Hilfe!!

Kategorie: Hyperhidrose (Schwitzen) 6 years ago
Hallo,ich hoffe ihr könnt mir helfen.
Hatte am 15. einen Termin zum absaugen der Schweißdrüsen. Das war alles ganz kurzfristig, weil jemand abgespungen ist und ich den Termin bekommen habe. Alles schön und gut soweit und ich habe mich total gefreut.
Der Arzt, muss ich ehrlich zugeben, war schon n bissl komisch. Hab mich auch erkundigt und irgendwie steht fast überall was anderes. Also Ich dachte das die op nicht so ein großes Ding ist und der das schon hinbekommt.
-Donnerstag war die op(alles soweit Super,2kl Nähte mit je 2 Stichen). Nach der op habe ich kompressen unterm Arm und sollte die arme an den Körper drücken. Hab ich gut Gemacht lt. Arzt.
- Samstag, Nachmittag, habe ich den druckverband abgemacht.der war hat auch ganzschön gedrückt. Der verband war trocken und auch nichts angetrocknetes, also hat es nicht mehr nachgenässt. Nähte, schon ganz schön rot und Schmerzen hatte ich auch, habe aber auch nur nach der op eine ibo 400 genommen und sonst nicht.
- Sonntag, ganz kurz die Achseln geduscht ohne Duschgel o.ä.
-Montag, musste ich dann wieder arbeiten. Die anderen Tage bzw mach ich immernoch viel die arme am körper tragen.auf Arbeit ging's solala. Tat immer mehr weh, wie ein kleines Messer was zwischendurch in die Seite gerammt wird.
So, auf Arbeit habe ich geschwitzt. Hatte ein Hemd an und diese Pads reingeklebt. Und naja hab mich doch umgezogen, weil es um die Pads herum ging. Ich denke mal meinen Kunden wäre nichts aufgefallen. Aber ich hab's gemerkt, gerochen auch n bissl und gesehen im Spiegel.
Verhärtungen habe ich auch bereits gespürt, links erst nur ein kl gnubbel der richtig empfindlich war und ist. Rechts ging es.
Heute is ja schon wieder Samstag und so zwischendurch kommt noch das Messer aber es lässt sich aushalten.Achso fäden Sollten raus heute aber ich warte bis Montag.weil ich denn erst frei hab.
Links fühle ich richtig "heftige"? Verhärtungen, wie ein gnubbeliger Sehnen strang. Gestern bin ich etwas durch spazieren gewesen, so 5stunden ausm Haus, ging so mit Pads im Shirt, es ging nichts vorbei.gerochen habe ich ein [img/] bisschen. Auf Arbeit muss ich mich aber immernoch umziehen, wie vorher. [img/]
Meine frage an die die es auch schon gemacht haben, wann Wart ihr trocken? Und ist das sonst so normal? Ich weiß nicht ganz was ich davon halten soll und würde mich über Berichte von euch freuen.
Lg. Anna
Like it auf Facebook, +1 auf Google, Tweet it oder teilen Sie diese Thema auf einer anderen Website.
  • AW: Hilfe!!

    von » 6 years ago


    Hallo Anna!
    Hast du dir die Fäden heute ziehen lassen? Und was machen die Messerstiche? Habe mir selbst noch keine Schweißdrüsen entfernen lassen und kann dir daher kein Erfahrungsbericht abgeben, würde mioch aber auch für andere Meinungen interessiern, da ich überölege mir auch Schweißdrüsen unter den Achseln entfernen zu lassen. Habe im Internet gelesen, dass sich nach der OP narbige Verhärtungen bilden können, die als Knoten zu ertasten sind. Vielleicht gehört das bei dir aber auch zum Wundheilungsprozess? Hast denn nochmal den Arzt drüberschauen lassen?
    Gruß

  • AW: Hilfe!!

