Hallo,

heute bin ich auf dieses Forum gestoßen.

Ich leide schon so lange ich denken kann daran, dass ich im Gesicht übermäßig schwitze. Nun habe ich in den letzten Jahren zugenommen. Daher möchte ich ungerne zu einem Arzt gehen, die werden es sowieso nur mit meinem Gewicht in Verbindung bringen.

Mir läuft die Brühe im Gesicht herunter, egal ob Sommer oder Winter. Manchmal bei Kälte sogar noch viel schlimmer als bei Wärme. Ich muss mich auch nicht mal bewegen.

Im Kontakt mit anderen Menschen wird das Schwitzen im Gesicht noch stärker. Da fängt es dann an, ohne dass ich mich überhaupt bewege.

Auch wenn ich einen Termin habe und vorher zuhause bin, fange ich an zu schwitzen im Gesicht, ohne Bewegung.

Als Frau ist es grausam. Schminken mache ich eigentnlich gar nicht mehr in meiner Freizeit, weil es sinnlos ist. Was ich auch ganz schrecklich finde.

Ich habe dann das Gefühl ausgelacht zu werden. Nun, dadurch wird alles noch schlimmer. Dann tropft es nur so.

Ich bin in Therapie. Tiefenpsychologische. Ich wollte das Thema bei meiner Therapeutin ansprechen, die auch noch Allgemeinmedizinerin ist. Jedoch schwitze ich bei ihr nie! Daher komm ich mir da auch blöd vor das näher anzusprechen.

Wenn ich draußen bin schaue ich auf die anderen Menschen. Egal ob dick oder dünn, keiner hat das starke Schwitzen im Gesicht, so wie ich. Ich schäme mich sehr dafür. Es sieht doch auch immer so unhygienisch aus, dabei bin ich das genaue Gegenteil!

Hat jemand einen Tipp, wie ich dem ein bissl Abhilfe schaffen kann? Ohne OP?

Sweat Stop hab ich auch schon vor einiger Zeit gesehen online. Aber ob das hilft? Sobald ich mir normale Creme ins Gesicht haue, wird es jedenfalls nur schlimmer.

Achja, beim Sport wird das Schwitzen nicht schlimmer. Ich schwitze immer gleich. Mir läuft es das Gesicht herunter :(

Vielleicht finde ich hier ja ein paar Leidensgenossen, die schon ein bissl Erfahrung sammeln konnten, im Kampf gegen das Gesichtschwitzen.

Liebe Grüße,

Stephania
Like it auf Facebook, +1 auf Google, Tweet it oder teilen Sie diese Thema auf einer anderen Website.
  • AW: Übermäßiges Schwitzen im Gesicht

    von » 4 years ago


    Hallo,

    oh man das alles kenne ich nur zu gut. Bei mir wird es jedes Jahr schlimmer.

    Ich war letzten Monat bei Herrn Schick in München. Ich habe einen Schweißtest machen lassen. Auf einer Skala von 0 - 10 liege ich bei ca 9,5. Mein Körper kann das Schwitzen nicht mehr regulieren. Ist wie ein Lichtschalter.....entweder aus oder an. Eine OP würde bei mir nicht helfen.
    Ich habe jetzt das Medikament Vagantin bekommen. Sollte es jetzt 5 Wochen ausprobieren. Leider hat es nicht geholfen. Herr Schick ist jetzt 14 Tage nicht da. Wenn er wieder da ist, bekomme ich neuen Bericht und ein neues Medikament.

    Ich habe leider noch dazu ein rotes heißes Gesicht.

    Ich bin so fertig. Ich mag nirgends mehr hingehen. Ich würde mich am liebsten nur noch verstecken. Ich schäme mich soooooooo sehr. Für mich ist es unerträglich. Ich schwitze fast immer. Muss nicht mal viel tun.

    Vielleicht können wir ja mal telefonieren.

  • AW: Übermäßiges Schwitzen im Gesicht

    von » 4 years ago


    Hallo,

    weiß man bei dir denn wo es herkommt?

    Rot ist mein Gesicht nicht, aber es ist so schlimm genug. Und obwohl ich abgenommen hab, wird es bei mir auch immer schlimmer.

    Wenn ich mit meinen Hunden rausgehe und mal andere Leute treffe, ist es mir unangenehm stehen zu bleiben und mal zu reden. Denn da tröpfelt es so richtig.

    Komischerweise schwitze ich jetzt bei dem Wetter noch mehr. Bin auf den Winter gespannt. Da werde ich wieder frieren und im Gesicht läuft der Schweiß.

