Hallo,

Auf der Seite der International Hyperhidrosis Society (wusste bisher gar nicht, dass es sowas gibt)habe ich gerade Folgendes gefunden:
"In manchen Gegenden mit besonders weichem Leitungswasser funktioniert die Iontophorese eventuell nicht richtig. In diesem Fall sind nicht genügend Mineralstoffe oder Elektrolyte im Wasser enthalten, die den Strom durch das Wasser und in die Haut leiten. Meistens hilft es, einen Teelöffel Backpulver in das Wasser zu geben.

Sollte die Iontophorese mit normalem Leitungswasser oder mit Leitungswasser und Backpulver nicht zu dem gewünschten Ergebnis führen, können auch rezeptpflichtige Anticholinergika zum Wasser hinzugefügt werden. In den meisten Fällen reicht dies aus, um die Schweißbildung an Händen und Füßen zu unterbinden."

Hat jemand von euch schonmal Anticholinergika ins Wasser gegeben? Wie heißen diese Präparate und wie sind die Erfolge? Meine Iontophorese funktioniert zwar eigentlich gut, aber vielleicht gehts damit ja noch besser?
Liebe Grüße,
Innocent
Like it auf Facebook, +1 auf Google, Tweet it oder teilen Sie diese Thema auf einer anderen Website.
  • AW: Anticholinergika ins Iontophoresewasser?

    von » 2 Jahre her


    Hallöchen,bin gerade ebenfalls auf die Website, die du nennst, gestoßen und auf Deinen Thread. Für mich könnte das eine interessante Option sein, weil die Iontophorese zwar etwas hilft, aber leider trotz regelmäßiger Behandlung nicht ausreichend...Hast Du das zwischenzeitlich zufällig ausprobiert? Vielleicht gibt es ja jemanden der schon Erfahrung mit der Methode hat, wäre zumindest ein interressanter Ansatz finde ich :DAuf Glycopyrrolat als Anticholinergikum in der Hyperhidrose-Therapie bin ich jetzt öfters bei der Recherche gestoßen.Liebe GrüßeChristoph

  • AW: Anticholinergika ins Iontophoresewasser?

    von » 2 Jahre her


    Hallo Lilla, beschreib mir doch mal bitte welches Gerät Du für welche Körperregion benutzt.
    Vielleicht kann ich Dich bei der Therapie ja mit Anwendungstipps zur Iontophorese unterstützen?

    Direkte Erfahrungen mit Anticholinergika habe ich leider nicht.

    Sascha Ballweg | Initiator HyperhidroseHilfe.de und des Webshops Schwitzen.com
    Palmare Hyperhidrose zu ca. 95 % gelindert: "Bei mir wirken Antitranspirante & Iontophorese gleichermaßen gut, wobei die Iontophorese etwas schneller gegen meine Schweißhände wirkt. Wer Fragen hat… ich helfe gern :)"

Bitte einloggen, um zu diesem Thema zu antworten.

Neue Themen


Medikamente bei Hyperhidrose nicht mehr produziert?? Vagantin und Sormodren
Es ist bei Hyperhidrose wirklich schwer einen kompetenten Arzt zu finden. Deiner gehört scheinbar nicht dazu, denn beide Medikamente werden meines Wissens nach weiterhin gegen Hyperhidrose generalis verschrieben.Wenn Du die Hyperhidrose nur lokal...

CBD ÖL gegen Hyperhidrosis
Hallo  Ich hab 15% CBD Öl und nehme 2 täglich 3 Tropfen unter die Zunge. Steigere nächste Woche auf 3 mal täglich 3 Wiege 80 kg  VG Denis

Eine Frage

Fragen zu Ahc