ETS-OP Dr. Schick

Kategorie: Hyperhidrose (Schwitzen) 6 Jahre her
Like it auf Facebook, +1 auf Google, Tweet it oder teilen Sie diese Thema auf einer anderen Website.
  • AW: ETS-OP Dr. Schick

    von » 5 Jahre her


    Hallo Caressa,

    ich schwitze zzgl. der Hände und Achseln auch sehr stark an den Füßen. Da ich aber auch ziemlichen Respekt vor einer extra OP für die Füße habe, suche ich nach Alternativen.

    Kannst du vielleicht nochmal genau beschreiben, wie das funktioniert? Übernimmt das auch die Krankenkasse? Und muss man das dann sozusagen sein "Leben lang" machen? Oder ist das Schwitzen dadurch dann irgendwann endgültig vorbei?

    Danke :)

    Liebe Grüße

  • AW: ETS-OP Dr. Schick

    von » 5 Jahre her


    Hallo Caressa,

    ja das würde mich auch interessieren wie Pinky, wie genau funktioniert die Behandlung und wie lange dauert eine Sitzung und bekommt man das von der Kasse wieder....oh je Fragen über Fragen ;-) , denn Iontophorese hilft bei mir überhaupt nicht :angry: , habe ich schon öfters probiert.

    Gruß

  • AW: ETS-OP Dr. Schick

    von » 5 Jahre her


    Hallo ihr Lieben,

    also zu der EFT Methode: ich hab diese bei meiner Psychologin, die ich eigentlich wegen eines ganz anderen Themas aufgesucht habe, kennengelernt.

    Habe mir diese beiden Bücher besorgt:

    Michael Bohne: "Bitte klopfen"
    David Feinstein: "Klopf dir deine Sorgen weg"

    Diese Methode ist hauptsächlich als Werkzeug zur Selbsthilfe gedacht. In den Büchern ist alles genau erklärt und den Rest hab ich mit meiner
    Therapeutin besprochen. Es gibt aber auch eigene EFT-Therapeuten.
    Sie meint, dass die Iontoph. bei mir den Effekt vielleicht noch verstärkt hat. Ich hatte das Gefühl, dass mein Gehirn umprogramiert wird, Blockaden
    gelöst und dadurch der Effekt erzielt wurde(mache alle Übungen zu Hause allein, möglich, dass die KK einen Beitrag dazuzahlt).

    Die Ionto. Behandlung habe ich bereits seit ca. 1 Woche beendet. Klopfen mach ich noch weiter, weil ich gerade in einer Trennungskrise stecke und ich nach 16 Jahren Beziehung einen Neubeginn vor mir habe. Das ist für mich alles ziemlich belastend, der Erfolg mit meinen Füßen ist natürlich ein Supergeschenk.

    Ich kann diese Methode nur jeden empfehlen, es gibt tolle Erfolge damit.

    So long
    Caressa

  • AW: ETS-OP Dr. Schick

    von » 5 Jahre her


    Ciao Caressa

    Mich würde der Eingriff an den Händen interessieren - Hast Du KS? Wie entwickelte sich das Schwitzen an den Händen? Man liest sehr wenig Storys und Erfolgsgeschichten über OP Kandidaten die später immer noch eine OP empfehlen würden. Bei den meisten Patienten wurde nach ein paar Jahren komische Nebenwirkungen festgestellt: KS, Konditionsprobleme etc... ( Meistens liest man diese Berichte in internationalen HH Foren )

    Gratuliere Dir für deine Füsschen ;)



    Lieber Gruss

  • AW: ETS-OP Dr. Schick

    von » 5 Jahre her


    Hallo callovien,

    habe etwas weiter oben auch von meinen Erfahrungen von der OP berichtet (Durchtrennung des Nervs), also ich würde es für die Hände immer wieder machen! Meine OP ist nun ein Weilchen her, so dass ich nicht mehr sagen kann, ob meine Füsse davor weniger geschwitzt haben. Es ist jedenfalls nichts an anderen Körperstellen dazu gekommen, worüber ich sehr zufrieden bin.

    Hallo Caressa,
    danke für die Infos, werde mir gleich mal die Bücher im Netz anschauen und vielleicht auch kaufen und dann ausprobieren. Die letzte Hoffnung stirbt ja bekanntlich zuletzt und vielleicht hilft ja doch noch irgendwas anderes ausser eine OP.

