ETS-OP Dr. Schick

Kategorie: Hyperhidrose (Schwitzen) 6 years ago
Like it auf Facebook, +1 auf Google, Tweet it oder teilen Sie diese Thema auf einer anderen Website.
  • AW: ETS-OP Dr. Schick

    von » 6 years ago


    bei starker HH hilft nix .... die Iontophorese hat bei mir mal für ein halbes Jahr gewirkt aber dann kam das schwitzen zurück und ich bin in ein tiefes Loch gefallen .... der Körper wird immun gegen die Ionto irgendwann , beim einen früher beim anderen später ... leider !!!! :dry:

  • AW: ETS-OP Dr. Schick

    von » 6 years ago


    Mal sehen, wie Herr Dr. Schick das sieht. Ob er vielleicht noch eine andere Therapie vorschlagen kann oder ob er auch die OP rät. Ich hab etwas Angst, dass ich genau bei diesem Test nicht schwitze. So ist es mir beim letzten Arzttermin auch gegangen. Der Dr. meinte, dann kann das ja gar nicht so schlimm sein.

  • AW: ETS-OP Dr. Schick

    von » 6 years ago


    Also ich habe an diesem Tag sehr geschwitzt vor allem musst du beim Schweisstest in einem kleien Raum sitzen und Tee trinken da hatte ich schon automatisch tropfnasse Hände ...konnte die Tasse gar nicht halten ... bei mit hat er gar nicht lange rumgemacht da war gleich klar das ich die schwerste Form von HH habe, es meinten gleich alle dass da nur noch eine OP hilft .

    Ich bin so froh dieses Kapitel hinter mir zu haben .
    Das Leben kann so Spass machen mit trockenen Händen ..... B)

  • AW: ETS-OP Dr. Schick

    von » 6 years ago


    Der liebe dr. schick wird dir nichts anderes als ne OP empfehlen können. der ist chirurg..und zwar ein guter.
    Mal ne Frage an die operierten: seid ihr je vom sog. "Deutschen Hyperhidrose-Zentrum" zum Erfolg/Nebenwirkungen/Langzeitfolgen befragt worden? woher haben die Infos? was berechtigt die sich so zu nennen? oder ist das nur die praxis eines chrurgen, der ausschließlich OP's anbietet (natürlich nicht jedem und ohne ausnahme, das ist mir schon klar). wollte das nur mal zu bedenken geben..

  • AW: ETS-OP Dr. Schick

    von » 6 years ago


    Also das Deutsche Hyperhidrose Zentrum ist soviel ich weiß der Hr. Dr. Schick, steht auch auf seinen Briefen und auch im Internet. Ich hätte auch kein Problem wenn ich im Nachhinein einen Fragebogen ausfüllen muss/soll, hilft ja schließlich allen ( und wenn's auch nur einen helfen sollte wär auch O.K. ) die an HH leiden. Zudem habe ich hier im Forum gelesen, damit der Dr. Schick auch zuvor Tabletten/Tropfen/Ionto usw. versucht oder sehen möchte damit es versucht worden ist. Aber ich werde das nächste Woche rausfinden.

  • AW: ETS-OP Dr. Schick

    von » 6 years ago



  • AW: ETS-OP Dr. Schick

    von » 6 years ago


    Auf jeden Fall Vielen Dank, dass du den Weg hier ins Forum gefunden hast. Es ist einfach sehr schade, dass viele, die eine Lösung gefunden haben, dann so glücklich sind und vergessen, dass es eben andere Menschen gibt, die noch lange nicht soweit sind.

    Was mich interessieren würde, wie viel diese OP gekostet hat ?

    Außerdem würde es mich natürlich freuen, wenn du eventuell Interesse daran hättest einen Gastbeitrag in meinem BLog zu veröffentlichen.

