Erfahrung mit Vagantin?

Kategorie: Hyperhidrose (Schwitzen) 8 years ago
Hallöle,

ich habe mal vor längerer Zeit das Medikament Vagantin verschrieben bekommen gegen meine schwitzenden Füße, nun habe ich es heute mal mit einer Tablette ausprobiert und es hat sich nichts getan, sie schwitzten genauso wie immer.
Hat jemand Erfahrung damit?
Welche Dosis nehmt ihr? Regelmäßig oder nur bei Bedarf?

Freue mich auf Eure Antworten.

LG Tweety
Like it auf Facebook, +1 auf Google, Tweet it oder teilen Sie diese Thema auf einer anderen Website.
  • AW: Erfahrung mit Vagantin?

    von » 8 years ago


    Keine Sorge

    Vagantin schlägt erst nach ca. 4 Tagen an

    Nimm erstmal frühs und abends 1e Tablette

    Öhhhm ja
    Hi erstmal bin hier um Leute mit den gleichen Problem zu finden =D. Spiele Rugby und bin nominiert für die U19 Nationalmanschaft nur das Schwitzen nerft ziemlich !

  • AW: Erfahrung mit Vagantin?

    von » 8 years ago


    Muß man diese wirklich regelmäßig nehmen, damit sie wirken?
    Ich dachte man kann diese nach Bedarf nehmen?

  • AW: Erfahrung mit Vagantin?

    von » 8 years ago


    Hi!

    Ich nehme Vagantin schon seit ca. 1 Jahr. Ich habe festgestellt, dass die Wirkung stark abhängig davon ist, wann man danach eine Mahlzeit zu sich nimmt und wieviel man isst, bzw. wie stark das Sättigungsgefühl ist. Die Wirkung von Vagantin stellt sich bei mir nach ca. 1 Stunde ein. Vor dem Wirkeintritt esse ich auch nichts. Eventuell kann es dann auch noch an der Dosierung liegen. Gegebenenfalls muss dann eben die Dosis auf zwei Tabletten erhöht werden. Mir hilft es dann sehr gut gegen das Schwitzen an den betroffenen Körperstellen (u.a. auch an den Füßen).
    Wenn sich das Schwitzen allerdings nur auf die Füße beschränkt, würde ich auf jedenfall auch AHC ausprobieren. Vielleicht wäre auch eine Kombination von AHC als lokale Anwendung und die Einnahme von Vagantin sehr wirksam.

    Hoffe ich konnte helfen,

    KOQ

    Leidet seit Ende der Pupertät an HH. Nach erfolgter Therapie, viel Eigeninitative sowie psychologischer Beratung, konnte die HH bereits deutlich redzuziert werden.

  • AW: Erfahrung mit Vagantin?

    von » 8 years ago


    @KingOfQueens

    Nimmst Du sie also täglich ja?
    OK ich werde nochmal andere Varianten zum Einnehmen der Tablette ausprobieren.
    AHC, Iontophorese hatte ich alles schon ausprobiert, nichts hat angeschlagen.

  • AW: Erfahrung mit Vagantin?

    von » 8 years ago


    Hi Tweetysmile!

    Ich habe die Vagantin-Tabletten lange Zeit täglich eingenommen, bis sich ein, für mich zufriedenstellender Effekt eingestellt hat. Da die HH bei mir anlagebedingt, aber auch psychisch bedingt ist, war es für mich sehr wichtig ein sicheres Gefühl zu bekommen. Mit dem Vagantin habe ich mich plötzlich sämtlichen Situationen stellen können, die mir sonst große Probleme bereitet haben. Ich bin von der Wirkung überzeugt, einziger Nachteil ist die Mundtrockenheit, an die ich mich jedoch weitgehend gewöhnt habe. Nun nehme ich Vagantin hauptsächlich anlassbezogen ein.

    Für mich war aber sehr wichtig, dass ich gelernt habe, meine Aufmerksamkeit auf andere Dinge als das Schwitzen zu lenken. Das war definitiv auch eine sehr wirksame Methode um weitgehend schweißfrei zu bleiben.

    Liebe Grüße,

    KOQ

    Leidet seit Ende der Pupertät an HH. Nach erfolgter Therapie, viel Eigeninitative sowie psychologischer Beratung, konnte die HH bereits deutlich redzuziert werden.

