Hallo ihr lieben,

ich habe mich nun nach langem hier angemeldet und wollte mal meinem "Kummer" los werden. Kurz zu mir, ich bin 29 Jahre alt, arbeite im Verkauf im Autohaus, habe also permanenten Kunden-Hand-Kontakt (dauernd die Hand schnell an der Hose trockenreiben, ich gehe offen mit meiner "Krankheit" um, und dass wissen auch viele meiner Kunden, dass ich erstmal meine Hände "trocknen" muss, bevor ich sie begrüßen oder verabschieden kann) und trage nur weiße Hemden. Mein Maus-Pad wird alle 2-3 Monate ersetzt, da es sich immer auflöst und ich bekomme auch 2 mal im Jahr eine neue Tastatur, da es optisch auch nicht so schön aussieht, wenn da so komische braune Flecken auf einer schwarzen Tastatur sind
Seit Anfang meiner Pupertät schwitze ich extrem an Händen, Füßen und Achseln. Von Hautarzt zu Hautarzt (verschiedende Salben, Crems und Tabletten), dann an die Hautklinik in Ulm dort das ganze Procedere wieder von neu, bis ich endlich nach Bestätigung meiner KH die Kostenübernahme von Botox bekommen habe, diese Anwendungen hat man bis zu 4 Mal im Jahr bei mir gemacht. Seit diesem Jahr kann wohl die Uni Ulm dies nicht mehr mit der KH abrechnen, trotz erneuten Übernahmebestätigung! Nach langen Disskussionen, bin ich gefrustet gegangen! Möglichkeit 1: KH zahlt Medikament und ich die Leistung vom Doc (400 EUR), Möglichkeit 2: Ich suche mir einen Doc oder eine andere Klinik, die dies abrechnen kann. Nach Gespräch mit meiner Cousine, die bei meiner KH arbeitet, hat diese mir gesagt, dass die KH das Medikament zahlt und 125 EUR für den Doc, dass dieser mir das Botox spritzt. Das ist wohl dem Doc ein zu weniger Stundenlohn
Also gut, nach vielem lesen in verschiedene Foren und erneutem Beitrag im TV habe ich bei Dr. Schick in München angerufen und einen Termin gemacht. Nach der Untersuchung und dem Schweisstest war ich dann im Gespräch mit Dr. Schick, er meinte, dass er bei mir nach meinem langen Krankheitsbild die OP ETSC am T3+T4 empfiehlt (Nebenwirkungen wie KS etc. wurden durchgesprochen) Habe nun einen Termin im November bekommen!

I-wie lässt mir dies keine Ruhe, ich denke nur noch an die OP und an das KS.....
Ich wünsche mir nichts sehnsüchtigeres wie einfach mal wieder ein blaues Hemd tragen zu können oder einfach mal jemand die Hand geben zu können ohne vorher an der Hose abputzen zu müssen, oder einfach "normal" zu schwitzen so wie jeder andere "normale" Mensch auch....

So nun habt ihr einen "kleinen Auszug" aus meinem Leidensweg, über Antworten etc. würde ich mich sehr freuen
Like it auf Facebook, +1 auf Google, Tweet it oder teilen Sie diese Thema auf einer anderen Website.
  • AW: Termin zur OP bei Dr. Schick im November

    von » 4 years ago


    "Ich wünsche mir nichts sehnsüchtigeres wie einfach mal wieder ein blaues Hemd tragen zu können...."

    Kann dir jetzt schon sagen, dass du nach der OP kompensatorisch am Bauch und Rücken schwitzen wirst. Also kurzum das mit dem blauen Hemd kannst vergessen ausser du willst so aussehen:
    http://ago972.altervista.org/alterpages/p1000814.jpg

    Früher oder später haben ein Großteil der ETS Patienten ihre OP aufgrund kompensatorischem Schwitzen bereut. Das soll dir zu denken geben.

    Für Handschweiss gibt es andere Alternativen bei denen du gute Ergebnisse erzielen kannst. Hast du schon mal Sormodren probiert?

