Biofeedback - mögliche Hilfe

Kategorie: Hyperhidrose (Schwitzen) 4 Jahre her
Nachdem ich jetzt seit etwa 2 Jahren die Beiträge hier im Forum verfolge und auch schon selber berichtet habe, möchte ich auch wieder aktiv daran teilnehmen.

Wie schon früher erzählt, wurde bei mir vor ca. 20 Jahren eine komplette Nervendurchtrennung sehr erfolgreich durchgeführt. Seither sind meine Hände in jeder Situation vollkommen trocken. Auch das Körperschwitzen hat sich deutlich reduziert. Ein neues Leben hat für mich begonnen. Etwas belastet mich jedoch bis heute noch und das sind meine Füße.

Jetzt wurde mir seitens eines Psychologen empfohlen dringend die "Bíofeedback" Therapie auszuprobieren. Ich habe mich eingelesen und ich glaube es könnte klappen.

Meine Frage, hat irgend jemand schon Erfahrungen damit?
Like it auf Facebook, +1 auf Google, Tweet it oder teilen Sie diese Thema auf einer anderen Website.
  • AW: Biofeedback - mögliche Hilfe

    von » 4 Jahre her


    Hallo Caressa.

    Erst einmal freue ich mich natürlich für dich über den Erfolg bezüglich deiner Hände.

    Was genau meinst du denn mit der "Biofeedback-Methode"? Ich habe davon bisher noch nichts gehört - möchtest du mir kurz erklären, was das für eine Therapie ist, was dabei gemacht wird und wie das ganze funktionieren soll?

    Danke dir und Grüße,
    Isa

  • AW: Biofeedback - mögliche Hilfe

    von » 4 Jahre her


    Hallo Isa!

    Ich habe nächste Woche meinen ersten Termin bei einem "Biofeedback" Therapeuten und lasse mich beraten bezüglich HH.
    www.derPsychologe.at (zum Einlesen!!!).

    Liebe Grüße
    Caressa

  • AW: Biofeedback - mögliche Hilfe

    von » 4 Jahre her


    Da bin ich mal gespannt was damit möglich ist - würde mich über Statusberichte freuen ;-)

  • AW: Biofeedback - mögliche Hilfe

    von » 4 Jahre her


    Hallo!

    Hatte meine erste Beratung, war eine sehr interessante Erfahrung. Nach einer 10 minütigen Ruhephase , wurde mir mittels Bildschirm das Feedback meiner z.B. Atmung, Kopfmuskeln, Hautwiderstandes,...usw., sichtbar gemacht. Anschließend konnte ich ausprobieren wie ich durch bestimmte Entspannungsübungen meine Werte optimieren konnte. Denn je entspannter man ist, desto weniger schwitzt man.(z.B. in der Nacht).

    Ich wende diese erste Erfahrung jetzt beinahe täglich gleich nach dem Aufwachen (da ist bei mir der Stress sehr groß) an und es funktioniert sehr gut. Ich kann mich selbst beruhigen und entspannen. Das Ziel der Therapie ist, das dann in allen Tagessituation zu beherrschen. Da ich mich schon lange Zeit mit diversen Entspannungstechniken beschäftige, funktioniert es bei mir schon sehr gut. Ich werde jedoch noch einige Male zum Training gehen und schauen ob ich meine Ziel bezüglich meiner Füße, erreiche.

    Bis bald,
    Caressa :)

  • AW: Biofeedback - mögliche Hilfe

    von » 4 Jahre her


    Berichte dann bitte weiter :)

  • AW: Biofeedback - mögliche Hilfe

    von » 4 Jahre her


    Hallo an alle,

    ein wichtiger Faktor um eine gewisse Entspannung zu erreichen, ist die "Bauchatmung". Auch ich musste mich umstellen und das erst richtig lernen. Gleich am Morgen nach dem Aufwachen nehme ich mir ca. 15 Min. Zeit um diese richtige Atemweise zu üben und zu automatisieren. In stressigen Situationen wende ich sie auch an, der "Sympathikus" wird dadurch beeinflusst und beruhigt.

    Die "Biofeedback" Rückmeldung hat mir bestätigt, dass die Atmung eine große Rolle spielt und die Entspannung fördert, ein sehr angenehmes Gefühl.

    Caressa :)

  • AW: Biofeedback - mögliche Hilfe

    von » 4 Jahre her


    Hallo Caressa,

    das klingt doch sehr gut. Aber wie sieht es mit dem Schwitzen aus? Hast du das Gefühl dass es diesbezüglich schon Fortschritte gab, beziehungsweise sich das Schwitzen reduziert hat oder du es besser unter Kontrolle bekommen konntest?

    Grüße,
    Isa

    @Isa: Hallo. Kannst Du mal bitte Dein Mailpostfach bei Deinem Freemail-Provider checken? Wir bekommen jeden Tag Mails mit dem Betreff "Undelivered Mail Returned to Sender" da Dein Postfach wie folgt reagiert: "mailbox unavailable".

    Am besten Du sendest Dir selbst mal eine Testmail an diese Adresse und schaust selbt was passiert. Es wäre nett, wenn Du das dann entsprechend beheben könntest :) :kiss:

  • AW: Biofeedback - mögliche Hilfe

    von » 4 Jahre her


    Hallo Isa,

    das Schwitzen ist noch nicht komplett gestoppt. Es ist mir jedoch möglich den Körper selbst zu kontrollieren, die Angst zu schwitzen zu reduzieren, ruhiger und gelassener zu werden und dadurch seltener und auch weniger zu schwitzen.

    Für mich sind das alles kleine Schritte, die in der Summe dann den Erfolg ausmachen. Es ist Arbeit aber es lohnt sich.

    Grüße
    Caressa :)

  • AW: Biofeedback - mögliche Hilfe

    von » 4 Jahre her


    Hallo,

    mein neuer Lagebericht bezüglich "Biofeedback".

    In der letzten Therapiesitzung hab ich ganz erstaunliche Erfahrungen gemacht, die ich euch gerne mitteilen möchte. Am Programm stand die Entspannung der Kopfmuskulatur. Mir war anfänglich nicht klar, wie ich die erzielen sollte. Dann jedoch, nach mehrmaliger Übung, kam ich darauf meine Gedanken zu kontrollieren und angenehme Bilder in meinem Kopf entstehen zu lassen (z.B. optimaler Arbeitsplatz, private Beziehungen, Urlaub,Wochenende,....usw.), also genau die Punkte wo jeder seine Schwachstellen hat. Plötzlich näherte sich die "Feedbackkurve" dem Idealwert und meine Kopfmuskeln waren vollkommen entspannt. Mein Therapeut erklärte mir auch, dass das mit dem Kampf-Fluchtmechanismus im Körper zusammenhängt.

    Übertragen auf das Schwitzen bedeutet dass, wenn der Körper nicht kämpfen muss, will er auch nicht flüchten, er ist entspannt und schwitzt kaum mehr. Diesen Zustand trainiere ich jetzt täglich und hole mir bei Bedarf meine "angenehmen" Bilder hervor. Es funktioniert schon sehr gut, der Körper ist also lernfähig.

    Übung macht den Meister!!

    Grüße
    Caressa :)

  • AW: Biofeedback - mögliche Hilfe

    von » 4 Jahre her


    Interessant!!! Gibt es NEWS?

Bitte einloggen, um zu diesem Thema zu antworten.

Neue Themen

Arztsuche Behandlung mit Botox


wegen Schwitzen verzweifelt

Kostenübernahme KK

Bromhidrose Handhabung in Asien