Like it auf Facebook, +1 auf Google, Tweet it oder teilen Sie diese Thema auf einer anderen Website.
  • AW: DER Durchbruch in der HH-Forschung!!!!!!!!!!!!!

    von » 3 years ago


    Hört sich doch nach guten Nachrichten an.

    Ich habe meine generalisierte HH mittlerweile mit Oxybutynin vollkommen unter Kontrolle bekommen. Ich kann es nur empfehlen. Benötige 2-3 Tabletten pro Tag und merke, wenn der Körper wieder Schwitzen will. Dann nehme ich eine und nach kurzer Zeit ist der Impuls wieder weg.

    Die Nebenwirkungen sind absolut auszuhalten. Nach einer Weile nur noch Mundtrockenheit.

    Hilft sicher nicht bei allen, aber einen Versuch ist es definitiv wert. Zumindest, bis das Gen vollkommen erforscht ist und es gesündere
    Alternativen gibt, die keine Chemiekeulen enthalten.

  • AW: DER Durchbruch in der HH-Forschung!!!!!!!!!!!!!

    von » 3 years ago


    Hey nosweat,

    kommst du so gut mit Oxybutynin zurecht? das ist doch ebenso wie Sormodren ZNS-wirksam. :(
    Was hast du so für Nebenwirkungen, bzw welche hattest du zu Anfang? Sormodren war für mich leider absolutes Teufelszeug, hab Kopfschmerzen, Schwindel etc bekommen.
    Und hat dir dein Arzt das von sich aus vorgeschlagen, oder musstest du ihm sagen dass du was darüber gelesen hast und es gerne probieren würdest?

    generell finde ich es ja ein Unding, dass wir als HHler nur die Medikamente von "den anderen" bekommen :angry: ;)

  • AW: DER Durchbruch in der HH-Forschung!!!!!!!!!!!!!

    von » 3 years ago


    Moin Fluid,

    ich komme tatsächlich sehr gut damit zurecht. Ich bin der Meinung, dasd Sormodren keinesfalls damit zu vergleichen ist - das ist 2-3 Spuren härter. Ich hatte von Anfang an nur Mundtrockenheit. Manchmal stark aber das hat sich schnell normalisiert.

    Mein Arzt hat es mir gleich verschrieben. Ist allerdings auch
    ein Freund der Familie - vielleicht hat das auch ne Rolle gespielt. Das Medikament ist eigentlich für Blasenbeschwerden gedacht. Mein Arzt hatte es mir empfohlen und was hatte ich schon zu verlieren. ...

    Wenn dein Hauzsarzt es dir nicht verschreiben will, könntest du dir alternativ die HH im HH-Zentrum bei Dr. Schick bestätigen lassen und so an Oxy kommen. Das wäre dann natürlich der teurere Weg...

    Hoffe ich konnte dir helfen! !

  • AW: DER Durchbruch in der HH-Forschung!!!!!!!!!!!!!

    von » 3 years ago


    Hey NoSweat,

    erstmal danke für deine Antwort!
    na, n Versuch isses Wert - und vielleicht taugts bei mir ja auch als (Übergangs-)Lösung.

    Ich war auch schon in München bei Herrn Schick und hab mir die HH bestätigen lassen, an das Medikament ranzukommen wird denke ich nicht das Problem. Ich hab viel eher aus dem Grund gefragt, weil mich interessiert hat wie das so bei anderen abläuft ;) Mir wurden bisher von jedem Arzt nur Vagantin und Sormodren vorgeschlagen. Nur Herr Schick hat auf Nachfrage gesagt, dass es, falls man mit den o.g. nicht zufrieden ist, auch noch andere nicht so häufig verschriebene Medikamente gibt - die aber auch einen Versuch Wert wären. Auf Oxy angesprochen mit der Frage, wieso das primär im angelsächsischen Raum verschrieben wird (zumindest nach meiner Internetrecherche :lol: ), hab ich leider keine wirkliche Antwort bekommen, nur soviel: "dass es auch so langsam nach Deutschland rüberschwappt."

