ETS-OP Dr. Schick

Kategorie: Hyperhidrose (Schwitzen) 6 years ago
Like it auf Facebook, +1 auf Google, Tweet it oder teilen Sie diese Thema auf einer anderen Website.
  • AW: ETS-OP Dr. Schick

    von » 5 years ago


    Ups hab mich verschrieben hab gemeint deine Füsse waren ja nach der op auch noch feucht :blush:

  • AW: ETS-OP Dr. Schick

    von » 5 years ago


    Hallo Wolke,

    toll das die OP ohne Probleme abgelaufen ist. Hast du außer an den Füßen noch irgendwo KS? Willst du mit der Ionto und AHC jetzt gleich loslegen? Mir wurde geraten erst einmal ein paar Wochen nichts zu machen, damit sich der Körper auf die neue Situation einstellen kann...

  • AW: ETS-OP Dr. Schick

    von » 5 years ago


    Hallo Andi :-)

    also ich wollt morgen den Dr. Schick anrufen und ihn fragen wegen meinen Füssen weil die jetzt ständig kalt und feucht sind immer eigentlich und ich dachte das KS ist nur bei Anstrengung und wenn es warm ist aber die sind auch jetzt pitschnass sonst merk ich dass ich es am Rücken und an den Beinen auch bissle hab aber nicht so schlimm. Hab noch ein Mächen getroffen die hat sich 2008 operieren lassen und sie hat mir erzählt dass am anfang bei ihr der Schweiss an den Beinen richtig runtergelaufen ist das legt sich aber alles und später hatte sie keine Probleme mehr. Sie musste sich allerdings nochmal operrieren lassen da bei ihr der Nerv irgendwie nachgewachsen ist.

  • AW: ETS-OP Dr. Schick

    von » 5 years ago


    Hoffe mal, dass sich das bei mir auch legt mit dem KS. Die kalten Füßen fallen mir seit der OP auch auf, dachte mir das die zuvor auch kalt waren und ich nur nicht so darauf geachtet habe wegen den Händen. Ist schon was schönes wenn die Hände warm sind...

  • AW: ETS-OP Dr. Schick

    von » 5 years ago


    ja die warmen Hände sind auf jeden Fall voll tolllll!!!!!
    Wie ist das bei dir mit dem KS. Also heute hab ich gemerkt das meine Hosen und mein Oberteil nach der Autofahrt schnon nass waren. Also draussen haben wir ca. 27 Grad und im Auto ohne Klima ist es natürlich dann noch um einiges wärmer. Das hatte ich vorher auch schon nur nicht ganz so nass wie jetzt. Also wenn ich bei solchen Temperaturen draussen spazieren gehe dann hab ich noch kein KS bemerkt. Bin mal gespannt wie es im Büro sein wird gehe nächste Woche wieder arbeiten und da gibt es auch keine Klima :( . Wegen meinen Füssen hat der Arzt gemeint dass ich gleich mit der Ionto anfangen kann.

    Lieben Gruss

    Wolke

  • AW: ETS-OP Dr. Schick

    von » 5 years ago


    Das KS habe ich die letzten paar Tage wo es so richtig warm war richtig kräftig am Rücken und an den Beinen gehabt, auch bei körperlicher Anstrengung. Beim Autofahren, so wie bei dir, dann schon auch mal. Weiß nicht, evtl. ist das aber auch normal das man bei 27 °C Außentemperatur im Auto am Rücken schwitzt. Bei den Temperaturen wie heute, habe ich eigentlich so gut wie kein KS.

  • AW: ETS-OP Dr. Schick

    von » 5 years ago


    Hallo ihr lieben,

    erstmal bin ich überglücklich, dass ich jetzt nicht mehr das Gefühl habe die einzige mit dem/r Problem/Krankheit zu sein.

    Ich habe mir das meiste hier durchgelesen und alles entspricht so wie ich es auch kenne.

    In 2 Wochen habe ich einen OP-Termin für meine Hände und wollte fragen wie es mit den Schmerzen ist, da die schnitte ja im bereich der Brust gemacht werden.

  • AW: ETS-OP Dr. Schick

    von » 5 years ago


    Die schmerzen von den Schnitten sind gleich Null. Aber je nach dem wie die OP verläuft benötigst du evtl. eine oder zwei Drainagen und dass kann schon schmerzen, vor allem wenn die Behälter mit dem Unterdruck gewechselt werden. Aber man bekommt bei Dr. Schick Infusionen mit Schmerzmittel und wenn es nicht reicht, dann bekommt man von den Schwestern auch noch ein Schmerzmittel. Hier solltest du nicht sparen ( erleichtert du Sache sehr ). Sobald die Drainage aber raus ist ( muss 48 Stunden drin sein ), vergeht der Schmerz binnen 30 min so gut wie ganz. Viel Glück bei der OP.....

  • AW: ETS-OP Dr. Schick

    von » 5 years ago


    Ok danke das mit den schmerzen der Schnitte beruhigt mich schon mal aber ich kann mit dem Begriff Drainagen nichts anfangen und hab jetzt bissle angst davor. Hab es zwar gegoogelt aber ganz schlau bin ich aus den informationen auch nicht geworden. könntest du mir kurz schildern wobei es dabei handelt und wo sie angebracht werden? danke :)

  • AW: ETS-OP Dr. Schick

    von » 5 years ago


    Drainagen sind dünne Schläuche zur Wundentlastung. Damit werden Blut und Wundflüssigkeit ausgeleitet. Die Flüssigkeiten werden in einer kleinen Flaschen aufgefangen. Würde man dies nicht tun, könnte die Wunde oberflächlich zuwachsen, während sich im Inneren Flüssigkeiten ansammeln, die die Wunde dann anschwellen lassen (Sarkom). Dadurch können Blut- und Lymphbahnen abgequetscht werden, oder auch innere Entzündungen entstehen. Das Tragen der Schläuche merkt man natürlich, aber so schlimm ist das nun auch nicht ...

Bitte einloggen, um zu diesem Thema zu antworten.

Neue Themen

Schwitzen an Handflächen

MiraDry Off-Label Use

Hyperhidrose am Kopf


ETS Reversal Operation