Hallo liebe Leidensgenossen,

ich bin neu hier und freu mich auf einen interessanten Erfahrungsaustausch mit euch!

Kurz zu meiner Geschichte....

ich schwitze seit gut 10 Jahren extrem am ganzen Körper incl. rotem Gesicht

was ich bisher probiert habe....

- Vagantin und Sormodren
habe weniger geschwitzt aber Sehstörungen, extrem trockener Mund und andere Schleimhäute, Benommenheit, noch röteres Gesicht
Fazit: Nebenwirkungen haben mich noch mehr eingeschränkt

- Botox in den Achseln
hat ewig gedauert bis ich ein Kassenrezept bekommen habe und das wohl eher durch Beziehungen, hatte damals am schlimmsten im Gesicht und unter den Armen geschwitzt, das spritzen war etwas unangenehm
Fazit: mit 3 Anwendungen hatte ich ca. 1,5 Jahre nur noch kleine Schweißflecken was toll war, allerdings hat sich mit der Zeit das Schwitzen auf Nacken, Rücken und unter der Brust verlagert...also kleinere Schweißflecken aber dafür mehr verteilt :unsure: , mache es jetzt nicht mehr

- kaum Alkohol, kein Kaffee, kein scharfes und heißes Essen mehr, Nichtraucher, Salbeitee, regelmäßig Sauna
Fazit: keine Veränderung bemerkt

- sämtliche Deos auch von der Apotheke gemischt
Fazit: Besserung des Schwitzens, allerdings starker Ausschlag und Juckreiz, somit verwende ich es nicht mehr

- nächste Woche starte ich einen Versuch mit Propanolol, zusätzlich Gewichtsreduktion, da ich durch Hypothyreose und Medikamenteneinstellung einiges zugenommen habe

Ich tausche mich gerne mit Leuten zusätzlich zu diesem Forum persönlich aus, daher würde ich mich total über regelmäßige Treffen mit Betroffenen in München freuen!!! Wer hat Lust?
Like it auf Facebook, +1 auf Google, Tweet it oder teilen Sie diese Thema auf einer anderen Website.
Bitte einloggen, um zu diesem Thema zu antworten.

Neue Themen

Kostenübernahme KK


Starkes schwitzen seit paar Jahren

Gewöhnungseffekt !?!

Ambulante Suctionscürretage