    jetzt muss ich mir halt mal oxy bestellen und hoffen :)

    fyi:

    in einem anderen HH Forum habe ich gesehen, dass jemand anscheinend von einem der Forscher eine Antwort erhalten hat. Ich bin mal so frei und teile die hier:

    pardon me for this late response, I just got back from an extended holiday. Regarding treatment of hyperhidrosis, we are in fact working on how to use our findings as a therapy. Unfortunately, the process of producing any new medicine, or treatment, is a long process consisting of both toxicological studies and phase trials. Being new in this field I'm not certain how long this could take, but from similar studies it could be as long as 15 years.

    Feel free to contact me again if you have any questions


    leider keine so erfreuliche Nachricht :S

  • AW: DER Durchbruch in der HH-Forschung!!!!!!!!!!!!!

    von » 3 years ago


    Hi fluid,

    ich denke auch, dass du so ohne Probleme an das Medikament kommst.
    Herr Schick ist wirklich ein Netter, der sich Gedanken zu jedem
    Einzelfall macht und auf die Leute eingeht.

    Ich hab gelesen, dass es da noch ein neues Verfahren gibt. Allerdings weiß ich nicht mehr, wie es sich nennt. Für mich war es dann nach
    kurzer Zeit sowieso gottseidank hinfällig.

    Werde dir alle verfügbaren Daumen drücken, dass es klappt. Ich weiß nicht, wie hoch die Erfolgsquote ist, aber ich denke, dass es auch
    noch nicht so zu den Leuten durchgedrungen ist, dass das Medikament
    neben den bekannten (für mich nutzlosen) Medikamenten auch noch
    existiert.

    Schade, dass es laut Nachricht des Experte, der sich gemeldet hat, noch so lange dauern könnte, bis ein potentielles "Gegengift" auf den Markt
    kommt, aber vielleicht brauchst du es dann gar nicht mehr :woohoo:

    Wünsch dir viel Erfolg und alls Gute!!!

  • AW: DER Durchbruch in der HH-Forschung!!!!!!!!!!!!!

    von » 3 years ago


    Hallo, bin ganz neu hier im Forum und lediglich durch Zufall darauf gestoßen alldieweil ich auch ein großes Problem mit Hyperhidrose habe. Bei mir allerdings ist nur das Gesicht - besonders die Stirn und die Stelle zwischen Oberlippe und Nase - betroffen.
    Seit etwa drei Jahren kommt so eine "Hitzewallung" urplötzlich und unerwartet und zwingt mich, mich auf den Rücken zu legen und total zu
    entspannen. Nach etwa 10 Minuten spüre ich, wie die Hitze aus meinem Gesicht weicht und kann mich wieder (bis zur nächsten Attacke) normal
    bewegen aber leider besteht nicht immer die Möglichkeit.
    Vielleicht denkt jetzt der Eine oder Andere ich sei ja noch gut dran weil ich an Händen und Füßen und auch unter den Achseln nicht schwitze aber Ihr könnt mir glauben, zu jeder Zeit von morgens bis abends damit rechnen zu müsssen daß mein Gesicht rot anläuft und klatschnass wird ist sicherlich kein Vergnügen. Dabei sind es bei mir keine Symptome der Wechseljahre (darüber bin ich weit hinaus) und es begann mit starken Ausbrüchen vormittags und vorbei!. Nach etwa einem weiteren Jahr zog es sich bis abends hin und ich habe alle möglichen Sprays ausprobiert - wobei es keine Freude ist, sich das Spray in`s Gesicht zu plazieren, habe dann einen Facharzt für HH aufgesucht, der mir auch nicht wirklich helfen konnte und meinte, es sei wohl doch eher eine Sache für einen Dermatologen. Auch dorthin bin ich gepilgert, musste einen Speicheltest machen mit der Ergebnis dass mir Progesteron fehlte. Dann habe ich mit Progesteron weitergemacht, half auch nichts und Botox in`s Gesicht zu spritzen habe ich abgelehnt.
    Seit einer Woche hat eine Dipl.-Phsychologin/Heilprakterin in unserem
    Haus ihre Praxis eröffnet, ich war gestern bei ihr und sie hat so einen Wahnsinns-Apparat von Siemens der im Körper Blockaden aufspürt
    diese anschließend löst und mir alles, was sich in meinem Körper tut
    haargenau angezeigt hat (Dinge die ich kannte und auch unbekannte
    Zipperlein.) Jetzt soll ich eine Woche darauf achten, wie ich mich fühle, wie mein Körper reagiert und ob die gelösten Blockaden bereits
    Wirkung zeigen. Jetzt höre ich schon einige sagen: das ist pure Scharlatanerie und Abzocke aber da habe ich mich vorher genau erkundigt, die Dame arbeitet seit ca. 40 Jahren erfolgreich und obwohl
    ich auch eigentlich skeptisch bin, beobachte ich mich nun sehr genau um eine Veränderung insbesondere eine Verbesserung der HH festzustellen.

