Like it auf Facebook, +1 auf Google, Tweet it oder teilen Sie diese Thema auf einer anderen Website.
  • AW: wann gibt es endlich eine Heilung/ Behandlung?????

    von » 2 years ago


    Danke fuer den Post. Du sprichst mir aus dem Herzen.

    Hyperhidrose ist eine furchtbare Krankheit. Aussenstehende verstehen das Leiden nicht. Von 99% der Menschen wird HH als Schwaeche oder Angst angesehen. Die meisten Menschen glauben auch, dass Angst Hyperhidrose ausloest, dabei ist es zum Grossteil genau andersrum. Hyperhidrose loest Aengste aus, man will sich verstecken, schaemt sich, schwitzt noch mehr - ein Teufelskreis.

  • AW: wann gibt es endlich eine Heilung/ Behandlung?????

    von » 2 years ago


    Hallo liebe Leidensgenossen.
    Ich habe dieses Forum gerade entdeckt und diesen Thread quasi aufgesaugt. Dabei musste ich nicht nur einmal zustimmend nicken..

    Wie viele von euch leide ich an einer generellen Hyperhidrose, besonders Schlimm an Rücken und Gesicht. Die Folgen kennen wir alle - Isolation, Sozialpanik, Depression.

    Leider hat sich mein großartiger Genpool nicht nur auf dies beschränkt. Mein Körper ist gerade zu darauf zugeschnitten, dass ich mich sozial isolieren soll. Natürlich tu ich dies nicht, aber jeder Tag ist ein regelrechter Kampf. Ein Kampf den keiner versteht.

    Neben dem übermäßigen Schwitzen läuft mein Gesicht ebenso schnell unglaublich rot an. Ich (m, 24) leide an Lipomastie, einem fehlenden Brustmuskel, Reibeisenhaut, frühzeitiger Ergrauung der Haare und einer sehr starken Ganzkörperbehaarung.
    Es ist mir quasi unmöglich einfach spontan rauszugehen, und dabei weiß ich nichtmal was hier der wichtigere Faktor ist - das schwitzen? das rote Gesicht? Die Frauenbrüste? Die unansehnliche Haut? Schwimmbad ist sowieso ein Ding der Unmöglichkeit - jedenfalls nicht, wenn man auf Spaß und Erholung hofft.

    Ich weiß, dass das nicht viel mit dem Thema zu tun hat, aber es tut einfach gut sich endlich austauschen zu können..

  • AW: wann gibt es endlich eine Heilung/ Behandlung?????

    von » 2 years ago


    Meine Mutter ist auch so, sie kann es nicht und nicht verstehen. Sie glaubt, ich würde schwitzen, weil ich so nervös bin, dabei bin ich so nervös, weil ich so schwitze. Dann glaubt sie wieder, ich müsste eine Krankheit haben, die das Schwitzen auslöst, dabei hatte ich es schon immer. Immer wieder der Hinweis, wenn ich nicht ans Schwitzen denken würde, dann passiert es auch nicht.

  • AW: wann gibt es endlich eine Heilung/ Behandlung?????

    von » 2 years ago


    Hallo,
    mir geht es genau so. Bin männlich 38 und leide daran seit dem ich 16 bin.
    War schon in einer Reha Behandlung wegen Sozialer oder spezieller Phobie.
    Ausserdem war ich jahrelang in Pychologischer Behandlung.
    Gebracht hat alles nichts. Es war mal besser, dann wieder extrem schlimm.
    Hab auch schon Tabletten getestet. Anfangs mit Besserung, dann leider ohne Wirkung.
    Mein Therapeutin sagte, ich soll einen Behindertenausweis beantragen.
    Ja, diese Krankheit behindert mein Leben schon sehr. Aber ich tat es dennoch nicht.
    Oft würde ich auch gern einen Job haben, bei dem die Krankheit nicht auffällt.
    Irgendwo im Hintergrund. Oder eine Firma mit lauter HH erkrankten. So würde es wohl einfacher gehen.
    Mit Anfang 20 hatte ich auch schon Gedanken, dass es besser wäre nicht mehr da zu sein.
    Aber Gott sie Dank bin ich doch vernünftig.
    Die schlimmsten Dinge waren die Erfahrungen mit attraktiven Mädchen. Kam es zu einem Date, lief mir der Schweiß bis die Kleidung komplett nass war. Ich verschwand im WC und kam erst Stunden später wieder heraus.
    Hatte Ausreden, dass ich eine Magenverstimmung oder so hatte. Es war nicht schön.
    Meistens kam es trotzdem zu weiteren Treffen. Doch die Angst war schon im Voraus zu spüren.
    Durch Alkohol konnte ich den Schweiß abschalten. Trotz dieser Erfahrung wurde Alkohol bei mir nie zu einem Problem.
    Aber oft stelle ich mir die Frage wie ich alles bis zur Rente bestehen kann und soll.
    Ich dachte auch schon an auswandern.
    Doch ich gebe die Hoffnung nicht auf. Hatte schon mal 2 komplett "trockene" Jahre. Kein Schwitzen, sogar hohe Temperaturen und Stress machen nichts aus.
    Ich träume immer noch davon.
    Heilpraktiker und Wunderheiler haben auch nichts bewirkt.
    So ich geh jetzt ins Bett.
    Morgen früh wache ich nass auf und muss erst mal duschen.

