Guten Tag,

mein Problem ist, dass bei mir vor 5 Wochen eine Thermoablation (HIFU-Behandlung) des kalten Schilddrüsenknotens gemacht wurde. Danach musste ich feststellen, dass ich sehr stark schwitze schon bei kleinen Anstrengungen (Spazieren gehen, Kleidung nicht optimal angepasst u.a) Zuvor bin ich zwar auch schnell ins schwitzen gekommen, nur ist es seit der HIFU stärker geworden? Mein behandelnder Arzt meinte das ich eventl. eine Entzündung im Körper hätte. Darauf hin wurden die Entzündungsparameter im Blut analysiert. BKS-Wert bei 13mmnW anstatt bis >10, CRP bei 7,5 anstatt >5,0 und die Leukozyten waren im Grenzbereich bei 9,09 anstatt 4,30-10,80. Hatte mir eine Wärmebildkamera besorgt und konnte feststellen das der komplette unter Halsbereich und die Nasenhöhlen eine erhöhte Temperatur angezeigt hatten. Durch das starke schwitzen bin ich ständig erkältet (zumeist Schnupfen mit dem Gefühl eine erhöhte Teperatur im Ohrenbereich zu haben) Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht oder kann mir einen Tip/Hinweis geben was ich noch tun könnte?
LG
Wesa
Like it auf Facebook, +1 auf Google, Tweet it oder teilen Sie diese Thema auf einer anderen Website.
  • Keine Antworten in diesem Thema gefunden
Bitte einloggen, um zu diesem Thema zu antworten.

Neue Themen

Kostenübernahme KK


Starkes schwitzen seit paar Jahren

Gewöhnungseffekt !?!

Ambulante Suctionscürretage