    Ich habe mir heute mal dieses Sweat Stop bestellt. Irgendwie ne Lotion fürs Gesicht. Ich bin gespannt ob das was hilft! Es wäre jedenfalls ein Traum! Ich wünsche mir ich würde woanders schwitzen. Aufs Gesicht achtet nunmal jeder. :(

    Jetzt musst du so lange warten, bis du wieder zu Dr. Schick kannst :( Ich hoffe er findet etwas, das dir hilft!!!

  • AW: Übermäßiges Schwitzen im Gesicht

    von » 4 years ago


    Hallo,

    also Herr Schick meint es ist erblich......ich könnte kotzen.......sorry.
    Auch ich habe abgenommen. Aber daran liegt es bei mir nicht. Also nicht an meinem gewicht. Hätte ich auch bei 50 kg.

    Ja das kenne ich zu gut. ich hatte bis vor 2 Monaten noch ein Pferd. Aber es war für mich unerträglich, dass die anderen mich so gesehen haben. Ich gehe auch nicht mehr zum Hundeplatz weil ich mich zu sehr schäme.

    Also im Winter geht es. Nur wenn ich mich körperlich anstrenge geht es los. Oder in schlecht belüfteten Räumen.

    Ich bin so super empfindlich mit meiner Haut. Ich habe Angst solch eine Lotion auszuprobieren.

    Ja das mit dem woanders schwitzen wäre mir auch sehr lieb. Ja auf das Gesicht achtet jeder. man kommt sich so schlecht vor und schämt sich doll. ich habe keine Lust mehr raus zugehen. Ich war sonst immer so kontaktfreudig. keiner versteht wie sehr man leidet.

    Nein ich muss zwar warten bis Herr Schick wieder da ist. Aber nur wegen dem Bericht. Damit ich damit zu meinem Hausarzt fahren kann. Dort bekomme ich dann das neue Rezept mit dem neuen Mittel. ich hoffe so sehr, dass wenigstens eine leichte Besserung eintritt. Ich bin einfach so fertig.

    Ich bin gespannt was du weiter zu berichten hast. Wünsche dir alles Gute. Freue mich von dir zuhören.

    LG

  • AW: Übermäßiges Schwitzen im Gesicht

    von » 4 years ago


    N'Abend zusammen,

    Vielleicht finde ich hier ja ein paar Leidensgenossen, die schon ein bissl Erfahrung sammeln konnten, im Kampf gegen das Gesichtschwitzen.


    Ja, findest Du sicher. Und jeder hier wird Dir auch gerne helfen. Aber Du solltest Dich davor schon etwas einlesen, was alles schon gepostet worden ist zu diesem Thema. Das ist schon eine Menge. X mal wiederholen macht jeder zudem ungern.

    Trotzdem für euch ein paar Punkte:

    Sweat Stop hab ich auch schon vor einiger Zeit gesehen online. Aber ob das hilft?

    Jop, kann helfen. Versuche es lieber mit AHC 20 sensitive. Für das Gesicht die schonendere Variante.

    Ich bin in Therapie. Tiefenpsychologische. Ich wollte das Thema bei meiner Therapeutin ansprechen {...} Jedoch schwitze ich bei ihr nie!


    Klingt wirklich nach einem psychologischen Ding. Bei mir ist es erblich, und ich schwitze egal wo, wann und bei wem immer gleich. Aber super, dass Du schon diesen Schritt gewagt hast!

    Daher möchte ich ungerne zu einem Arzt gehen, die werden es sowieso nur mit meinem Gewicht in Verbindung bringen.


    Bitte nicht verallgemeinern. Du hast aber recht, dass viele Allg.mediziner oft sagen "Schwitzen ist normal, gesund und ja das Gewicht......" Geh zu Dr. Schick oder zu anderen Dermatologen, die sich auf HH spezialisiert haben.

    Bei Fragen gerne auch per pn auf mich zukommen, aber bitte erst, wenn Du dich etwas eingelesen hast. (Medikamenthe, Iontophorese, etc.)

    lG sweatonit

  • AW: Übermäßiges Schwitzen im Gesicht

    von » 4 years ago


    Hallöchen,

    eingelesen hab ich mich schon lange. Für mich kommt da nichts in Frage. Keine Medis, keine OP, Botox.

    Mir geht es mehr um die Mittel, die ich mir leisten kann und die "hoffentlich" nicht allzu gesundheitsschädigend sind.