    Ich wünsche euch allen nur das Beste und Verständnis von den Mitmenschen.
    Manchmal überlege ich schon, ob ich alles meinen Vorgesetzten erzählen soll. Doch ich hab große Angst vor den unterschiedlichen Reaktionen der Kollegen.

    Wie offen geht ihr damit um?

  • AW: wann gibt es endlich eine Heilung/ Behandlung?????

    von » 2 years ago


    Wenn du zwei Jahre ohne Schwitzen hattest, dann könnte es doch psychisch bedingt sein. Ich schwitze auch sofort, wenn ich mir Sorgen mache, ich könnte schwitzen.

    Aber ich lasse mich davon nicht abhalten, ich habe inzwischen einen tollen Job mit Einzelbüro und Klimaanlage und die ist voll aufgedreht.

    Du musst es immer wieder probieren!

    LG
    tom

  • AW: wann gibt es endlich eine Heilung/ Behandlung?????

    von » 2 years ago


    An alle Leidensgenossen:

    Habt ihr euch schonmal gefragt warum wir so schwitzen?
    Lasst bitte alle mal einen Speicheltest machen. Bei mir
    war das Hormon Cortisol (Stresshormon) im Blut im Normal-
    Bereich aber im Speichel 30 mal zu hoch als es sein darf.
    Habe dann natürliche Cortisolsenker bekommen und siehe da
    es ist deutlich besser geworden.

    LG

  • AW: wann gibt es endlich eine Heilung/ Behandlung?????

    von » 2 years ago


    Hi,

    danke für deinen Tipp.

    Diese Frage dürfte sich wohl jeder nicht nur einmal gestellt haben. Und es dürfte auch vielerlei Gründe geben.
    Bei mir als Beispiel wurden derlei Gründe ausgeschlossen, Diagnose hyperaktiver Sympathikus-Nerv.

    Dennoch eine Idee für manch Betroffenen, das mal testen zu lassen.

    Gruß
    Forex

  • AW: wann gibt es endlich eine Heilung/ Behandlung?????

    von » 2 years ago


    Muss hier auch antworten, denn mit dem TE kann ich mich mehr als identifizieren.

    Vom Flecken am Stuhl hinterlassen bis zum völligen Schweißausbruch bei Gesprächen hab ich eigentlich auch alles durch gemacht.
    Bin selber männlich 1,90 groß und hab trainierte 90 kg. Witziger weiße fange ich auch das Schwitzen an wenn mich 2 kleine 5 oder 6 jährige Kinder ansprechen. Könnte denen alles erzählen oder sie in die nächste Mülltonne stopfen so viel Angst haben die vor mir. Aber trotzdem.... na ja.

    Im Moment habe ich aber viele Bereiche getrennt voneinander behandelt. Für Hände und Füße hab ich mir ein Iontophorese Gerät von der KK bezahlen lassen. Sind nun absolut trocken.
    Achseln, Bauch und den Bereich unter herum sprüh ich mit Syneo 5 ein. Mir egal was da drin ist, es funktioniert bestens. Schwitze dort so gut wie überhaupt nicht mehr, also bei Hitze oder Sport.

    Dafür aber noch immer am Kopf, hier hilft absolut nichts, auch bei emotionalen Streß schwitze ich noch immer so gut wie überall. Auer an den Händen und Füßen, obwohl die früher immer Nass waren.


    Heute werde ich mir beim Arzt mal Vagantin holen. Hoffe das damit alles erledigt ist. Ist nämlich auf Dauer schon wirklich sehr Zeit aufwendig.

  • AW: wann gibt es endlich eine Heilung/ Behandlung?????

    von » 2 years ago


    Gestern wie erwähnt Vagantin vom Arzt geholt.

    Hab heute Morgen 30 Minuten vor dem Essen eine genommen, nach 2 Stunden hab ich noch absolut nichts gemerkt, also noch eine genommen. Wieder kein Effekt.
    Eben wieder eine, immer noch nicht. Keine Mundtrockenheit, keine Wirkung.

    Also beim Arzt angerufen das sie mir ein Rezept für Sormodren aufschreiben sollen, das hole ich heute Abend ab und probier das mal.

  • AW: wann gibt es endlich eine Heilung/ Behandlung?????

    von » one year ago


    Sehr interessante Beiträge.
    Ich halte mich kurz...
    Bin bald 40. Mit 16 hat es angefangen. Kurzzeitig war es komplett weg (im 24.-26. Lebensjahr).
    Doch leider kam und kommt es immer wieder. Tabletten, Reha (Soziale Phobie) und so weiter, hat leider alles nicht gebracht.
    Er vorkurzem war ich in der Kirche bei einer Hochzeit. Tropf tropf und es ging wieder los.
    Es ist wie eine Behinderung. Ätzend.
    Ich persönlich liebe die Sonne und sehr heiße Tage. Denn wenn alle schwitzen, fällte es nicht so auf.
    Verstehen kann uns wirklich niemand. Am schönsten wäre es, wenn es eine Firma gäbe, wo nur Gleichgesinnte arbeiten würden. Wir können uns verstehen. --> Wunschdenken.

    Aber bitte bleibt alle vernünftig und tut euch nichts an!

Bitte einloggen, um zu diesem Thema zu antworten.

Neue Themen