  • AW: Termin zur OP bei Dr. Schick im November

    von » 4 years ago


    Hast Du schon Iontophorese ausprobiert? Versuch kann nicht schaden :)

  • AW: Termin zur OP bei Dr. Schick im November

    von » 4 years ago


    Danke für eure Antworten!
    Ja ich habe zeitweise Sormodren und Bella....genommen ( habe soviel an Tabletten genommen, dass ich es nicht mehr weiß, wie die Dinger alle hießen, müsste ich jetzt im Ordner nachschauen), hat bei mir gar nichts gebracht und mein Bewusstsein/Konzentration stark beeinträchtigt, daher hatte ich es dann abgesetzt!
    Ionto habe ich auch schon ausprobiert, damals erst immer in der Uni (bin täglich hin, 30 Min mit den Händen rein und dann mit den Füssen rein) habe dann nach zwei Wochen ein Leihgerät für Zuhause bekommen, dass habe ich aber dann nach 6 Wochen wieder zurück gegeben, da es nichts gebracht hat!
    Ich weiß echt nicht was ich tun soll, bin total hin und her gerissen, der eine schreibt so, der andere wieder so was das KS betrifft......als Herr Schick meine Akte von der Uni sich durch geschaut hat. hat er mich angeschaut und gemeint, dass wenn ich das Schwitzen an den Händen& Achseln los haben möchte, dass es nur die Op eben gibt, aber mit dem Risiko das KS auftritt, dann aber leben muss.....Das Bild sieht echt übel aus, somit wäre ja mein Wunsch nach einem blauen Hemd auch gestorben :(

  • AW: Termin zur OP bei Dr. Schick im November

    von » 4 years ago


    Die berufliche Stellung ist nach meiner Meinung die grösse Problematik.

    Wenn ein Bergbauer an HH Palmaris leidet ist das eigentlich kein grosses Problem. Auf dem Bauernhof und der alltäglichen Arbeit stellen diese Umstände nur eine geringe Belastung dar.


    Geil wird es bei einem Dienstleistungsangestellen mit regelmässigem Kundenkontakt. Da wird jeder Tag zur Hölle auf Erden. Ich denke die meisten haben nicht im privaten Kreis ein Problem sondern im Geschäftsleben - und darum operieren sich die meisten.
    Ich selber habe als Gebäudetechniker wenig Kundenkontakt und darum ist meine Situation halbwegs erträglich.

    Die Steigerung der Lebensqualität im Vergleich zwischen nassen Hände und nasser Rücken, Bauch etc. ist nach meiner jetztigen Meinung der gleiche Scheiss. Bei Menschen die im Berufsalltag regelmässig Kundenkontakt haben könnte ich mir einen Vorteil vorstellen, der dafür in der Freizeit wieder schwindet. Sport etc.

    Gruss an alle und Danke, dass ihr eure Erfahrungen austauscht.

  • AW: Termin zur OP bei Dr. Schick im November

    von » 4 years ago


    Hallo Micha,

    es wird Dir vorher leider keiner sagen können, ob es bei Dir zu KS kommt oder nicht.
    Ich habe mir vor etlichen Jahren den Nerv durchtrennen lassen und habe seitdem trockene Hände und kein KS.....ich schwitze weiterhin an den Füßen und das vielleicht auch mehr als vorher, aber diese kann man irgendwie "verstecken", auch wenn es schade ist, keine offenen Schuhe tragen zu können.

    Gruß

  • AW: Termin zur OP bei Dr. Schick im November

    von » 4 years ago


    Hallo Micha!

    Bitte mach es nicht! Die Chancen dass du das KS nicht kriegst sind sehr gering. Ich habe mich auf dieser Seite (*) in die Schicksale von tausenden ETS Patienten eingelesen und kann behaupten, dass es nicht einen Einzigen/Einzige gegeben hat, bei dem/der kompensatorisches Schwitzen nicht aufgetreten ist. Bitte lies dir die Story`s durch. Dort hast du die Antworten auf deine Fragen, und das von den Betroffenen selbst und nicht von den Ärzten. Die Ärzt, die dir die OP anbieten, können/wollen sich in die Lage eines Betroffenen gar nicht hineinfühlen.

