Halli Hallo,

Ich bin 28. Jahre leide seit der ersten Klasse an Hyperhidrose an Hand, Fuß und Achsel. In meinen Beruf habe ich sehr viel Kundenkontakt, sodass das Schwitzen ,wie ihr euch vorstellen könnt sehr unangenehm ist.
Bei mir hat es sich im laufe der Jahre ein klein wenig verbessert, ich schwitze nicht mehr permanent , zuhause ist es oft ganz weg, in der Arbeit tritt es immer wieder auf und wenn es einmal angefangen hat dann sind alle Stellen (Hand,Fuß, Achsel) betroffen und es hört nicht mehr auf und das Wasser läuft mir runter.
Es ist einfach nervig weil man nie weiß,kommt es heute oder nicht, es kann mal einen Tag ganz gut sein und dann wieder tagelang am Stück schlecht. Es ist einfach unkontrollierbar.

Ich war vor einem Monat auch beim Dr. Schick in München, er meinte ich soll als erstes die Iontophorese ausprobieren und dann gibt es eben noch die ETSC OP.
Die Iontophorese mache ich jetzt seit 3 Wochen aber der momentane Erfolg ist irgendwie nicht da und es ist genauso unkontrolliert wie vorher, ich kann mir einfach nicht sicher sein, Schwitze ich heute oder schwitze ich nicht.
Mein Traum ist es einfach mal ein schönes buntes Oberteil anziehen zu können.

Ich bin echt am überlegen ob ich vielleicht nicht doch die OP, ETSC machen soll.
Ich bin so hin und her gerissen, ich habe doch etwas Angst vor den KS.
Auf der einen Seite wenn es Klappt und die KS gering sind wäre es einfach ein Traum.

Über eurer Erfahrungen oder Tipps würde ich mich sehr freuen.

Viele liebe Grüße
Like it auf Facebook, +1 auf Google, Tweet it oder teilen Sie diese Thema auf einer anderen Website.
  • AW: hyperhidrose OP ETSC?? Ja oder nein?

    von » 2 years ago


    Ich würde einfach mit der Iontophorese permanent weiter machen. War bei mir am Anfang auch nicht der Knaller. Aber dann hat sich der Einsatz doch gelohnt. Ich mach nun bereits seit 23 Jahren mit meiner Iontophorese. Die ersten 3 Wochen täglich, dann noch 3 - 4 Mal in der Woche zwischenzeitlich nur noch 1 Mal wöchentlich. Ich bin super zufrieden.

  • AW: hyperhidrose OP ETSC?? Ja oder nein?

    von » 2 years ago


    Hallo hyper,
    Vielen Dank für deinen Rat. Es gibt mir einen kleinen Lichtblick zu hören das bei dir am Anfang auch nicht der Knaller war. Ich bleibe auf jedenfalls dran und hoffe ebenfalls das sich der Einsatz lohnt :)
    Eine kurze Frage hätte ich noch. Bist du jetzt komplett trocken bzw. wenn du schwitzt wie stark ist es dann?
    Danke nochmal :)

  • AW: hyperhidrose OP ETSC?? Ja oder nein?

    von » 2 years ago


    Hallo,

    ja die Hände sind trocken. Ich schwitze nur noch an den Füßen und unter den Armen. Es kann sein, dass ich in Stress Sytuationen feuchte Hände bekomme, aber das haben andere auch.
    Ansonsten bin ich super zufrieden. Man muss halt die Ionthophorese regelmäßig machen. Ich wünsche dir viel Erfolg.

    LG
    Hyper

  • AW: hyperhidrose OP ETSC?? Ja oder nein?

    von » 2 years ago


    Ich bin gespannt ob es sich bei mir auch noch so gut einpändelt mit der Iontophorese.ja klar bei Ausnahmesituationen wo man total aufgeregt ist oder so, da Schwitzen ja selbst Leute die sonst vielleicht kaum Schwitzen, das lässt sich wahrscheinlich nie ganz abstellen. Jetzt habe ich aber gleich schon wieder ne frage, behandelt du Achseln und Füße nicht mit Iontophorese oder schlägt sie da nicht an wenn du dort noch schwitzt?
    Sorry das ich dich so mit fragen löchern.