    Ich habe die Sweat Stop Lotion gestern bekommen. Erfreut vor dem schlafen gehen direkt aufgetragen. Null Probleme mit der Haut (obwohl ich eine sehr empfindliche Haut habe und so schon kaum Cremes ins Gesicht schmieren kann). Heute früh dann direkt schon Erfolge verspürt!!! Beim Gassi gehen hab ich nur ganz leicht an Oberlippe und Augenbrauen geschwitzt. Am Ende des Gassigehens hab ich dann schon mehr geschwitzt. Aber kein Problem. Einmal drüber, schon bleibt das Gesicht wieder trocken.

    Und jetzt bin ich seit Stunden am putzen, waschen etc. im ganzen Haus und kein Tropfen im Gesicht! Ich bin so überglücklich!!!!!!! Ich hoffe natürlich dass es noch besser wird nach der 2. und 3. Anwendung, so wie es ja auch sein sollte.

    Und ich hab mir dieses AHC 20 als Pröbchen zukommen lassen. Das werde ich auch noch austesten!

    Angeblich könnte das Aluminium nicht ins Blut gelangen. Ich hoffe das stimmt und die Stoffe verbleiben nur oberflächlich. Kennt sich damit jemand etwas besser aus!

    Also ich kann nur empfehlen, versucht es mal mit den Cremes und Sprays die so angeboten werden. Meine Erfahrung ist jedenfalls super und vielleicht hilft es jemandem weiter.

    Ich freue mich schon auf mein erstes Einkaufen ohne zu schwitzen (hoffentlich). Wenn es das noch besteht....dann brauch ich mich gar nimmer zu verstecken :))))

  • AW: Übermäßiges Schwitzen im Gesicht

    von » 4 years ago


    Cheers,

    Für mich kommt da nichts in Frage. Keine Medis, keine OP, Botox.

    Von Prinzip aus??...
    Mir geht es mehr um die Mittel, die ich mir leisten kann und die "hoffentlich" nicht allzu gesundheitsschädigend sind.


    Hmm... scheint nicht so ganz einfach zu sein bei dir mit der Therapie-Auswahl, wenn ich das mal so sagen darf :cheer:
    Also, Botox im Gesicht würde ich gleich mal kappen, weil dann doch lieber feuchtes Gesicht als verschobenes Gesicht :D Medikamente sind klar besser, wenn man sie nicht nimmt. Aber bei mir ist es so, wenn was hilft gegen meine generalisierte HH, dann ist es mir erstmal relativ Wurst wie gesund oder nicht gesund es ist. Op-Freund bin ich dazu auch nicht.

    Nun, probieren kannst Du zzgl. zum AHC bzw. Sweat Stop auch die Iontophorese mit Gesichtsmaske. Diese ist auch kostengünstig, da man zu Beginn das Gerät auf Leihbasis bekommt und danach bei guter Wirkung auch von der KK bekommt. Also Kostenproblem sehe ich außerhalb der Op bzw. Botox nicht.


    Angeblich könnte das Aluminium nicht ins Blut gelangen. Ich hoffe das stimmt und die Stoffe verbleiben nur oberflächlich. Kennt sich damit jemand etwas besser aus!


    Dass es dir hilft ist auf jeden Fall super! Ob es aber gesund ist oder nicht, ist natürlich streitbar, wie bei allen Therapieformen. Bei Arte kam vor etwa 2-3 Wochen ein Bericht über Aluminium in Cremes und Deos.
    Die einen stellen fest, dass es gesundheitsschädlich sein kann, die anderen sagen vollkommen harmlos. Berichte für beide Seiten sind vorhanden. Ich verwende es und bin zufrieden. Wenn man es lange anwendet, reicht es auch 1 mal die Woche draufzuschmieren, und da mache ich mir absolut keine Gedanken B)

  • AW: Übermäßiges Schwitzen im Gesicht

    von » 4 years ago


    Nicht vom Prinzip her, aber ich nehme schon genug Medikamente und den anderen Kram kann und will ich nicht zusäztlich noch nehmen. Abgesehen davon, dass ich Veganerin bin und da generell Medis nicht wirklich gut sind...will das so Minimal wie möglich halten.

    Tja, leider wird man erst in vielen, vielen Jahren sehen wie das Alu gewirkt hat...ob es sich im Hirn festgesetzt hat...ob es Krankheiten fördert...wobei man das für sich persönlich dann auch nicht wissen kann...

    Ich versuche einfach Dinge zu tun die nicht schlecht für die Gesundheit sind :)

    Und eine OP schließe ich da gänzlich aus. Dann doch lieber weiterschwitzen und keine Ahnung...