  • AW: Erfahrung mit Vagantin?

    von » 8 years ago


    Hi KingOfQueens,

    vielen Dank für Deine guten Ratschläge! Es tut gut, wenn man sich ein wenig austauschen kann ;-)
    Habe nun letzte Woche nochmals eine Tablette probiert und siehe da das Schwitzen an den Füßen hat ein wenig nachgelassen für ein paar Stunden. Ist doch immerhin ein Fortschritt, jedoch fand ich die Mundtrockenheit ziemlich extrem, na ja was tut man nicht alles, um ein paar Stunden weniger bis gar nicht zu schwitzen ;-)

    LG Tweety

  • AW: Erfahrung mit Vagantin?

    von » 8 years ago


    Hallo KOQ,

    danke für die Infos.

    Hab' heut erstmalig Vagantin aus Apo geholt - lt. Beipackzettel sind 3 Tabletten täglich einzunehmen - Du hast aber gemeint, dass 1 tgl. ausreichen würde?

    Was heisst anlassbezogen - sind das dann ca. 1/Woche häufiger oder weniger?

    Da ich seit 2 Wochen auch ahc 20 auf meiner Stirn anwende (was zu einer Verbesserung führte, jedoch immer noch z.T. starkes offensichtliches Schwitzen) hoffe ich, mit der zusätzlichen Einnahme mein starkes Schwitzen zu meistern und mich, wie Du mitgeteilt hast, meine Aufmerksamkeit auch auf essentielle Dinge zu lenken.

    Bitte um Antwort/Hilfe von ebenfalls Anwender von vagantin - Danke vorab.

  • AW: Erfahrung mit Vagantin?

    von » 8 years ago


    Hallo ufler.

    Ich denke nicht, dass 1 Tablette am Tag ausreichend ist. Vagantin verliert seine Wirkung nach einigen Stunden, aber das ist bei jedem unterschiedlich. Auch die Dosierung ist sehr individuell zu handhaben. Bei mir ist es so, dass ich schon 2 - 3 Tabletten nehmen muss, dass sich ein zufriedenstellender Effekt einstellt. Außerdem ist hängt die Wirkung auch stark von der Nahrungsaufnahme ab (also wieviel gegessen wird und in welchem zeitlichen Abstand Vagantin vor einer Mahlzeit eingenommen wurde). Ich denke nur, dass es auf jeden Fall ratsam ist, damit etwas zu experimentieren. Ich würde deshalb mal mit 1 Tablette mindestens eine halbe Stunde vor einer Mahlzeit beginnen. Die beste Wirksamkeit erziele ich mit Vagantin ca. 1/2 - 1 Stunde vor dem Frühstück. Nachmittags ist die Wirkung nicht mehr so groß.

    Hoffe ich konnte helfen,

    KOQ

    Leidet seit Ende der Pupertät an HH. Nach erfolgter Therapie, viel Eigeninitative sowie psychologischer Beratung, konnte die HH bereits deutlich redzuziert werden.

  • AW: Erfahrung mit Vagantin?

    von » 8 years ago


    Hallo KOQ,

    ich hab' meine erste Tablette von Vagantin vor ca. 2 Wochen genommen (die 1. Woche jeden Tag eine vor dem Frühstück - ca. 15. Min. / in der 2. Woche nur noch an 5 Tagen) - ich bin von der Wirkung sehr, sehr zufrieden - fühle mich in Besprechungen/Unterhaltungen 100 Mal sicherer - und das mein ich im ernst.

    Einziges Manko - habe trockenes Auge und dies war in der 2 Woche häufig(er) rot.

    Wie gesagt, bin ich mit Vagantin und dem ahc 20 vollauf zufrieden.

  • AW: Erfahrung mit Vagantin?

    von » 8 years ago


    Hi ufler!

    Das freut mich für dich, dass Vagantin so gut bei dir wirkt! Ist ja schonmal ein Erfolg, wie ich aus den Zeilen heraus lese. Leider wirkt Vagantin auch auf sämtliche Schleimhäute sekretionshemmend und nicht nur auf die Schweißdrüsen. Vielleicht kannst du dir mit befeuchtenden Augentropfen behelfen.

    Gruß,

    KOQ

    Leidet seit Ende der Pupertät an HH. Nach erfolgter Therapie, viel Eigeninitative sowie psychologischer Beratung, konnte die HH bereits deutlich redzuziert werden.

Bitte einloggen, um zu diesem Thema zu antworten.

Neue Themen

Kostenübernahme KK


Starkes schwitzen seit paar Jahren

Gewöhnungseffekt !?!

Ambulante Suctionscürretage