Hallo an alle !
Ich bin neu hier im Forum und erhoffe mir hier ein wenig Hilfe !
Seit längerer Zeit (also schon einige Jahre) leide ich unter extremem Schwitzen am Kopf und im Gesicht.
Da ich schon längere Zeit mit dem Problem behaftet bin, habe ich damals auch schon das "Sweatosan" (= null Wirkung)
und "Vagantin" ausprobiert. Das "Vagantin" hilft ganz kurz (vielleicht 2 Stunden) das Schlimmste zu lindern, aber da man
nur 3 Tabletten pro Tag nehmen darf, ist die Linderung zu wenig auf den ganzen Tag gesehen und auch nicht wirklich stark genug !
Ich habe seinerzeit mal meinen Internisten wegen "Sormodren" befragt, aber er wollte es in meinem Fall (ich habe eine
Stoffwechsel-Erkrankung - aber schon seit 1993 und meine Beschwerden mit dem Schwitzen bestehen erst seit einigen Jahren !)
nicht verordnen.

Ich schwitze dermaßen stark am Kopf und im Gesicht, dass es nur noch so runter läuft und runter tropft ! Ich muss in schlimmen Phasen spätestens alle 2 Minuten wieder mein Gesicht abtrocknen und versuchen, den Kopf so gut es geht, trocken zu legen.
Ganz schlimm ist es nach dem Duschen, obwohl ich nur lauwarm -so wie es empfohlen wird- dusche. Oft muss ich mich direkt nach dem Duschen 3 Mal neue Unterwäsche anziehen, da alles klitschnass ist. Überwärmt ist meine Wohnung auf keinen Fall.
Manchmal muss ich mich auch wieder 3 x neu föhnen - auch nur lauwarm.
Das Schwitzen tritt auch in absoluter Ruhe - körperlich wie mental - auf !

Es ist mir so unangenehm, wenn ich z.B. mal einkaufen gehe und es von meinem Kopf runter nur so tropft und mein Gesicht rot ist, als hätte ich "die Hölle angeblasen" :evil: - und das auch, wenn es draußen gar nicht sehr warm ist. Mein Gesicht glüht oft, als hätte ich 40° Grad Fieber !

Da es medikamentös wohl für mich keine Möglichkeiten mehr gibt und ich so nicht weiter leben möchte, hoffe ich, hier von Gleichgesinnten Tipps zu bekommen.
Ich habe hier jetzt ein paar Male von so einem Professor (Namen habe ich vergessen) gelesen, zu dem wohl viele fahren, der aber anscheinend auch nur mit den üblichen Medikamenten arbeitet (sprich Vagantin, Sormodren) ??

Anti-Transpirante kommen in meinem Fall nicht in Frage, da ich damit nicht immer mein Gesicht und vor allem NICHT meine ganze Kopfhaut einschmieren kann.

Wer kann mir helfen ??
Ich bin für Tipps sehr dankbar !!

Liebe Grüße
Silli-Billi
Like it auf Facebook, +1 auf Google, Tweet it oder teilen Sie diese Thema auf einer anderen Website.
  • AW: Extremes Schwitzen am Kopf + im Gesicht

    von » one year ago


    Hallo Silli Billi

    Ich hatte das gleiche Problem wie du...Vagantin und Sormodren hat nichts gebracht. ..ich habe mich im Endeffekt zur ETS entschieden. ..da wird unter beiden Achseln ein kleiner Schnitt gemacht und zwischen der 1 und 2 Rippe ein Nerv durchtrennt und ein kleines Stück entfernt. ..mein Kopf und Gesicht ist seit der op trocken. ..Leider habe ich seitdem KompensierteS Schwitzen am Rücken. ..Intimbereich und Oberschenkel. ..aber dies ist kein Vergleich zu vorher. ..ich kann ins Fitness Studio gehen und der Kopf bleibt trocken. ..das Kompensierte Schwitzen soll sich laut Arzt in Bielefeld aber innerhalb von einem Jahr auch reduzieren

    Ich hoffe ich konnte dir helfen

    Gruß Nadine

  • AW: Extremes Schwitzen am Kopf + im Gesicht

    von » one year ago


    Hi
    Ich bin m 23 und habe auch das extreme schwitzen im Gesicht.
    Wenn das wirklich hilft ist das eine überlegung wert...
    Wie verhält sich das mit den kosten bei solch einem Eingriff, der ja eigentlich nicht nötig ist.
    Die krankenkasse übernimmt sicherlich nichts ?

  • AW: Extremes Schwitzen am Kopf + im Gesicht

    von » one year ago


    Anti-Transpirante kommen in meinem Fall nicht in Frage, da ich damit nicht immer mein Gesicht und vor allem NICHT meine ganze Kopfhaut einschmieren kann.
    Wir haben in letzter Zeit im Bezug auf Gesichtsschweiss sehr gute Ergebnisse mit der Iontophorese einfahren können. Wichtig erscheint mir dabei die flächendeckende Einleitung des Therapiestroms über die ganze T-Zone hinweg, was sich durch in die Gesichtselektrode eingenähte Leiterbahnen aus Grafit erreichen lässt.

    Sascha Ballweg | Initiator HyperhidroseHilfe.de und des Webshops Schwitzen.com
    Palmare Hyperhidrose zu ca. 95 % gelindert: "Bei mir wirken Antitranspirante & Iontophorese gleichermaßen gut, wobei die Iontophorese etwas schneller gegen meine Schweißhände wirkt. Wer Fragen hat… ich helfe gern :)"

Bitte einloggen, um zu diesem Thema zu antworten.

Neue Themen

Kostenübernahme KK


Starkes schwitzen seit paar Jahren

Gewöhnungseffekt !?!

Ambulante Suctionscürretage