    Ich bleibe jetzt zunächst einmal bei dem Sweat Stop. Wenn die Packung fertig ist werde ich das Pröbchen mal austesten.

  • AW: Übermäßiges Schwitzen im Gesicht

    von » 4 years ago


    @ Stephania
    Wenn du mich frägst hast du ein Psychische Problem (Sozialphobie oder sowas ),
    da wird dir keine Salbe helfen ,
    Du solltest mit deinem Psychologen darüber reden .
    Warum den auch nicht !!!
    Warum sollte man sich da Schämen, das komische ist jeder Wo Hyperhidrose hat denkt seine Symptome wären die schlimmsten .
    Das ganze ist ein Teufelskreis , Schwitzen denken OMG andre Leute sehn es , Scharm Schwitzen ..... sich deswegen einschließen ist genau das Falsche .Umdenken, auf leckt mich alle am Arsch , schwitz ich halt ... muss die Gendankenhaltung sein.
    Alleine dass du abnimmst und Gesund lebst , womöglich noch Sport machst muss es besser werden .... falls du keine lust hast diese Qualen auf dich zu nehmen hast du noch nicht genug gelitten .

    Ein Tipp was mir geholfen hat, Lapacho/Catuaba tee trinken...
    warum gerade diesen Tee 1. er ist ohne Teein 2. Stärkt die Psyche ....
    mfg :kiss:

  • AW: Übermäßiges Schwitzen im Gesicht

    von » one year ago


    EDIT: Für eine bessere Übersicht bitte ich darum, eine Mögliche Diskussion zur Iontophorese anhand einer Gesichtsmaske in diesem Thread zu führen…

    Für die Iontophorese im Gesicht gibt es nun übrigens eine neue Generation der Gesichtsmaske/Gesichtselektrode. Die Maske gewährleistet durch großflächig eingenähte Graphit-Fasern eine sehr gute Verteilung über die gesamte T-Zone des Gesichts (Stirn, Nase, Oberlippe und Kinn).

    Herkömmliche Gesichtsmasken nutzten für die Einleitung des Stroms in die Haut bislang zwei Metallplatten, die in zwei aufgenähte Taschen im Bereich der Wangen aber auch an Stirn und am Kinn gesteckt wurden.

    Diese Art der Anbringung könnte jedoch Nachteile mit sich bringen: Bekanntermassen sucht sich der Strom immer den „Weg des geringsten Wiederstandes“ und dürfte somit vornehmlich im Bereich zwischen den beiden Metallplatten fließen (Wange > Nase > Wange). Diese einfache physikalische Eigenschaft wirft in der Iontophorese jedoch Fragen auf:

    Werden Außenbereiche wie die Stirn überhaupt ausreichend mit Therapiestrom versorgt?
    Oder fließt sogar ein großer Teil des Stromes nur durch die Maske selbst und nicht durch die Haut?


    Wahrscheinlich ist, dass der Stromfluss über das gesamte Gesicht sehr ungleichmäßig fließt, denn er konzentriert sich wohl notgedrungen an den beiden Polen, sprich Metallplatten. Könnten dabei vielleicht an den Metallplatten sogar bedenkliche lokale Stromspitzen auftreten, die selbst bei geringen Strömen zu Rötungen und Reizungen führen?

    Dies sind Fragen, die man durchaus einmal diskutieren sollte. Ich bin aber weder Mediziner noch Techniker/Physiker und traue mir deshalb keine abschließende Bewertung zu. Vielleicht gibt es hier aber Personen, die sich besser mit solch teils sehr technischen Details auskennen? Oder es kennt einer jemanden, der jemanden kennt, der … … … den man mal konkret fragen könnte?

    Klar erscheint mir jedoch auf Basis meines (hoffentlich) gesunden Menschenverstandes, dass eine Stromeinleitung in die Haut möglichst flächig / umfänglich geschehen sollte, um eine optimale Wirkung zu erzielen und Probleme (insbesondere im Gesichtsbereich) zu vermeiden.

    Sascha Ballweg | Initiator HyperhidroseHilfe.de und des Webshops Schwitzen.com
    Palmare Hyperhidrose zu ca. 95 % gelindert: "Bei mir wirken Antitranspirante & Iontophorese gleichermaßen gut, wobei die Iontophorese etwas schneller gegen meine Schweißhände wirkt. Wer Fragen hat… ich helfe gern :)"

Bitte einloggen, um zu diesem Thema zu antworten.

Neue Themen

Kostenübernahme KK


Starkes schwitzen seit paar Jahren

Gewöhnungseffekt !?!

Ambulante Suctionscürretage