Ich habe aufgrund meiner Hyperhidrose für ca. 3 Monate ein Iontophoresegerät testen dürfen von der Firma Saalmann. Der Herr Dr. Rolf Eilers betreute mich während dieses Zeit. Über das HH Forum bin ich auf diesen Testversuch aufmerksam geworden, indem Probanden gesucht werden die die Gesichtsmaske für das übermäßige Schwitzen im Gesicht testen. Da mein Hauptproblem der Gesichtsbereich ist, testete ich das Iontophoresegerät mit dem Gesichtsadapter. Ich würde einfach gerne mal meine Erfahrungen teilen die ich mit diesem Gerät gemacht habe. Einige Zeit davor nutzt ich ein weiteres Iontophoresegerät von Hidrex, ebenfalls mit der Gesichtsmaske

Zu dem Hidrex Gerät: Der Gesichtsadapter des Hidrex Gerätes setzt sich aus einer Maske zusammen, die am Wangenbereich einkerbungen hat, indenen Metalplatten eingesetzt werden die schließlich den Strom über diesen Bereich an das Gesicht verteilen sollen. Direkt bei der ersten Anwendung merkt man den Stromfluß, allerdings ist dieser merkbar fast auschließlich im Wangenbereich spürbar. Je mehr die Maske an Feuchtigkeit verliert, desto weniger merkt man die Verteilung des Stromflusses über die Wangen. Da mein Hauptproblem das Stirn- und Kotelettenebreich ist, konnte ich nur sehr geringe Fortschritte mit dieser Gesichtsmaske erkennen. Für die Hände oder die Achsel- und Fußbehandlung kann ich keine Bewertungen abgeben, für die Bereiche ist da Gerät eventuell gut geeignet. Meiner Meinung nach war die Gesichtsmaske schlecht verarbeitet und zeigte in meiner Anwendung wenig Fortschritte.

Zu dem Saalmann Gerät: Die Maske von Saalmann wirkt mit einem anderen Prinzip wie die Hidrexmaske. Ein kleines Kabel fließt durch die komplette Maske und deckt alle Bereiche des Gesichtes ab. Dies merkt man auch bei der Behandlung. Nach der Behandlung zeigen Rötungen im Gesicht wo es ein Stromfluss gab. Bei dem Hidrexgerät war es hauptsächlich im Wangenbereich, bei der Saalmannmaske entstehen Rötungen in dem Bereich, wo die Maske Kontakt mit dem Gesicht hat. Das war für mich ein Indiz, das die Maske im ganzen Gesicht aktiv ist. In verschiedenen Intervallen von 3-5 x die Woche a 10 - 15 Minuten testete ich das Gerät und nach einem Zeitraum von ca. 5-7 Wochen spührte ich merkbare Unterschiede. Allein das ich eine Methode hatte, die eventuell eine Vermindung des Schweißverhaltens bewirken konnte beruhigte mich psychisch sehr. Mir viel auf das ich in Stresssituationen später schwitzte, und vermindert. Sobald ich aufgrund von Fortbildungen und Zeitmangel die Behandlung eine Woche pausiert habe, kam mein altes Muster wieder und das schwitzen vermehrte sich wieder. Diese Phasen zeigten mir einfach, das Iontophorese wirkt, es lässt das schwitzen nicht verschwinden, mindert es allderdings. Es tut einfach gut als Gesichtsschwitzer endlich eine Therapieform zu haben! Falls jemand Interesse hat kann er bei Fragen gerne mir schreiben oder auf der Seite schnuppern: http://www.saalmann-medical.de/iontophorese/saalio-fuer-das-gesicht/
Like it auf Facebook, +1 auf Google, Tweet it oder teilen Sie diese Thema auf einer anderen Website.
  • AW: Iontophoresegerät für HH im Gesicht!!!

    von » einem Jahr her


    Hallo Maseltop. Ich benutze ebenfalls das von Dir getestete Gerät für die Leitungswasser-Iontophorese. Bei mir findet das Saalio vornehmlich an den Händen Verwendung. Die Gesichtselektrode habe ich jedoch ebenfalls ausprobiert (ich war quasi von Anfang an mit an der Entwicklung beteiligt) und finde die Finale Version der Gesichtsmaske im Bezug auf Sitz und Stromverteilung herausragend.

    Insgesamt finde ich sämtliche Komponenten der Sets als sehr wertig und perfekt aufeinander abgestimmt.
    Es wurde scheinbar versucht viele Probleme und Designschwächen vorhandener Iontophorese-Lösungen aufzudecken und auszuräumen.

    Ich wünsche Dir weiterhin viel Erfolg gegen Dein Gesichtsschwitzen!

    Sascha Ballweg | Initiator HyperhidroseHilfe.de und des Webshops Schwitzen.com
    Palmare Hyperhidrose zu ca. 95 % gelindert: "Bei mir wirken Antitranspirante & Iontophorese gleichermaßen gut, wobei die Iontophorese etwas schneller gegen meine Schweißhände wirkt. Wer Fragen hat… ich helfe gern :)"

  • AW: Iontophoresegerät für HH im Gesicht!!!

    von » einem Jahr her


    Kommt es bei erfolgreicher Anwendung im Gesicht, nicht zum kompensatorischen Schwitzen auf dem Kopf bzw. an den Haaren?

  • AW: Iontophoresegerät für HH im Gesicht!!!

    von » einem Jahr her


    Hallo Minni. Wie sagt man so schön; Alles kann, nichts muss… es kann ebenso gut auch zu einem positiven Nebeneffekt der Gesichtsbehandlung kommen.

    Dieser Nebeneffekt ist unter anderem hier beschrieben…
    Iontophorese gegen Schwitzen im Kopfbereich - http://schwitzen-am-kopf.de/therapieformen/
    http://www.hyperhidrosehilfe.de/hyperhidrose-forum-mainmenu-10000/9-hyperhidrose-schwitzen/225064-phaenomen-bekannt-trockene-haende-ziehen-fuesse-nach

    Es gibt natürlich keine Garantien aber ich bin diesbezüglich recht optimistisch, dass sich das Schwitzen am Kopf in den meisten Fällen wohl zumindest nicht verschlimmern wird.

    Sascha Ballweg | Initiator HyperhidroseHilfe.de und des Webshops Schwitzen.com
    Palmare Hyperhidrose zu ca. 95 % gelindert: "Bei mir wirken Antitranspirante & Iontophorese gleichermaßen gut, wobei die Iontophorese etwas schneller gegen meine Schweißhände wirkt. Wer Fragen hat… ich helfe gern :)"

Bitte einloggen, um zu diesem Thema zu antworten.

Neue Themen

Arztsuche Behandlung mit Botox


wegen Schwitzen verzweifelt

Kostenübernahme KK

Bromhidrose Handhabung in Asien