ETS März 2013 bei Dr. Schick

Kategorie: Hyperhidrose (Schwitzen) 5 years ago
Like it auf Facebook, +1 auf Google, Tweet it oder teilen Sie diese Thema auf einer anderen Website.
  • AW: ETS März 2013 bei Dr. Schick

    von » 4 years ago


    Hallo,

    ich sitze gerade weinend zu Hause, komme vom Arbeiten und bin nass!!!

    Da kommt deine Nachricht reingeflattert und was soll ich sagen? Mir geht es genau gleich!

    Es ist furchtbar, ich bereue die OP zutiefst, ich fuehle mich wie ein Krueppel und will mein altes Leben zurueck!!!

    Ich nehme ja gerade Medikamente (eine Studie, die Dr. Schick durchführt), bin in der 2. Woche, bisher spuere ich leider keine Besserung, aber die Hoffnung stirbt zuletzt & die Dosis wird ja noch erhöht. Ich würde ALLES tun, um die OP rueckgaengig machen zu koennen.

    Trockene Haende sind echt schön, aber dieses krasse Ganzkoerperschwitzen stellt echt alles in den Schatten!!! Einfach nur Horror, reinster Horror!

    Ich ueberlege ernsthaft, mit einer OP das ganze rueckgaengig zu machen - wohlwissend, dass diese OP nicht einfach ist & ja auch gar nicht garantiert, dass es dadurch besser wird.

    Habe Anfang Juli bei Dr. Schick einen Termin, mal sehen!

    Messi90, hast du Clips oder sind die Nerven durchtrennt? Wenn Clips: mache SOFORT einen Termin fuer die Entfernung, vermutlich hast du dann gute Chancen, dass es sich wieder einigermassen auf den Zustand von vorher einpendelt.

    Alles Gute und nicht verzweifeln, ich versuche es auch!

  • AW: ETS März 2013 bei Dr. Schick

    von » 4 years ago


    Ich habe leider eine Durchtrennung durchführen lassen, weil die Ärzte hier meinten, sie würden nur eine Durchtrennung durchführen, da sie damit die besten Ergebnisse erzielen würden.

    Bei mir ist es ja jetzt 2 Monate her, meinst du bei mir wären die Chancen besser, die OP Rückgängig zu machen?

  • AW: ETS März 2013 bei Dr. Schick

    von » 4 years ago


    Ich weiss es nicht!

    Ich habe 2 Informationen:

    Der Arzt, der mich damals operierte, Dr. Lardinois vom Unispital in CH-Basel, meinte, es gaebe KEINE Moeglichkeit, diese OP rueckgaengig zu machen.

    Dr. Schick in Muenchen meinte, man koenne dies schon versuchen - die OP sei allerdings rel. kompliziert und es sei auch nicht sicher, dass das Ganze von Erfolg gekroent ist. Aber bei einer Durchtrennung ist es wohl unerheblich, wieviel Zeit danach vergangen ist, da die Nerven ja durch sind!

  • AW: ETS März 2013 bei Dr. Schick

    von » 4 years ago


    Ok,

    dass bedeutet also, es ist zu 99% nicht mehr Rückgängig zu machen.

    Ich bin gerade auf diesen Beitrag gestoßen, was meinst du dazu?
    http://www.hh-forum.de/phpBB3/viewtopic.php?f=12&t=556

    Denkst du es würde mit der Zeit besser werden oder ist das eher die Ausnahme? Wie war es bei dir eigentlich jetzt die letzten Wochen bevor es richtig warm wurde? Hast du da auch schon geschwitzt? Also ich habe bei unter 20 Grad grad eigentlich so gut wie gar nicht geschwitzt, außer natürlich bei Körperlicher Anstrengung oder Sport. Aber jetzt bei 30 Grad ist es schon extrem, sobald ich draußen in der Sonne bin, fang ich stark an zu schwitzen.


    Ich hätte noch eine Frage bezüglich Funktionsunterwäsche, hast du damit Erfahrung gemacht? Bringt das was?

    Vielen Dank im Vorraus und wünsch dir auf jeden Fall Besserung!

  • AW: ETS März 2013 bei Dr. Schick

    von » 4 years ago


    Ja, denke es ist nicht wirklich rueckgaengig zu machen.

    Bist du ein Mann oder eine Frau?

