Hallo in die Runde.
Ich bin neu hier und will mich erst einmal kurz vorstellen.
Ich bin 38 Jahre alt und schwitze seit vielen Jahren. Angefangen hat es unter den Armen, das habe ich aber sehr gut im Griff durch Aluminiumchloridlösung 30%/70%. Habe mir das in einer Apotheke als Gel in einem Deoroller verabreichen lassen und brauch das alle 6 Monate wieder mal für ein paar Tage. Danach ist dann Ruhe.
Viel mehr stören mich meine Schweißattacken wenn ich zB. angespannt oder gestresst bin bzw wenn ich eine neue Umgebung betrete. Kurzes Beispiel, ich war am Samstag in einem Club und alle liefen in dicken Jacken rum, ich stand am Rand der Tanzfläche und mir lief der Schweiß in Bächen vom Kopf, der Brust und dem Rücken. Um so mehr ich mich dann auf das nicht schwitzen konzentriere, um so schlimmer wird es. Zum Glück trage ich eine Glatze, sonst hätte ich die ganze Zeit nasse Haare. Irgendwann hört das schwitzen wieder kurz auf und kommt aber auch bald wieder.
Ich trage unter meinen T-Shirts immer noch ein weißes Shirt um nicht sofort Schweißflecke an Brust und Rücken zu haben. Aber auf dem Kopf ist das nicht zu verbergen, ich seh immer aus als hätte ich ne Kiste Mineralwasser übern Kopf bekommen.
Viele kennen das wenn man eine Grippe bekommt, dann will man ins Bett und schwitzen um die Erreger loszuwerden. Das gelingt mir nicht, ich schwitze einfach nicht.
Meine Hände sind nicht so doll. Bei meinen Füßen habe ich jetzt schon einige Salben probiert und trage auch Zedernholzsohlen. Wirkliche trocken sind die aber nie.
Nach dem Sport kann ich nicht sofort duschen, ich bekomme meinen Körper nicht trocken, jedes neue Shirt wird sofort nass. Auch normales duschen endet meist darin, dass ich halbnackt irgendwo am offenen Fenster sitze um "abzutrocknen".
Ich habe mich nun auch schon ein wenig bei Euch eingelesen in den letzten Tagen. Einige Fragen würde ich Euch gern stellen.
Ich bin vor ca 1,5 Jahren aus Brandenburg nach NRW gezogen, wohne jetzt in Krefeld und bin das erste Mal bereit mich einem Arzt anzuvertrauen. Ich habe das vor ca 15 Jahren einmal gemacht, wurde aber damals auf den vielen Sport von mir geschoben.
Kennt jemand in der Nähe von Krefeld einen Arzt der sich in diesem Thema bereits eingearbeitet hat?
Empfiehlt es sich Tabletten wie Vagantin oder Sormodren zu nehmen?
Soll ich den Kopf mit AHC20 bzw AHC30 eincremen?
Vielen Dank fürs lesen und helfen!

Der Schwitzer72
Like it auf Facebook, +1 auf Google, Tweet it oder teilen Sie diese Thema auf einer anderen Website.
  • AW: Neu hier und Fragen über Fragen

    von » 7 Jahre her


    Hallo und willkommen schwitzer72!

    Leider kann ich dir nicht viel helfen, da mein Schwitzen anders ist als deins. (z.B. kein Kopfschwitzen)

    Was die Füße angeht: Die habe ich bei mir längst aufgegeben. An den Füßen ist die Haut so dick, dass es wohl niemand schafft, die komplett trocken zu legen. Ich denke, die Füße sind auch nicht so wichtig. So lange man nicht im Sommer vor anderen Leuten die Schuhe ausziehen muss... ;)

    Wenn du einen Arzt suchst, schau doch einfach mal, was für Ärzte es so in deiner Umgebung gibt und merk dir die Namen. Viele Arztpraxen haben ja heutzutage Homepages, wenn einer sich gut mit HH auskennt, hat er das sicher auch auf seiner Webseite stehen. Ansonsten vielleicht einfach mal in der Praxis anrufen und vorher nachfragen. Spart Zeit und Benzingeld.

    Mit Vagantin und Sormodren habe ich keinerlei Erfahrung.
    Aber AHC-20 (sensitive) ist für den Kopfbereich geeignet, das kannst du ruhig mal versuchen. (Allerdings ist es keine Creme, sondern eine Füssigkeit zum Einreiben.)


    Ilona

  • AW: Neu hier und Fragen über Fragen

    von » 7 Jahre her


    Ich schwitze unter den Armen sehr stark. Zu Vagantin kann ich dir nix sagen, aber Sormodren hatte bei mir sehr starke Nebenwirkungen (ständig trockener Mund), hat aber leider keine Wirkung gezeigt, aber ist auch von Patient zu Patient unterschiedlich..

  • AW: Neu hier und Fragen über Fragen

    von » 7 Jahre her


    Hallo Schwitzer 72Q

    Du sprichst mir aus der Seele!
    Ich meide Discotheken des öfteren da ich nur noch daran denke das ich zu schwitzen beginne..in engen Räumen, mit vielen Leuten und schlechter Luft....

    Wenn ich dann schwitze und irgendwer quatscht mich an dann geht der Wasserfall erst so richtig ab...komisch wenn ich beschwipfst bin hab ich die Probleme nicht "so oft" - also wirds bei mir auch teils psychisch sein.
    Event. bei dir auch?

    Werde mal AHC-20 probieren.

    Ps.: Das mit dem duschen kenn ich - willst dich anziehen und plötzlich schwitzt man schon wieder.

    schrecklich!

Bitte einloggen, um zu diesem Thema zu antworten.

Neue Themen

Arztsuche Behandlung mit Botox


wegen Schwitzen verzweifelt

Kostenübernahme KK

Bromhidrose Handhabung in Asien