    Gruß Tweetysmile

  • AW: ETS-OP Dr. Schick

    von » 5 Jahre her


    Hallo Callovien,

    wie schon berichtet hatte ich meine OP vor ca. 22 Jahren. Es traten auch bei mir keinerlei Nebenwirkungen auf und ich war nur glücklich. Bei mir wurde allerdings eine komplette Nervdurchtrennung durchgeführt, da eine andere Methode noch nicht bekannt war. Es trat kein KS auf, keine Konditionsschwäche,.....usw. Es überwiegten nur die Vorteile.

    Ich fühlte mich damals so befreit, dass ich das Problem mit meinen Füßen all diese Jahre komplett verdrängt habe und gelernt habe damit zu leben. Erst jetzt erkenne ich, wie es sein kann ohne HH. Ich bin gerade dabei mein Selbstbewußtsein aufzubauen und zu lernen ein neues Leben zu beginnen.

    Nachdem ich nicht weiß, wann HH bei mir das erste Mal aufgetreten ist, kann ich auch über keine Entwicklung an den Händen berichten. Es war einfach nur sehr belastend (Kindheit u. Jugendzeit).

    Ich kann nur jedem empfehlen, sich gut beraten zu lassen, wenn möglich bei verschiedenen Ärzten und sich dann zu entscheiden. Ich habe die OP nie bereut.

    Liebe Grüße
    Caressa

  • AW: ETS-OP Dr. Schick

    von » 5 Jahre her


    Also ich muss mich doch langsam wundern wie lax, ja fast schon fahrlässig, in Deutschland mit ETS/ESB umgegangen wird! Hier schreiben ja sogar schon die Chirurgen selber und geben Ratschläge, was eigentlich gar nicht zulässig und ein Fall für die Ärztekammer ist.

    Man merkt deutlich, dass Deutschland eines der letzten Industrieländer ist, in dem ETS noch nicht kontrovers diskutiert wird und deshalb ganz offensichtlich die schnelle Mark gemacht wird, solange es noch geht.

    Vielleicht sollten diejenigen hier, die sich bald in die Hände der Chirurgen begeben wollen einmal über den Tellerrand schauen. Fragt doch mal die Internationale Hyperhidrose Gesellschaft, was sie von ETS halten ...

    Die International Hyperhidrosis Society berichtet z.B. von 2 Studien bzgl. KS:



      Die IHS zitiert auch einen der bekanntesten amerikanischen Dermatologen, Dr. Daniel A. Carrasco:

      "Keiner meiner Patienten hatte diese Operation - vielleicht weil ich ETS nur sehr selten und lumbare ETS niemals empfehle. Ich habe zuviele Patienten mit starken Komplikationen kennengelernt, insbesonders mit ausgeprägtem kompensatorischem Schwitzen, welches nach dem vermeindlichen "Routine-Eingriff" gegen Schweißhände auftrat. Ich rate anderen Ärzten, diese Operation, insbesonders die lumbare Form, nicht zu empfehlen."


      Den originalen und kompletten Artikel findet ihr auf www.sweathelp.org

    • AW: ETS-OP Dr. Schick

      von » 5 Jahre her


      Also was das KS angeht, wird schon darauf hingewiesen, dass es mit ziemlicher Sicherheit auftritt. Aber andere NW, Langzeiterfolg/-NW,... da gibt es kaum irgendwelche verlässlichen Infos.

    • AW: ETS-OP Dr. Schick

      von » 5 Jahre her


      Also, meine OP ist jetzt ca. einen Monat her. Wenn das KS so bleibt wie es momentan ist, würde ich die OP nicht unbedingt weiter empfehlen. Die letzten paar Tage hatte ich das KS richtig stark am Rücken und den Beinen, das kann schon auch sehr stören.

    • AW: ETS-OP Dr. Schick

      von » 5 Jahre her


      Und das Thema mit EFT werde ich mir auch mal genauer ansehen. Hierzu gibts bei Youtube ein paar Videos.

      http://www.authentischesreiki.com/2011/07/29/eft-emotional-freedom-techniques/

    Bitte einloggen, um zu diesem Thema zu antworten.

    Neue Themen

    Iontophorese

    Iontophorese


    Starkes Po-schwitzen

    Seit kurzem extremes Schwitzen