    Funktionsunterwaesche ist super, da sie alles gut aufsaugt und im Vergleich zu normaler Waesche gut trocknet. Das Problem ist halt, dass die Unterhemden z.B. immer recht hochgeschlossen sind, d.h. unter Tops sieht es halt nicht so schick aus. Aber es muss sein, ich gehe ohne Unterhemden nicht mehr aus dem Haus.

    Ich habe auch weniger geschwitzt bis vor ein paar Tagen. Es gibt aber auch viele Situationen im Winter, in denen ich durchnaesst bin: in Kaufhaeusern z.B. Auch bin ich ein recht aktiver Mensch, mache Sport, spaziere und wandere gerne. Bei jeder kleinsten Aktivität faengt es an zu laufen, also auch bei ganz normal Spaziergaengen, die einfach rein gar nicht anstrengend sind. Das ist echt so schade, das versaut einem alles!

    Ob es besser wird? Ich weiss es nicht!
    Bei mir ist ein Jahr vergangen und es ist nicht besser geworden. Habe auch Berichte gelesen, von Leuten, bei denen es nach 25 Jahren noch nicht besser ist :-(
    Den Artikel, den du in deinen Beitrag kopiert hast, habe ich gelesen, danke. Ein bisschen Mut macht er auf jeden Fall. Man kann sich aber vermutlich gar nicht miteinander vergleichen. Vlt. ist auch ein Kopfschwitzen eher schlimm als ein Handschwitzen, weil man es dort mehr sehen und mitbekommen kann... und vlt. ist fuer ihn der "Erfolg" eher besser, als fuer uns ehemalige Handschwitzer - was wuerde ich drum geben, um wieder an den Haenden zu schwitzen... das ist gar nicht in Worte fassbar!

    Freue mich natuerlich auch weiterhin ueber Tipps und Hinweise, ich ergreife jeden Strohhalm... auch dir alles Gute!

  • AW: ETS März 2013 bei Dr. Schick

    von » 4 years ago


    Hallo,

    ich bin ein Mann (22).

    Gibt es da Unterschiede bei der Funktionsunterwäsche? Weil ich finde auf Ebay manche mit nem Preis von 10€ bis 50€ Markenzeugs. Auf welches Material muss ich genau achten und was hast du für Erfahrungen gemacht mit den Stoffen? Ich wäre dir sehr Dankbar für ein Tipps.
    Wie ist es dann eigentlich, wenn man ein t-shirt drüber an hat, wird das nicht trotzdem nass?

    Danke dir schon mal im Vorraus für deine Hilfe und wünsch dir eine Gute Nacht.

  • AW: ETS März 2013 bei Dr. Schick

    von » 4 years ago


    Hallo Messi90,

    ich glaube nicht, dass es in der Funktionsunterwaesche grossartige Unterschiede gibt. Glaube sogar vom Material her sind die alle ähnlich. Vielleicht sitzen die teureren was besser und halten länger.

    Ich habe meine Waesche extra im Sportladen geholt, das hat sich wirklich bewährt, ich wasche die ja auch sehr oft... Wenn du Glueck hast, bleibt das T-Shirt drueber dann trocken, je nach dem, z.B. wenn du einen Rucksack traegst, natuerlich nicht...

    Ein wirklich wichtiger Hinweis ist, so finde ich: trage die Sachen drunter so eng wie moeglich, das ist am angenehmsten - dann spuerst du die Rinnsale nicht!

    Viele Grüße und halte die Ohren steif, auch wenn's schwer fällt - ich kaempfe auch, jeden Tag auf's Neue........

  • AW: ETS März 2013 bei Dr. Schick

    von » 4 years ago


    Grüße,

    Melde mich nun auch mal wieder! meine Op ist nun über 1 Jahr her!

    Ich muss sagen es geht! Das KS ist schon sehr stark aber ich hab mich dran gewöhnt und gelernt mit zuleben!

    Ich selber trage auch Funktionsunterwäsche , sie muss nicht Teuer sein ( Lidl 10€ ) habe auch andere und verglichen das nimmt sich nix!anonsten erfüllt sie ihren Zweck, bin sehr zufrieden.