    von » 6 years ago


    Hallo, also die Fäden habe ich mir mit Einverständnis des Doc. selbst gezogen. Die Stiche werden weniger, so ein bis 2mal am Tag. Aber wenn könnte ich in den Momenten schreien. Und die Verhärtungen sind li richtig heftig.
    Habe vorhin mit der Schwester in der Klinik telefoniert, weil ich bis jetzt noch keine Verbesserung vom schwitzen habe. Klebe weiterhin die Pads rein. Die Schwester hat gesagt das die Flüssigkeit noch rausläuft. Ich habe daraufhin auch gesagt das es aber richt und ich mir nicht vorstellen kann das es nur die Flüssigkeit ist. Sie meinte das kann bis zu 4 Monaten dauern. Bei der op war es noch ein Monat.
    Ich glaube immer mehr das er gepfuscht hat oder meine Erwartung war einfach zu groß. Also wenn der Sommer kommt werde ich wohl wieder alle paar Stunden wenn nicht sogar Minuten Duschen, waschen und mich unziehen müssen. Wobei ich diese Pads schonmal empfehlen kann. Hat man nur Müll mit und nicht jeden Tag einen Riesen Wäscheberg.
    Danke für deine Nachricht, scheint sich ja wenigstens einer für mein Problem zu interessieren. :cheer:
    Lg

  • AW: Hilfe!!

    von » 6 years ago


    A.k schrieb:
    Sie meinte das kann bis zu 4 Monaten dauern. Bei der op war es noch ein Monat.


    Bei sowas läuft es mir immer kalt den Rücken runter. Versprechungen machen und diese nicht einhalten. Würde mich auf jedenfall interessieren, was in 4 Monaten ist :dry:

  • AW: Hilfe!!

    von » 6 years ago


    Also ich hab vorgestern tatsächlich nicht geschwitzt. Naja nach 12stunfen auf arbeit, nur ein hemd und kein deo darf man schon ein bisschen miefen. Das war eine so schöne nacht.Das war aber auch nur ein Tag.gestern hat's wieder angefangen:( kommt mir aber ein bisschen weniger vor. Die Verhärtungen massier ich fleisig, ist auch schon besser. Und die Narben sehen auch richtig gut aus.
    Ich halte euch auf dem laufenden. Würde mich aber trotzdem über eine Nachricht von jemanden freuen der es auch hat machen lassen und mir seine erfahrung schildert. MfG Anna

  • AW: Hilfe!!

    von » 6 years ago


    Also Verhärtungen sind fast weg.
    Schwitzen wird weniger.

  • AW: Hilfe!!

    von » 6 years ago


    Hallo Du,
    im Pfad Schweißdrüsen-Absaugung findest Du einen aktuellen Erfahrungsbericht von Stella und von mir. Wir haben jedoch, die am wenigsten invasivste Methode der Op gewählt und die Achseln Lasern lassen. Deine Variante ist, dann schon eine Steigerung, die länger zum Heilen braucht.

    Grüße Mistel

  • AW: Hilfe!!

    von » 6 years ago


    Hey, das der heilungsprozess dauert weiß ich ja.
    Ich würde auch gerne wissen wann das schwitzen besser geworden
    ist und was wenn des halt nicht besser wird. Nochmal dieselbe op oder dann ne andere Methode.
    Ich merke eine leichte Verbesserung. Bis auf den einen Tag, oh das war so schön.
    MfG

  • AW: Hilfe!!

    von » 6 years ago


    So, heute is mal wieder ganz schlimm. Bin seit sieben auf Arbeit und ziehe mich gleich zum 2ten mal um. Ich könnte heulen.
    Ist das wirklich normal? Habe keinen Stress und bin auch nicht nervös oder so. Die letzten Tage ging es ja einiger maßen.
    MfG

  • AW: Hilfe!!

    von » 6 years ago


    Bei mir ist das Schwitzen seit der Op vor 13 Tagen verschwunden. Der Arzt meinte jedoch, dass man erst feststellen kann, ob´s wirklich weniger geworden ist, wenn mindestens 6 Wochen rum sind. Bis dahin erholen sich manche (oder alle) Schweißdrüsen wieder.

    Es gibt wohl noch eine Op bei der ein Nerv durchtrennt wird, der für das Schwitzen unter den Achseln verantwortlich ist. Da kennen sich andere im Forum aber besser aus. Außerdem ist es ein größerer Eingriff unter Vollnarkose.

    Aber nur einen Tag nicht Schwitzen ist echt dürftig :( . Aber vielleicht normalisiert es sich ja noch?!

    Gruß
    Mistel

  • AW: Hilfe!!

    von » 6 years ago


    Danke, für die Antwort. Ziehe mich jetzt zum dritten mal um

Bitte einloggen, um zu diesem Thema zu antworten.

Neue Themen

Kostenübernahme KK


Starkes schwitzen seit paar Jahren

Gewöhnungseffekt !?!

Ambulante Suctionscürretage