterweile etwas fauler geworden, aber du hast recht, weiter am "strang" bleiben und massieren, massieren..ist es bei dir auch so, dass du es speziell am morgen merkst, dass es ziemlich ziept bei den ersten bewegungen, wie angestaut fühlt es sich an...? (ich bin ein seitenschläfer) anfangs war es ziemlich ungewohnt, als ich noch die verbände hatte, und nur auf dem rücken schlafen ging...daran müssen sich alle seitenschläfer gewöhnen, auch wenns schwer fällt ;-)

  • AW: Erfahrungsaustausch: Narben/Stränge nach OP ?!

    von » 11 Jahre her


    Stimmt, eine Woche nur auf dem Rücken schlafen war echt schlimm ;) ich hatte danach solche Rückenschmerzen ...

    Also ich merke nur zwischendurch, dass es mal ziept oder zieht, nicht speziell morgens. Manchmal tut mir auch meine Achsel etwas weh, aber nicht doll und es geht auch schnell wieder weg.

    Bin mit dem Massieren auch fauler geworden :silly: Aber bis jetzt ist auch alles positiv verlaufen. Einfach am Ball bleiben, wenn es auch nur hin und wieder ist.

    Ich glaube du brauchst dir keine großen Sorgen machen, dass bei dir irgendwas nicht so ist, wie es sein sollte. Ich würde erst einen Arzt aufsuchen, wenn es sich auch in ein paar Monaten nicht ändert.

    LG

  • AW: Erfahrungsaustausch: Narben/Stränge nach OP ?!

    von » 11 Jahre her


    Hey, wo ich grad Rückenschmerzen lese :blink: Ich hatte sie auch die ersten Tage solche, wirklich zum kotzen :) Zumal ich Bauschläfer bin, also total das Gegenteil :P Ich hatte meine OP am 9. Juni, also vor einer Woche. Wann sollte ich mit dem Massieren anfangen, und wie massiert man da richtig? Im Kreis oder immer längs? Würd mich über eine Antwort freuen :)

    Euch noch gute Wundheilung und vorallem den gewünschten Erfolg!

Bitte einloggen, um zu diesem Thema zu antworten.

Neue Themen


Medikamente bei Hyperhidrose nicht mehr produziert?? Vagantin und Sormodren
Es ist bei Hyperhidrose wirklich schwer einen kompetenten Arzt zu finden. Deiner gehört scheinbar nicht dazu, denn beide Medikamente werden meines Wissens nach weiterhin gegen Hyperhidrose generalis verschrieben.Wenn Du die Hyperhidrose nur lokal...

CBD ÖL gegen Hyperhidrosis
Hallo  Ich hab 15% CBD Öl und nehme 2 täglich 3 Tropfen unter die Zunge. Steigere nächste Woche auf 3 mal täglich 3 Wiege 80 kg  VG Denis

Eine Frage

Fragen zu Ahc