    Ja versuche meist die Sonne zumeiden, bei manch extrem Tagen wie heute naja da geht garnichts! Aber dann läufts aber auch bei jeden andern!
    Auf Arbeit naja.... Is manchmal schon hart....Wechsel bis zu 3 mal am Tag des funktionsshirt! Habe weiterhin Vagantin für den Notfall was die Sache zwar nicht stopt, aber eindämmt!

    Zur OP : behandeln lassen hätte ich mich eigentlich wegen HH Axilar ( Achseln ) seit der Op schwitz ich weiterhin NICHT unter den Achseln nur bei Sport ) desweiteren sind die Hände/ Arme staubtrocken selbst bei extrem Belastung / Situation sowie der Kopf nur bei extrem Situation!

    KS: Rücken stark Beine stark, Bauch / Brust ist besser geworden da nur leicht! Und Gesäß ist auch besser geworden!

    Ansonsten hab ichsüchtig schon einiges ausprobiert was man ihr so im Forum ließt ( zb. Gerstengras, Magnesium ) bringt mir persönlich garnichts nur sinnlos Geld! Aber in der Zweifel versucht man ja alles ;-) denke es ist mehr ein Placebo Effekt - es hilft ja angeblich wirklich bei manchen! Aber rein Medizinisch wurde mir von meiner Dermatologin gesagt das es kein Therapieerfolg haben wird!ich hab es trotzdem versucht...naja wie gesagt...es blieb bei einem Versuch !

    Anonsten kann ich auch nur an euch appellieren, akzeptiert es irgendwie!
    Versucht damit zuleben und euch anzupassen....
    Macht den Abend und die Nacht zum Tag.......
    Und Vorallem haltet das Forum auf den neusten stand....auch ich hab noch Hoffnung auf Heilung durch Technik und Forschung !


    Lg

  • AW: ETS März 2013 bei Dr. Schick

    von » 4 years ago


    Hall Rich85

    Vielen Dank, für deinen glaubhaften,interessanten und tollen Bericht.

    Ist doch zum kotzen! Die nassen Hände sind weg und dafür berichten die meisten über sehr grosse Nachteile in den warmen Tagen. Ca. 7 Monate im Jahr.

    1. Nasser Rücken und Beine
    2. teilw. nasser Rumpf und Lenden
    3. Nicht kompatibel in unklimatisierten Busen,Zügen,Büros etc.

    4. Sonne meiden und Spezialkleidung

    Als HHler mit Palmaris schwitze ich bei hohen Temperaturen 25 bis 35 Grad an den Händen und Füssen! Der Rest ist mehr oder weniger Trocken - auch beim Bier in der Sonne (Gartenrestaurant)
    Ich glaube langsam, dass es bei dieser OP. keine grosse Win-Situation gibt. :(

    Ich überlege mir momentan zu einem Handchirurgen zu gehen. Es sollte doch eigentlich möglich sein, bei der rechten Hand die grössern Problemzonen herauszuoperieren. evtl. zu verätzen/abzusäuern. Bei meiner rechten Hand wäre der untere Handballen und die Finerkuppen ein Thema. Die linke Hand ist mir scheissegal. Hat jemand Erfahrung zu diesem Thema?

  • AW: ETS März 2013 bei Dr. Schick

    von » 4 years ago


    Hallo,
    habe mich soeben angemeldet und bin folglich neu im Forum. Ich bin männlich und 47 Jahre alt. Vor 10 Jahren hat mir Dr. Schick in Erlangen die Klammerblockade im Brustbereich gemacht, da ich an starkem Gesichtsschwitzen leidete. Also ich kann die OP nur empfehlen, da das Komp.-Schwitzen eine "Kleinigkeit" gegenüber dem Gesichtsschwitzen ist. Meine Lebensqualität hat sich seit dem enorm verbessert.
    Seit einigen Tagen verspüre ich allerdings eine leichte Filmbildung im Gesicht, was mich doch etwas irritiert. Habe gestern eine Mail an Dr. Schick gesendet, um nachzuhören ob so was möglich ist. Vorher habe ich nur bei extrem starker sportlicher Belastung eine leichte Schweissbildung im Gesicht verspürt, oder bei scharfem Essen.
    Hat jemand langfristige Erfahrung mit dem ETS und ist bei jemandem vielleicht auch wieder das Schwitzen zurück gekommen?
    Gruß uchris

Bitte einloggen, um zu diesem Thema zu antworten.

Neue Themen