    (*)
    http://etsandreversals.yuku.com/

  • AW: Termin zur OP bei Dr. Schick im November

    von » 4 years ago


    Vielen Dank für die Antworten!
    Da mein Englisch gleich Null ist, tue ich mir verdammt schwer die vorgeschlagenen Seiten zu lesen.... :blush: :blush: :blush:
    Ich bin echt hin und her gerissen, was ich tun soll....wenn ich die Gewissheit hätte, dass ich dafür mehr am Rücken und an den Füßen schwitzen werde, würde ich die OP durchführen lassen! Dann ist halt nur der Traum vom blauen Hemd zerplatzt! Aber was ist, wenn ich plötzlich überall das schwitzen anfange wo ich vorher gar nicht geschwitzt habe (Kopf, Bauch, Beine, Gesäß)????? Ach du sch.....!!!

  • AW: Termin zur OP bei Dr. Schick im November

    von » 4 years ago


    Hallo bei mir ist die OP bestens abgelaufen
    und kompensatorisches schwitzen geht fast gegen null, nur etwas am rücken aber auch nur beim arbeiten oder bei Sport.

    Beste Entscheidung die ich jemals getroffen habe, meine Hände haben seit dem kein tropfen mehr geschwitzt und Deo bräuchte ich auch keins mehr da meine achseln auch trocken sind.

    würde nur schauen das der nerv nicht komplett durch trennt wird oder geclipst wird da sonst extremes kompensatorisches schwitzen auftritt,
    bei mir wurden die seitenäste durchtrennt und der Haupt sympatikus nerv nur angeschnitten also verkleinert.

    Das Schlimmste fürchten, heilt oft das Schlimmste.
    William Shakespeare (1564-1616)

  • AW: Termin zur OP bei Dr. Schick im November

    von » 4 years ago


    Ich möchte hier kein Moralprediger sein. Wenn einer Hoffnung durch eine OP sieht dann soll er/sie es machen. Es ist jedem seine eigene Entscheidung.

    Ich hatte auch Hoffnung, das alles besser wird und diese Schwitzerei endlich ein Ende nimmt. Aber die Wahrheit ist, dass das Durchschneiden eines Nervs rein aus kosmetischen Gründen gemacht wird. Nicht weil es lebensnotwendig ist.

    Heute kann ich sagen, dass ich dadurch alles nur verschlimmert habe. Wenn ich nochmal die Zeit zurückdrehen könnte, dann würde ich nicht mehr an mir rumschnippseln lassen. Nein!
    Ich würde mit meinem Handicap leben so wie ich geschaffen worden bin.

    check this out
    http://www.youtube.com/watch?v=1zeb-k-XzaI

  • AW: Termin zur OP bei Dr. Schick im November

    von » 4 years ago


    Austria1 schrieb:
    "Ich wünsche mir nichts sehnsüchtigeres wie einfach mal wieder ein blaues Hemd tragen zu können...."

    Kann dir jetzt schon sagen, dass du nach der OP kompensatorisch am Bauch und Rücken schwitzen wirst. Also kurzum das mit dem blauen Hemd kannst vergessen ausser du willst so aussehen:
    http://ago972.altervista.org/alterpages/p1000814.jpg

    Früher oder später haben ein Großteil der ETS Patienten ihre OP aufgrund kompensatorischem Schwitzen bereut. Das soll dir zu denken geben.

    Für Handschweiss gibt es andere Alternativen bei denen du gute Ergebnisse erzielen kannst. Hast du schon mal Sormodren probiert?


    hey allseits,
    ...sorry aber da wurde jetz wieder das krasseste aller beispiele inkl. horrorszenario ausgepackt. also erstmal hängt das kompensatorische schwitzen vom alter und auch davon ab wo man vorher verstärkt geschwitzt hat. man kann sich auch verrückt machen was echt ned sein muss, langt ja schon der schmarn mit dem schwitzen an sich!

Bitte einloggen, um zu diesem Thema zu antworten.

Neue Themen

Kostenübernahme KK


Starkes schwitzen seit paar Jahren

Gewöhnungseffekt !?!

Ambulante Suctionscürretage