ETS OP /Schwangerschaft

Kategorie: Hyperhidrose (Schwitzen) 5 years ago
Halli Hallo,

ich melde mich seit langem mal wieder .

Ich suche nach Leuten die sich einer ETS OP für palmare Hyperhidrose entschieden haben und dann schwanger wurden .

Ich war schon immer auch ein Fußschwitzer aber nie so stark .

Jetzt habe ich im letzten Jahr die ETS OP erfolgreich hinter mich gebracht und die Hände waren trocken ...

Bis jetzt ...

Jetzt bin ich im 5. Monat schwanger und habe manchmal wieder leicht feuchte Hände und die Füße sind schlimmer als je zuvor .
Kann sich das Jemand erklären oder gibt es ähnliche Erfahrungen ?

Ich habe Angst das dieser Zustand auch nach der Schwangerschaft anhält .

Liebe Grüße
Like it auf Facebook, +1 auf Google, Tweet it oder teilen Sie diese Thema auf einer anderen Website.
  • AW: ETS OP /Schwangerschaft

    von » 5 years ago


    Ciao Kädder
    Gratuliere Dir zur S. :)
    Die vermehrte Schweissabsonderung an den Füssen hat nach meiner Meinung ( Ich bin Laie ) nicht viel mit der Schwangerschaft zu tun. In sämtlichen HH-Foren weltweit wird dieses Phänomen beschrieben. In den ersten paar Mt.oder Jahren in denen man trocken ist, spricht man vom sogenannten Honeymoon ( Ferien ) dannach kompensiert der Körper den Schweiss und regelt eine neue thermische Schweissabsonderung die bei jedem Menschen individuell ausfällt.
    Herr Dr. S. weist explizit auf seiner Page drauf hin. Die Schweissmenge bleibt die gleiche und 98% von allen HHler haben KS! Wo und wie stark sich das KS entwickelt kann anscheinend nicht vorhergesagt werden. " wir haben auch schon darüber in anderen Threads diskutiert. Hoffentlich verstehst du jetzt meine Bedenken "
    Kann aber auch sein, dass ich mit meiner Meinung komplett falsch liege.

    Halte uns auf dem laufenden. Mich würde auch die Meinung des Chirurgen interessieren.

    Lieber Gruss

  • AW: ETS OP /Schwangerschaft

    von » 5 years ago


    Halli Hallo,

    also paar Tage päter ist bei mir wieder alles anders ... ich bin wieder "trocken" überall und ich habe in der zwischenzeit auch eine Erklärung von Herr. Schick bekommen , sehr nett und hilfsbereit .

    Ich habe mein Problem geschildert und es ist völlig normal in meinem Zustand .

    Er sagte mir dass 50% alle Patientinnen die die ETS gemacht haben und dann schwanger wurden bei ihm angerufen haben weil sie ab und zu wieder geschwitzt haben .

    Aaaaber von diesen Patientinnen hat sich nach der Entbindung keine mehr gemeldet.
    Er hat mir versichert dass ich nach 9 Monaten wieder den normalzustand habe da er noch keinen Fall hatte wo es nicht so war ...

    Kurze Erklärung: Ich habe es so verstanden , dass ich momentan hormonellbedingt schwitze ... nicht wie zuvor ... und der Körper nicht Impulse sendet sonder hormonell einfach schwitzt ... man kann in der Schwangerschaft sovieles nicht erklären, z.B wird ne blondierung oder Haarfarbe ganz anders ausfallen wie vor der Schwangerschaft ... alles ist am, im Körper irritiert , Haut Haare, Fingernägel ....

    ich bin wiedre guter Hoffnung :) Vor allem war es nur 2 Tage schlimm ;)

    Ja die Schweissmenge bleibt gleich da hast du Recht aaaaber mich stört das nicht wenn ich hin und wieder im Hochsommer bisschen mehr am Körper schwitze ....

Bitte einloggen, um zu diesem Thema zu antworten.

Neue Themen

Kostenübernahme KK


Starkes schwitzen seit paar Jahren

Gewöhnungseffekt !?!

Ambulante Suctionscürretage