Hallo zusammen;

nach langer Leidenszeit und ausgeschöpften Alternativbehandlungen habe ich mir vor ca. 10 Monaten in Hamburg die Sympatikus Nerven durchtrennen lassen. Es war wie im Traum; ein neues Leben mit viel mehr Selbstvertrauen. Beide Hände waren jederzeit warm und trocken. Klar, kompensatorisches Schwitzen war natürlich vorhanden; insbesondere an den Beinen um am Rücken; aber damit ließ es sich allemal leben.
Nach ca. 6 Monaten merkte ich dann wie die linke Hand immer mal wieder leicht feuchter wurde. Anfänglich nur in Stresssituationen oder beim Sport. Ich dachte wenn es dabei bleibt ist es ja auch okay. Leider ist die Entwicklung enttäuschend d.h. schlechter verlaufenen. Die linke Hand ist eigentlich immer feucht; sicher nicht so wie nass wie früher aber dennoch so, dass ich mich wieder schlecht fühle. Seit kurzen merke ich auch, dass die rechte Hand nachlässt. Das macht mich so unglaublich traurig. Ich habe das Gefühl, das es noch schlimmer werden wird und ich nun aber überhaupt nichts mehr tun kann.
Ist es möglich die ETS zu wiederholen; ggf. anders anzugehen ? Der Nerv wurde ja leider komplett durchtrennt. Hat jemand schon Erfahrungen damit?

Vielen Dank
Like it auf Facebook, +1 auf Google, Tweet it oder teilen Sie diese Thema auf einer anderen Website.
Bitte einloggen, um zu diesem Thema zu antworten.

Neue Themen

Kostenübernahme KK


Starkes schwitzen seit paar Jahren

Gewöhnungseffekt !?!

Ambulante Suctionscürretage