Like it auf Facebook, +1 auf Google, Tweet it oder teilen Sie diese Thema auf einer anderen Website.
  • AW: Schweissausbrüche im Gesicht - Soziale Phobie

    von » one year ago


    Hallo Marko.

    Im Gesicht komme ich mit dryEM super zurecht. Ich habe einige Antitranspirant ausprobiert, bei allen habe ich Rötungen und Hautreizungen auf der Haut bekommen. Das von dryEM (ADMIN: Link entfernt) vertrage ich super, es ist mit Rizinusöl und macht bei mir keine Hautreizungen. Es macht auch wirklich trocken, bei mir nach ca. 3 Anwendungen. Man muss einige Tropfen auf einen Wattepad machen, sodass es feucht ist, und damit die Stellen abtupfen. Es gibt auch eine Geld-zurück-Garantie falls es nicht wirken sollte.

    Liebe Grüße
    Minnni

  • AW: Schweissausbrüche im Gesicht - Soziale Phobie

    von » one year ago


    […] Vorher werde ich allerdings herausfinden, was es mit dieser Iontophorese auf sich hat. Wieder ist ein bisschen Hoffnung erweckt worden

    Wenn Du Fragen dazu hast stehe ich gern zur Verfügung. Ich kenne mich inzwischen mit der Iontophorese ganz gut aus, da ich diese aktuell an den Händen benutze, aber im Zuge eines Selbstversuchs auch bereits im Gesicht benutzt habe.

    Sascha Ballweg | Initiator HyperhidroseHilfe.de und des Webshops Schwitzen.com
    Palmare Hyperhidrose zu ca. 95 % gelindert: "Bei mir wirken Antitranspirante & Iontophorese gleichermaßen gut, wobei die Iontophorese etwas schneller gegen meine Schweißhände wirkt. Wer Fragen hat… ich helfe gern :)"

  • AW: Schweissausbrüche im Gesicht - Soziale Phobie

    von » one year ago


    […] Vorher werde ich allerdings herausfinden, was es mit dieser Iontophorese auf sich hat. Wieder ist ein bisschen Hoffnung erweckt worden

    Wenn Du Fragen dazu hast stehe ich gern zur Verfügung. Ich kenne mich inzwischen mit der Iontophorese ganz gut aus, da ich diese aktuell an den Händen benutze, aber im Zuge eines Selbstversuchs auch bereits im Gesicht benutzt habe.

    Gut klingt die Sache, nur ist die Anschaffung so eines Geräts ja schon mit erheblichen Kosten verbunden.

    Lohnt sich aus deiner Sicht die Investition von 500+ Euro in Gerät und Zubehör? Eine Kostenübernahme durch die Krankenkasse scheint bei der TK nicht üblich zu sein. Wenn der Behandlungserfolg beträchtlich wäre, würde ich darüber nachdenken, sonst wohl mit meinem üblichen 'Programm' fortfahren.

  • AW: Schweissausbrüche im Gesicht - Soziale Phobie

    von » one year ago


    Aus meiner Sicht lohnt sich die Anschaffung absolut, denn die Steigerung der Lebensqualität ist für viele Betroffene eigentlich fast unbezahlbar.
    Auch sollte man die rund 600 Euro mal anderen Anschaffungen gegenüberstellen. Bei einem Flachbild-TV empfindet man diesen Betrag vielleicht sogar als günstig.
    Ebenso werden viele Extras beim Autokauf gern bezahlt.

    Welches Produkt das eigene Leben besser gestaltet muss jeder eben selbst entscheiden.

    Sascha Ballweg | Initiator HyperhidroseHilfe.de und des Webshops Schwitzen.com
    Palmare Hyperhidrose zu ca. 95 % gelindert: "Bei mir wirken Antitranspirante & Iontophorese gleichermaßen gut, wobei die Iontophorese etwas schneller gegen meine Schweißhände wirkt. Wer Fragen hat… ich helfe gern :)"

  • AW: Schweissausbrüche im Gesicht - Soziale Phobie

    von » one year ago


    Hallo an alle Mitleidenden,
    Ich verfolge erst seid kurzen dieses Forum. Ich bin nämlich auch ein dollschwitzer im Gesicht und glaube das ich es jetzt in den Griff bekommen habe :-). Habe jetzt mehrere Termine ohne Panik und demzufolge extremes schwitzen im Gesicht überstanden.
    Bei mir hilft - odaban spray fürs Gesicht, Stirn und Hals. Einmal morgens einschmieren.
    300mg Magnesiumpulver zum auflösen. Mit orange schmeckt es echt gut. Gelb-blaue Packung.
    Und zum Anfang 2-3 Baldrian Dragees für den Tag. Nach ner kurzen Weile. Nach ca 3-4 Wochen kann man die Dragees, je nach Stresslevel auf1-2 Dragees, reduzieren. Bei 'mir' hat es sehr gut funktioniert. Magnesium fürs Herz und Hirn. Odaban damit die Schweißdrüsen lahmgelegt werden. Und Baldrian zur Beruhigung der inneren Aufregung. Über die Verträglichkeit übernehme ich keine Haftung. Dieses sind ausschließlich meine persönlichen Erfahrungen. Testzeit ca. 5-6 Wochen mit echt harten Terminen. Zu simpel dachte ich erst auch aber dann das Ergebnis. Bin gespannt auf Reaktion von euch :-). Lg Stefan

  • AW: Schweissausbrüche im Gesicht - Soziale Phobie

    von » one year ago


    Hallo an alle Mitleidenden,
    Ich verfolge erst seid kurzen dieses Forum. Ich bin nämlich auch ein dollschwitzer im Gesicht und glaube das ich es jetzt in den Griff bekommen habe :-). Habe jetzt mehrere Termine ohne Panik und demzufolge extremes schwitzen im Gesicht überstanden.

    Hallo Stefan. Hautschonende aber dennoch hochdosierte Antitranspirante sind auch meiner Meinung nach der 1. Schritt auf dem Weg zur Gesichtstrockenheit. Eine Alternative dazu stellt die Leitungswasser-Iontophorese dar, die meist ebenso gut, wenn auch etwas schneller wirkt.

    Das schwierigste an der Behandlung des Gesichts ist eigentlich, dass die Gesichtshaut relativ viel Talg produziert (eine Protein angereicherte Fettmischung) und man anhand einer sanften aber ordentlichen Reinigung zuerst einmal die Poren freibekommen muss. Hier bietet sich ein sanftes Peeling oder die Reinigung des Gesichts mit einem (mehrfach vorgewaschenen) Mikrofasertuch an.

    Weiterhin viel Erfolg!

    Sascha Ballweg | Initiator HyperhidroseHilfe.de und des Webshops Schwitzen.com
    Palmare Hyperhidrose zu ca. 95 % gelindert: "Bei mir wirken Antitranspirante & Iontophorese gleichermaßen gut, wobei die Iontophorese etwas schneller gegen meine Schweißhände wirkt. Wer Fragen hat… ich helfe gern :)"

Bitte einloggen, um zu diesem Thema zu antworten.

Neue Themen