Hallo Zusammen,

ich habe vor 3 Wochen o.g. OP durchführen lassen und kann jedem nur empfehlen dies ebenfalls zu tun.
Meine Hände schwitzen nur noch wenn ich in der Sauna bin ;)
Da ich an den Füßen das gleiche Problem habe, wird dies im kommenden Jahr ebenfalls operiert.

Wer mehr erfahren möchte kann sich hier genau informieren
oder mich "anschreiben" ;)

http://www.hyperhidrose.de/

Viele Grüße
Kalimba
Like it auf Facebook, +1 auf Google, Tweet it oder teilen Sie diese Thema auf einer anderen Website.
  • AW: endoskopische Sympathikusblockade

    von » 8 years ago


    wie viel hast du für den eingriff bezahlt?

  • AW: endoskopische Sympathikusblockade

    von » 8 years ago


    Dein Bericht hat wenig Inhalt für diejenigen die Rat suchen. Lass mal wissen was genau gemacht worden ist und ob es einen Übernahme der Kosten seitens der KK gibt. Es wäre auch interessant zu wissen wo die OP stattgefunden hat.

  • AW: endoskopische Sympathikusblockade

    von » 8 years ago


    Hallo,

    also, ich habe mich in München bei Dr. Schick in MÜnchen operieren lassen.
    Die Voruntersuchung (um herauszufinden ob das Schwitzen krankhaft ist) muss man selbst zahlen (rund 150,00 €).
    Alle weiteren Kosten werden von der Krankenkasse übernommen.

    Für dieenigen (wie John69) die noch mehr Informationen haben möchten, hatte ich eine Verlinkung zu Dr Schick
    beigefügt ;)
    Alternativ kann man(n) über Google die Suchbegriffe Dr. Schick München eingeben. Dann kommt man direkt auf die Seite.

    Viele Grüße
    Kalimba

    Habe bis 17.2.10 an HH gelitten und bin es endlich los :-)

  • AW: endoskopische Sympathikusblockade

    von » 8 years ago


    Hallo Kalimba,

    freut mich für dich das die OP bei dir erfolgreich war.
    Kann mir gut vorstellen das du jetzt schon ein wenig glücklicher bist.

    Beste Grüsse
    Flo

  • AW: endoskopische Sympathikusblockade

    von » 8 years ago


    Ein wenig glücklicher trifft es nicht ganz :-)
    Meine Lebensqualität hat sich so sehr verbessert, da ich
    insgesamt nicht mehr soo viel schwitze.
    Im kommenden Jahr werden noch die Füße gemacht und dann muss ich erst mal Schuhe (Sandalen) kaufen gehen - und darauf freue ich mich ganz besonders!!!
    Viele Grüße
    Kalimba

    Habe bis 17.2.10 an HH gelitten und bin es endlich los :-)

  • AW: endoskopische Sympathikusblockade

    von » 8 years ago


    Ich hätte auch noch eine Frage. Wie sieht es bei dir mit kompensatorischem Schwitzen aus? Hast du damit Probleme? Lg

  • AW: endoskopische Sympathikusblockade

    von » 8 years ago


    Hallo Kalimba!

    Ich habe schon einiges über diese OP gelesen und bin davon ausgegangen, dass man immer ein sogenanntes "kompensatorisches Schwitzen" nach der Blockade bekommt. Sprich, der Schweiß bildet sich dann auf dem Rücken, an den Beinen oder an anderen Bereichen.

    Ist das bei dir überhaupt nicht der Fall?
    Hast du sonst irgendwelche Beeinträchtigungen durch die OP erlitten? (nachträglich Schmerzenn vom Eingriff o.ä.???)

    Wäre echt super, wenn du mir meine Fragen beantworten würdest. Ich danke dir schon mal im Voraus dafür!

    Liebe Grüße, buntundlila

  • AW: endoskopische Sympathikusblockade

    von » 8 years ago


    Also das was ich bis jetzt feststellen konnte ist, dass ich ein mehr im Rumpfbereich schwitze - und zwar ausschließlich beim Sport oder anderen körperlichen Anstrenungen :-)
    Nach den beiden OP's für die Füße konnte ich noch keine Erfahrungen sammeln, da zwischen den beiden OP's nur 4 Wochen lagen und ich letzte Woche erst aus der Klinik entlassen wurde.
    Logischerweise hatte ich ein wenig Wundschmerz aber der hielt sich in Grenzen (immerhin kann man Freitags wieder aus der Klinik raus und Mittwochs ist die OP).

    Alles in allem fühle ich mich einfach wieder wohl in meiner Haut :-)

    Viele Grüße
    Kalimba

    Habe bis 17.2.10 an HH gelitten und bin es endlich los :-)

  • AW: endoskopische Sympathikusblockade

    von » 8 years ago


    Ich freue mich sehr für dich, dass du dein Leben wieder genießen kannst! :-)

    Ich würde gerne noch etwas wissen wollen, wenn das okay für dich ist.
    Und zwar, ob der Arzt bei dem du die OP durchführen lassen hast, auch geschaut hat, ob irgendwelche Grunderkrankungen für dein Schwitzen verantwortlich sind/waren!?
    Denn bei mir wurde festgestellt, dass sich ein wenige Millimeter großes Mikroadenom (also ein "Geschwülstchen") an der Hypophyse befindet und die Frage wäre jetzt, ob solch ein Arzt auch danach schaut und so etwas zu beurteilen in der Lage wäre.
    Ich möchte halt wissen, ob dies die Ursache für meine HH ist, bevor ich mich operieren lasse.

    Danke schon mal für deine Antwort!
    Liebe Grüße buntundlila

  • AW: endoskopische Sympathikusblockade

    von » 8 years ago


    hallo Kalimba,

    ich wurde auch vor einer Woche operiert, bei mir wurden die Schweißdrüsen durchtrennt. was kompensatorisches Schwitzen angeht, kann ich noch nicht viel zu sagen, da ich mich die Woche auch nicht besonders angestrengt habe :)
    Was mich sehr interessiert ist die OP für die Füße. darüber habe ich mich noch nicht informiert, da ich aber jetzt weiß, was es für ein tolles Gefühl ist trockene Hände zu haben, fange ich an zu träumen, wie toll es wäre auch noch trockene Füße zu haben :)
    wo wurdest du operiert? und übernimmt die ges. Krankenkasse die Kosten?

    Liebe Grüße
    misi

Bitte einloggen, um zu diesem Thema zu antworten.

Neue Themen

Kostenübernahme KK


Starkes schwitzen seit paar Jahren

Gewöhnungseffekt !?!

Ambulante Suctionscürretage