    LG

  • AW: hyperhidrose OP ETSC?? Ja oder nein?

    von » 2 years ago


    Hallo,

    gar kein Problem. Ich finde es sehr angenehm mit dir Kontakt zu haben.
    Ich behandle mit der Iontophorese Hände und Füße gleichzeitig. Aber bei den Füßen habe ich nicht so viel Erfolg. Im Sommer wenn ich Sandalen anhabe sind die immer ganz nass. Auch wenn ich Baumwollsocken trage dann färben die voll ab. Ja - leider. Ich beneide dann immer die Frauen, die ohne Strümpfe in die Sommerschuhe schlüpfen. Unter den Achseln mach ich nichts. Da benutz ich halt Hydrofugal über Nacht. Aber nicht regelmäßig. Ich trage dann halt immer Kleidung wo es nicht so auffällt.
    LG
    Hyper

  • AW: hyperhidrose OP ETSC?? Ja oder nein?

    von » 2 years ago


    Okay der Sommer und offene Schuhe , das hasse ich.
    Die Füße schwellen an in den Schuhen rutscht man hin und her. :angry:
    Naja.
    Hast du schon mal für Fuß und Achsel die antihydral Creme probiert.
    Wenn dich das nervt das es da nicht weg ist das Schwitzen, dann kannst du das ja mal probieren.
    Ich weiß nicht aber wahrscheinlich hast du das schon mal gelesen, der Sascha der Gründer dieses Forums hat mit der Creme sein Schwitzen wohl weg bekommen.
    Sollte die Iontophorese bei mir nicht anschlagen wie gewünscht dachte ich mir nämlich auch dass diese mal probieren bevor ich eine Op mache.

    Ich wünsche dir einen schönen Tag
    Lg

  • AW: hyperhidrose OP ETSC?? Ja oder nein?

    von » 2 years ago


    Hallo Tinle,

    die OP würde ich auf jeden Fall ganz ganz weit nach hinten schieben. Ich hatte den Gedanken auch schon, jedoch habe auch ich Angst vor dem KS.
    Das kann unter Umständen hinterher viel viel schlimmer sein als es jetzt ist. Ja die Creme habe ich auch. Jedoch trocknet diese sehr aus. Meine Haut wird dann schrumpelig und rissig. Ich habe die Hände schon über Nacht eingecremt, wenn am nächsten Tag etwas "besonderes" war wo ich mir sicher gehen wollte das ich trockene Hände habe. Jedoch unter den Achseln und an den Füßen habe ich es noch nicht angewandt.

    Liebe Grüße
    Hyper

  • AW: hyperhidrose OP ETSC?? Ja oder nein?

    von » 2 years ago


    Hallo Tinle,

    nach meiner Erfahrung kann ich sagen: die ETSC verlagert das Problem nur.
    Ich halte es für Lottospielen, ob es wirklich "besser" wird, aber das Verlagern an andere Stellen oder "kompensatorische Schwitzen" halte ich nach Gesprächen mit Betroffenen und Fachleuten für unausweichlich.

    In meinem Fall hatte ich Kopfschwitzen, Achsel- und Handschwitzen.

    2009 habe ich die ETSC in Leipzig durchführen lassen, kurzzeitig war es richtig gut.
    Dann kam das kompensatorische Schwitzen, in einer eher seltenen Form, wenn ich Dr. Schick (München) richtig verstanden habe: diffus, kompletter Torso.

    Dabei habe ich aber noch Glück gehabt: denn Hände und Gesicht sind tatsächlich besser geworden, und den Rest kann ich mit angemessener Kleidung gut kaschieren.
    Ich schwitze aber dafür ein komplettes Set Unterwäsche durch pro Tag, auch meine Bettwäsche könnte ich täglich wechseln. Und einfach nur ein Hemd im Sommer tragen, ist schlicht unmöglich, weil es wie durchsichtig klatschnass am Körper kleben würde. Ich trage immer mehrere Schichten, auch bei 40°, dabei achte ich auf gute Stoffe.

    Hast du mal an Botox gedacht? Zumindest für die Achseln hilft das toll...

    Viele Grüße,
    Niko

Bitte einloggen, um zu diesem Thema zu antworten.

Neue Themen

Kostenübernahme KK


Starkes schwitzen seit paar Jahren

Gewöhnungseffekt !?!

Ambulante Suctionscürretage