  • AW: DER Durchbruch in der HH-Forschung!!!!!!!!!!!!!

    von » 3 years ago


    hallo titana,

    gibt es schon news zu deiner behandlung ?
    wo genau kann man das denn machen und wie heißt diese behandlung genau ?

    lg dan

  • AW: DER Durchbruch in der HH-Forschung!!!!!!!!!!!!!

    von » 3 years ago


    Hallo Dan
    bitte entschuldige daß es ein wenig gedauert hat aber nun weiss ich auch was die
    Psychologin bei mir gemacht hat (es ist schon viel besser geworden) und zwar macht sie
    BIORESONANZ d.h., der Apparat an den sie mich anschließt wie beim EKG läuft eine Viertelstunde und zeichnet alle meine Körperfunktionen auf. Dabei hatte das Schwitzen
    den höchsten Ausschlag! Sie hat mich dann gefragt ob ich dieses oder jenes Problem
    hätte wobei ich das Meiste bejahen aber einige Dinge auch verneinen konnte.
    Ich musste dann weitere 15 Minuten still liegen bleiben und mich entspannen, das Gerät
    (Bioresonanz) hat derweil gearbeitet (weiss nicht was) und als Letztes wurde mein Körper
    "harmonisiert". Ich sollte ja dann eine Woche lang meinen Körper und vor allen Dingen
    die Wehwehchen beobachten und jetzt, nach der zweiten Behandlung ist es wirklich viel
    besser geworden, auf einer Scala von 1 bis 10 (1=gut und 10= schlecht) würde ich mich
    augenblicklich bei etwa 4 (von anfänglich 10)befinden.
    Morgen habe ich einen dritten Termin und mal sehen, was daraus entsteht.
    Ich werde mich dann aber wieder melden.
    Ein schönes karnevalistisches Wochenende
    Titana

  • AW: DER Durchbruch in der HH-Forschung!!!!!!!!!!!!!

    von » 3 years ago


    hallo titana,

    danke für deine antwort. das hört sich ja schon einmal gut an ;)
    bitte halte mich/ uns am laufenden .
    lg

  • AW: DER Durchbruch in der HH-Forschung!!!!!!!!!!!!!

    von » 3 years ago


    Hallo
    heute hatte ich nun meine dritte Sitzung und die Psychologin hat sich mit mir über den
    Rückgang der Attacken gefreut und gemeint, diese Bioresonanz-Methode sei auch das Einzige
    was mir helfen könnte weil all meine Körperfunktionen erfasst und danach harmonisiert
    würden. Naja, ihr Wort in Gottes Ohr aber mir bleibt im Moment nichts anderes als abzu-
    warten. Mein nächster Termin ist am 27. Febr. und bis dahin hoffe ich sehnlichst dass
    das dann mein letzter Termin ist und frage auch nach den Kosten.
    Bis dahin alles Gute und vielleicht konnte ich ein wenig Optimismus vermitteln.
    liebe Grüße
    Titana

Bitte einloggen, um zu diesem Thema zu antworten.

Neue Themen