    Schwitzen unter den Achseln Blog

  • AW: ETS-OP Dr. Schick

    von » 6 years ago


    @ Klarinette:

    Also ich habe mir nie Gedanken gemacht warum Dr. Schick sich so nennt aber ich kann dazu nur sagen es ist doch Jedem selbst überlassen ob er sich unter's Messer legt .
    Also es mag Menschen mit schwacher HH geben die können vielleicht damit irgendwie leben aber wenn jemand so starke HH wie ich an den Händen hat ist das Leben nicht mehr lebenswert ....und dafür bin ich die Risiken eingegangen und es war ein voller Erfolg !
    Keinn HH'ler der so starke HH hat wie ich denkt über Risiken einer OP nach weil es für uns nichts schlimmeres gibt als diese tropfenden Hände jeden Tag .

    Und zu Dr. Schick kann ich nur sagen, nein er opertiert nicht immer drauf los . Er testet die Schweissmenge und den Leidensdruck der jeweiligen Person und entscheidet dann wie es weiter geht .
    Ich habe eine Freundin von mir die ebenfalls starke HH an den Händen hat auch zu ihm geschickt und sie wird nicht opertiert sondern bekommt Botox .

    Wie gesagt man muss wissen wie sehr man leider und wenn es so stark ist dass man sich sein weiteres Leben mit HH nicht mehr vorstellen kann dann sollte man sich für die OP entscheiden.

    Ich kann mich nur widerholen : ES WAR DER SCHÖNSTE TAG mEINES LEBENS , nach der OP mit trockenen Händen zu erwachen und auch jetzt schaue ich sie jeden Tag voller erstaunen an ...warum und trocken , ich bin so entspannt!!!!! ;)

  • AW: ETS-OP Dr. Schick

    von » 6 years ago


    @ Mario,

    ja das was du schreibst dachte ich auch jahrelang.... alle geheilten HHler verschwinden plötzlich von der Bildfläche ... bin noch da um Fragen zu beantworten .... ;) Ich habe ja schließlich schon fast alles hinter mir .... ich kann auch jede Frage zu jeder Creme beantworten, ich habe alle tzu Hause !!!! :)

  • AW: ETS-OP Dr. Schick

    von » 6 years ago


    Was mich interessieren würde, wie viel diese OP gekostet hat ?


    Da ich mich auch bei Dr. Schick operiert haben lasse, beantworte ich die Frage mal ;)

    Den Kostenpunkt sprach er an. Er sagte, dass er bzw. sein Team sich darum kümmern würde und ich mir keine Gedanken machen brauche. Einzig und alleine eine Krankenhauspauschale in Höhe 10,- pro Tag würde auf mich zukommen.

    -

    Meine Erfahrung bis dato:

    Vor ca. zwei Wochen war meine OP. Hände und Achseln seit dem trocken :) Am 3. oder 4. Tag nach der OP waren meine Hände noch mal leicht schwitzig (in der Handflächenmitte). Ich habe aber auch hier im Forum gelesen, dass ich da kein Einzelfall bin/ war. Seitdem aber gar nichts mehr.
    Kompensatorisches Schwitzen in den zwei Wochen am Rücken, den Beinen und am Unterarm (dies nur an einem Tag). Auch nur Schubweise (ein paar Minuten) und in Situationen, wo mir 'eh verdammt warm' war. Habe gelesen, dass es wohl noch vergeht und sich der Körper erst "normalisieren" muss. Sind ja auch erst zwei Wochen vergangen.

    Herr Schick sagte in den ersten drei Wochen nach der OP Sport und Sauna Besuche vermeiden, ansonsten kann es sein, dass sich das KS verstärkt.

    Ansonsten bleibt nur noch das Problem an den Füßen.
    Habe nicht das Gefühl, dass es sich jemals alleine verbessert. Deshalb erwäge ich eine zweite/ dritte OP.

    Weitere Fragen beantworte auch ich gerne.

Bitte einloggen, um zu diesem Thema zu antworten.

Neue Themen