Hallo :)

Ich bin weiblich, 24 und habe mich im Oktober 2013 in Hamburg Wilhelmsbug bei Dr. Holtz operieren lassen.
Es war ein langer Weg, die Krankenkasse zu überzeugen, alle Vorteile und auch Nachteile in Betracht zu ziehen, doch dann hatte ich alle Hürden beseitigt und mich entschieden, die Operation zu machen.
Ich muss sagen, ich bin echt richtig doll zufrieden. Mir geht es so viel besser, mein Leben hat sich echt total geändert.
Ich schwitzte an den Händen und an den Füßen. Die Hände sind nun ganz normal. Zu Anfang waren sie schon ziemlich trocken, doch nun merke ich, dass sie manchmal ganz ganz ganz leicht schwitzen. Auch unter den Achseln schwitze ich wieder normal, nach der Op waren sie auch ziemlich trocken.
Also alles perfekt für mich!

Nur ist das noch das Problem mit den Füßen...
Dort schwitze ich noch so wie vorher. Bei 30° in geschlossenen Räumchen mit offenen Schuhen ist eine Qual. Meine Füße werden dick und rot. Offene Schuhe kann ich nur mit Lederbett anziehen, so dass der Schweiß schön aufgesaugt wird.
Meine Haut an den Füßen sieht dazu schrecklich aus.
Ich hätte so gerne normale Füße...

Ich bin am überlegen, auch an den Füßen nun eine Op zu machen, nur ich finde im Internet dazu nur wenig Information und ich bin jemand, der sich immer ausgiebig informiert, bevor ich so einen großen Schritt in Betracht ziehe.
Ich habe einfach Angst, dass das KS dann total doll wird. Im Moment schwitze ich am Rücken und an den Beinen mehr, wobei es nicht so viel mehr ist, dass es mich richtig stört. Das ist auch nur beim Sport oder bei Stress, wenn ich "normal" bin nicht.

Kann mir jemand helfen? Hat jemand sich erst die Hände trocken legen lassen und dann die Füße???

Ich bin auch bei Tipps zu Schuhen dankbar und zur Fußpflege.

Liebe Grüße :)
Janika
Like it auf Facebook, +1 auf Google, Tweet it oder teilen Sie diese Thema auf einer anderen Website.
  • Keine Antworten in diesem Thema gefunden
Bitte einloggen, um zu diesem Thema zu antworten.

Neue Themen

Arztsuche Behandlung mit Botox


wegen Schwitzen verzweifelt

Kostenübernahme KK

Bromhidrose Handhabung in Asien