HH und die Liebe...

Kategorie: Hyperhidrose (Schwitzen) 5 Jahre her
Hallöchen liebe Mitleidenden und Helfer!

Wie die meisten hier (denke ich) leide auch ich unter Hyperhidrose, was natürlich gerade jetzt, wo der Sommer so langsam anfängt, noch unangenehmer ist als im Rest des Jahres - und es kann die nächsten Monate ja nur schlimmer werden...

Meine HH äußert sich überwiegend im Gesicht und unter den Armen, wodurch ich mich oftmals in Grund und Boden schäme, wenn es mal wieder zu fußballfeldgroßen Schweißflecken an den Achseln meines Shirts oder zu monsunartiger Feuchtigkeit auf meiner Stirn kommt, ohne dass ich mich auch nur im geringsten anstrenge und das sogar bei Eiseskälte. Das sorgt natürlich (jedenfalls bei mir) für eine allgemeine soziale Phobie und eine künstliche Introvertiertheit (ist das ein Wort?), da ich eigentlich ein recht kontaktfreudiger Mensch bin oder jedenfalls einmal war.
Ich denke, dass ich das Ausmaß meiner HH nicht näher beschreiben muss, da es vielen hier ja sicherlich genauso ergeht...

Näheres also zu meiner Situation...
Ich bin jetzt 23 Jahre alt und leide seit ich 15 bin an dieser mehr als nur lästigen Krankheit. Ich war schon bei Dermatologen und Psychologen - nichts hat geholfen.
Mir wurde von Ärzten und Apothekern bereits Zeugs angemischt, welches auch anfänglich stets half aber nach kurzer Zeit schon wieder nur ein Tropfen auf dem heißen Stein war.
Mir wurde angeraten eine Entfernung der Schweißdrüsen zumindest in Betracht zu ziehen, doch ich habe absolut nicht vor mich unter's Messer zu legen - zumal ich mir dies nicht einmal ansatzweise Leisten könnte.
Vor kurzem habe ich nun einmal den vermeintlichen Wundermitteln eine Chance gegeben - Aluminiumchlorid war ja auch bei den Mischungen der Ärzte immer ein hervorstechender Bestandteil - und so habe ich mir einmal dieses SweatOff gekauft. Und siehe da: Schweißfrei! Für Monate! Wöchentlich verwendete ich es nur ein einziges mal und es hielt mich größtenteils trocken - ich konnte es kaum glauben.

In einem Anfall von Torheit oder plötzlichem fatalem Selbstbewusstsein - ein Gefühl, das ich seit Jahren nicht einmal mehr kannte - kroch ich aus meiner Wohnung, die mehr einer Höhle oder einem Versteck glich, mischte mich wieder unter Leute und lernte ein entzückendes Mädel kennen, das ich nun meine Freundin nennen darf.

Lange Rede, kurzer Sinn... ich bin nun in einer festen Beziehung mit einem wunderbaren Menschen und sie weiß auch um meine HH, doch wie bei den Arztmittelchen zuvor lässt auch nun gerade bei den wärmeren Temperaturen die Wirkung dieses SweatOff immer mehr nach, sodass ich nun bei 2-3 Anwendungen pro Woche und dennoch nicht völlig trocken bin.
Wie einige hier sicherlich wissen ist dieses Teufelszeug alles andere als günstig und ich kann mir einen solch hohen Verbrauch finanziell absolut nicht leisten.
Ich war die letzten Monate überaus froh endlich wieder anziehen zu können, was ich will, ohne meinen Schweißfluss und die Blicke anderer Leute im Kopf zu haben und ich möchte nicht, dass sich das wieder ändert.

Nun werden einige Leute sicherlich sagen, dass dies nur eine Frage der Einstellung sei und man einfach anders mit der HH umgehen und sie würdevoll ertragen muss, aber das kann ich einfach nicht. Ich habe es jahrelang versucht und es hat dazu geführt, dass ich mich nur noch verkrochen habe. Ich möchte mein Leben einfach genießen und mich wohl fühlen. Vielleicht bin ich eitel aber mit nassen Ufos an meinen Achseln ist das nicht möglich - mit oder ohne Blicke, ich fühle mich unwohl.

Meine Frage an euch ist also...
Was kann ich tun? Gibt es gute, günstigere und wirksame Alternativen zu diesem SweatOff? Ich habe von Yerka gehört, aber dazu gab es viele negative Erfahrungen. Der Preis wäre natürlich optimal, da es ja nur die Hälfte kostet.
Das hier soll kein "Hilfe ich schwitze und habe Angst meine Freundin zu verlieren" Beitrag sein... nein nein... sie würde mich nicht für ein paar nasse Achseln verlassen. Ich möchte aber meine Zeit mit ihr unbeschwert genießen können, ohne mir dauernd unter die Arme zu fassen und nach Nässe zu tasten oder mich panisch umzusehen...



Uiuiui... wieso schreib ich denn so viel? :D
Vielen Dank bereits im voraus für eure Antworten!

LG
Norman
Like it auf Facebook, +1 auf Google, Tweet it oder teilen Sie diese Thema auf einer anderen Website.
  • AW: HH und die Liebe...

    von » 5 Jahre her


    Hey Norman ,
    erst mal Glückwunsch das du jemand gefunden hast.
    Leider kann ich dir keine so großen alternativen sagen.
    Ich leide unter heftigen Handschweiß, ab und zu auch Füsse aber nicht so sehr wie an den Händen.
    Habe von meinem Arzt "SORMODREN" bekommen das sind Tabletten die helfen auch aber ich glaube ich werde diese absetzen da die Nebenwirkungen mittlerweile zu extrem sind.
    Habe grad nach diesen SWEAT-OFF für die Hände geschaut das werde ich mal Testen.

    Viel glück noch mit deiner Freundin.... ;)

Bitte einloggen, um zu diesem Thema zu antworten.

Neue Themen