Letzter Ausweg ETS

Kategorie: Hyperhidrose (Schwitzen) 2 years ago
Hallo Zusammen,
so, jetzt hab ich mich auch endlich mal hier angemeldet.
Nach etlichen Jahren des Benutztens von Iontho, Ahc forte, Antihydral und Medikamenten wie Somordren und Vagantin bleibt mir nichts anderes mehr übrig als diese lästige Krankheit zu akzeptieren oder mich nun unters Messer zu legen. Kurze Info... ich bin 27 und leider seit meiner Pubertät an übermassigem Schwitzen an Händen und Füßen. Leider half bzw. hilft mir von den genannten Methoden nichts wirklich dauerhaft... und Somordren fällt für mich aufgrund der starken Nebenwirkungen leider weg. Leider, denn eine einzige Tablette macht mich für 7 Stunden komplett schweißfrei, schon toll - das einzig verlässliche Mittel würd ich sagen aber mal im Ernst, wer möchte ein Leben lang so starke Medikamente nehmen und eventuell sogar erblinden:O Ich denke keiner. Nein, blind UND schwitzen ....horror!!!!
Jedenfalls entscheide ich mich jetzt für die ETS in München, beim Dr. Schick. Da ich hier lebe, war ich schon zwei mal in der Praxis und habe mich nun mehrfach aufklären lassen. Empfohlen hat mir Dr. Schick den Strang 4 zu klemmen, KS am geringsten - eventuell Erfolg aber nicht von Dauer. Da ich im Forum schon einiges gelesen habe, gibt es wohl tatsächlich einige Leute, bei denen der Handschweiß nach ein paar Jahren (oder eher) wieder kam und die OP am 3 Strang nachträglich nötig wurde. Das würde ich wohl aber in Kauf nehmen. Eventuell gibt es hier jemanden der die ETS OP am Ganglion 4 hinter sich hat und etwas dazu berichten kann? Das wäre super hilfreich... Das KS macht wohl jedem Angst und je niedriger man operiert desto geringer ist es. Eventuell sind die Hände dann aber net zu 100% trocken sondern nur zu 80%.
Ich würd mich über ein paar Antworten/ Berichte sehr freuen. Vielleicht gibt es jemanden, der gerade auch darüber nachdenkt die ETS durchzuführen und sich austauschen will etc.
LG an alle Gleichgesinnten!
Like it auf Facebook, +1 auf Google, Tweet it oder teilen Sie diese Thema auf einer anderen Website.
  • AW: Letzter Ausweg ETS

    von » 2 years ago


    hallo,

    ich habe die ets vor einigen Jahren gemacht. Würde dir nicht dazu raten. Bei mir wurde der Nerv abgeklemmt. Kompensatorisches Schwitzen jeden Tag stark es rinnt und rinnt bei mir am bauch und am rücken überhaupt in Gesellschaft.

    Ich würde mir das mit der OP überlegen. Es gibt zb. No Sweat oder Vangatin das echt hilft, dass das Schwitzen übermäßiges aufhört.

    Ich hab die Op gemacht und muss jetzt wegen dem kompensatorischen Schw. NoSweat nehmen was planzliches aus der Apotheke.

    Überhaupt bei der Hitze wars ein Alptraum.

    Die Apothekerin hat mir empfohlen die betreffenden Stellen mit Salbeitee zu tränken. Hilft sicher.

    Also kopf hoch ich bin mit dir aber überleg dir das gut . Denn das Kompensatorische Schwitzen kann man nicht so steuern wie die normale Hyperhidrose, die ja nur auftritt wenn man nervös ist.

    lg Walnuss

  • AW: Letzter Ausweg ETS

    von » 2 years ago


    Hey,
    danke für deine Antwort und deinen Rat. Es tut mir Leid dass du so unter dem KS leidest:( ich hoffe dass es irgendwann besser wird. wo genau wurde denn bei dir geklemmt, also am strang 3 nehme ich an? wo hast du vorher übermässig geschwitzt? und hast du vorher auch schon etwas am Bauch, Rücken etc. geschwitzt oder garnicht? Jeder Körper reagiert anders, man kanns halt leider nicht wissen... Ich überlege schon ne Weile:)
    LG

  • AW: Letzter Ausweg ETS

    von » 2 years ago


    hallo,
    ich habe vorher an Händen und unter achseln stark geschwitzt. In der Schule konnte ich nie am Pc schreiben da sich auf der Tastatur immer starke tropfen gebildet haben. Danke für deine netten Worte und deine Antwort.

    Nun ja ich weis gar nicht so genau welcher strang eingeklemmt worden ist . der für das übermäßige schwitzen der Hände und achseln.

    seither schwitze ich bei Sport, in der Nacht, und bei Tragen von Rucksäcken am Rücken und Bauch. Es ist aber ein schwitzen das ich nicht so steuern kann .

    ich habe noch HH an den Füssen. Hierfür gibt es auch eine OP in Gmunden wo der nerv durchtrennt wird. aber das lass ich nicht machen. Überhaupt würde ich den Nerv nicht durchtrennen lassen wegen nicht rückgängig machen können.

    Wenn du mich fragst obs jetzt besser ist. Schon aber die Zeit vor der Op war trotz Leidensdruck besser. Weil wenn ich nicht nervös war haben die Hände alleine aufgehört zu schwitzen und das am Bauch und am Rücken halt nicht.

    ich würde dir empfehlen jeden tag Salbeibäder mit den Händen zu machen. Für die Achseln kannst du ja Antihydral verwenden.

