Hallo zusammen,

ich nehme seit knapp 3 Wochen Venlafaxin 75mg (mittlerweile 2x75mg täglich) gegen meine schwere Depression.

Nun meine Frage:

Wenn die AD anschlagen, könnte die HH dann auch weggehen? Ich leide unter HH seit knapp 6 Jahren, da wurde ich schlagartig schwerer und die HH fing an – trotz relativ gleicher Ernährung.

Ich schwitze vor allem am Oberkörper und Kopf am Meisten, vielleicht auch etwas an den Beinen und im Schritt. Das Schlimmste sind aber die Achseln (da stinkt es dann irgendwie "metallig") und die Schweißperlen im Gesicht.

Von Zeit zu Zeit habe ich auch ein Gefühl (nur am Oberkörper und Kopf!), als ob ich von lauter Nadeln gepiekst werde. Im Sommer habe ich das eher nicht, aber wenn ich in der kälteren Jahreszeit mit Pulli oder Jacke irgendwo schwitze, wird das dann so schlimm, dass ich etwas ausziehen muss. Beispiel: Ich trage ein T-Shirt, Sweatshirt und eine leichte Winterjacke bei knapp 0°C. Bewege ich mich schneller oder komme in einen beheizten Raum, fängt es meist an.

Das Ganze ist halt sehr lästig, wenn man wie ich als Landschaftsgärtner arbeitet. :(

Meine Schilddrüse und die Blutwerte sind in Ordnung.

Kann mir jemand bitte weiterhelfen? :(
Like it auf Facebook, +1 auf Google, Tweet it oder teilen Sie diese Thema auf einer anderen Website.
  • Keine Antworten in diesem Thema gefunden
Bitte einloggen, um zu diesem Thema zu antworten.

Neue Themen

Eine Frage

Fragen zu Ahc

Bitte um Hilfe dringend
Marie.Sophie23 schrieb:Ja ich habe diese Angst vor krankheiten seit 6 Jahren....  Aber nochmal wegen der Frage ist einem bei hyperhidrose auch warm und schwitzt oder fühlt man sich normal und schwitzt trotzdem?     Das ist in einigen Fällen so, in...

Radiofrequenz an den Händen?

AHC verwendbar trotz Sympathikus OP?
Ich würde empfehlen, dass Du bzgl. Punkt A den Mediziner befragst, der den Sympathikus geclippt hat. Zu B) Ja, das könnte passieren.