    Ich bin recht traurig da es in Österreich anscheindend kein Medikament gegen HH gibt. Vangatin gibt es in Österreich zum Beispiel nicht. und ich find auch keinen Arzt der mir das verschreibt weil ich nebenher noch Antidepressiva nehme.

  • AW: Letzter Ausweg ETS

    von » 2 years ago


    hmm, das mit dem steuern ist bei mir leider nicht der Fall. Ich kann den Handschweiss leider nicht steuern und meine Hände sind immer kalt und nass. Wo hast du dich operieren lassen? Glaube mir ich hab alles ausprobiert, auch Salbei;) Somordren hilft mir, auch schon eine halbe Tablette am Tag, aber du siehst die Tabletten sind nicht in jedem Land zugelassen, das kann nix gutes heissen!
    LG

  • AW: Letzter Ausweg ETS

    von » 2 years ago


    Hallo!

    Also ich kann dir die OP auch nicht wirklich empfehlen.
    Ich hatte 2007 eine, wegen dem Schwitzen an den Händen und gebracht hat es nichts,
    außer dass ich jetzt noch mehr unter den Achseln schwitze.

    Ich kann es auch überhaupt nicht steuern. Und das nass und kalt kenne ich nur zu gut.

    Und wenn ich im Sommer viele Tage hintereinander sehr schwitze bekommen ich auch
    immer noch Bläschen unter der Haut, die jucken.

    Sormodren hatte ich vor vielen Jahren auch mal versucht, aber fand es auch viel zu heftig!

    Ich bin gerade auch dabei zu schauen, was sonst noch möglich ist.
    Ob evtl. Botox infrage kommt.

    Ich wünsche dir viel Glück. Wie auch immer du dich entscheidest.
    Aber überleg es dir gut.
    Die Chance dass es klappt ist glaube ich nur 50/50.

    LG

  • AW: Letzter Ausweg ETS

    von » 2 years ago


    hallo saki,
    danke für dein feedback. die ets hat wirklich nix gebracht? du schwitzt also nach wie vor genauso an den händen wie vor der op?:O wo wurde denn bei dir geklemmt oder durchtrennt? und wo hast du dich operieren lassen? botox soll an den achseln helfen aber spritz dir bloss kein botox in die hände! hab das gemacht und es hat nix geholfen. vielleicht und nur zusammen mit antihydral für ein paar wochen... ist das geld net wert!
    viele grüsse!

  • AW: Letzter Ausweg ETS

    von » 2 years ago


    Hallo,
    Nein es hat wirklich nichts gebracht. Außer dass ich noch mehr unter den
    Achseln schwitze!
    Bei mir wurde abgeklemmt. Aber ich kann dir nicht sagen wo bzw welcher Nerv.
    Habe es bei Dr. Schick machen lassen.
    Und zudem kam auch noch dass bei der OP meine Lunge verletzt wurde und ich ein winziges Loch in der Lunge hatte, das dann zu allem
    Übel sich nicht mehr verschließen wollte. Somit musste ich nochmal unters
    Messer.
    Was Botox angeht hab ich gestern schon gelesen dass es für Hände und Füße nix sein soll und wohl auch zu sehr weh tut und auch die Muskulatur schwächen kann.

    Ich hab mir aber jetzt gestern bei DM das SYNEO gekauft und bin echt begeistert!
    Bisher hält es was es verspricht. Hände und Füße sind staubtrocken!
    Mal sehen wie es die nächsten Tage ist wenn es noch wärmer wird.
    Ich werde euch berichten.
    Bis dahin.
    Haltet die Ohren steif!

  • AW: Letzter Ausweg ETS

    von » 2 years ago


    oh man, das ist ja furchtbar. Op nix gebracht achseln verschlimmert und noch dazu die lungee verletzt:((( das tut mir leid. also das spricht alles def. gegen die ets. ich nehme derzeit die somordren tabl. ein. eine halbe tablette am tag macht mich trocken und habe bei der geringen dosis keieerlei nebenwirkungen. syneo? noch nie gehört... aber schön zu hören dass es wirkt. ja bitte berichte weiter:)

  • AW: Letzter Ausweg ETS

    von » 2 years ago


    Hallo zusammen,
    mein ets ist ziemlich lange her,aber ich würde es wieder machen.Obwohl ich vor angst davor beim ersten termin geflüchtet bin:) Nur bei mir wurde getrennt nicht abgeklemmt.Das mit KS habe ich kaum noch sogar meine füsse schwitzen auch etwas weniger aber bei richtig heissen wetter (35-40 Grad) schwitze ich weiterhin stark an den füssen aber an Händen sehr leicht.Es muss jeder selbst wissen,nur ist das mit den nassen tropfenden Händen kein leichtes leben heutzutage sei es soziale bindungen oder seeliches wohlbefinden.
    Hoffe du findest eine andere lösung für dein HH aber ohne ETS wird es schwer eine lösung zu finden.

  • AW: Letzter Ausweg ETS

    von » 2 years ago


    hey. danke für die info. wann wurdest du denn operiert und wo? die risiken der op sind einfach nicht abzuschätzen und bei jedem anders:( aber es freut mich zu hören, dass die ets dir geholfen hat!!!

Bitte einloggen, um zu diesem Thema zu antworten.

Neue Themen

Kostenübernahme KK


Starkes schwitzen seit paar Jahren

Gewöhnungseffekt !?!

Ambulante Suctionscürretage