Hallo liebe Leidenden,

ich bin männlich, 24 Jahre alt, sportlich gebaut, bin Party Raucher/Trinker, und leide seit dem
ich ein Teenager bin an Hyperhydrose.

Ich kann ehrlich gesagt nicht genau sagen wann es anfing, jedoch irgendwann zwischen 14 und 15 Jahren. Begonnen hat es mit Achselschweiß, der übermässig vorhanden war. Damals blieb ich von Oberkörper noch befreit, lediglich die Achseln waren Nass. Schon damals benutzte ich Pads, welche aber irgendwann einfach abfielen das diese komplett nass wurden, ich benutzte Deos aus der Apotheke, der Erfolg blieb aus.

Ich ging nicht oft auf öffentliche Veranstaltung, weil mir die Schweißflecken sehr unangenehm waren. Deppressiv wurde ich eigentlich nicht, jedoch bin ich sehr sehr sehr gestresst durch diese Lebenssituation und meide meisten Partys Diskos etc., ich hatte und habe kein Problem mit Frauen oder sonstigen sozialen Kontakten, da ich offenkundig damit umgehe, und jeder der mich kennt, weiß, ´´der schwitzt wien Verrückter! ´´

Ich ziehe meistens schwarze oder weiße Oberteile an, alles andere kann man vergessen, das ist sofort augenscheinlich nass. Ob kalt, heiß oder lauwarm, ich schwitze ohne Pause. Da ich viel Sport mache, und ins Fitnessstudio gehe, ist es unheimlich schwer Masse aufzubauen, da ich nach 2 Stunden Sport, 1 Liter Wasser verliere, was einfach nur krank ist. Mittlerweile sind nicht nur die Achseln sondern der komplette Körper betroffen. Achseln klar sehr sehr stark, Rücken und Brust genau so wie die Achseln, also eine echte Qual. Kann mich 100 mal am Tag umziehen.

Ich laß viel über lasern, absaugen, und andere operative Eingriffe, und kann einen Erfolg definitv ausschließen, da bei 85% der Betroffenen, die Heilung ausblieb, oder nur sehr kurz anhielt. Sachen wie Yoga, Qi neutralisieren sind wie auch die OP´s völliger Schwachsinn. So wie auch die Elektrogeräte für Füße und Hände, ich nenne extra keine Marken, da ich sonst straflich verfolgt werden kann. Aber Ihr wisst was ich meine.

Und ACHTUNG Leute, ich lass hier und auf anderen Foren mehrer Berichte, wo Leute angeblich nicht mehr schwitzen, dank genau diesen Methoden, und als Anhang einen Link hinterlassen, das sind Fake Accounte der Hersteller, die versuchen so Ihren Kram zu verkaufen, also bitte fallt darauf nicht rein.

Organische Probleme wurden bei mir auch nicht festgestellt, Schilddrüse, Zucker alles in Ordnung.
Jetzt stellt sich die Frage, woran zum Teufel liegts? Warum?

Und jetzt kommt mein Test. Ich führte Wochenlang ein kleines Notizbuch mit mir, und schrieb immer auf, wann ich pitschnass war, zu welchem Wetter, zu welcher Situation und mit wem ich unterwegs war.
Da fiel mir was sehr komisches auf. Ich schwitzte immer wenn ich unter Leuten war. Sei es nur ein Kumpel, eine Party oder auf der Arbeit. Bin ich alleine Zuhause, gucke Fernseher oder wie jetzt am PC sitzen und den Text schreiben, SCHWITZE ICH NICHT ODER NUR GANZ WENIG (klar gibts auch da mal ausnahmen). Und das ist verrückt, wir hatten heute 26C, ich war mit meinen besten Freunden unterwegs, und musste 3 mal das T Shirt wechseln, und ließ es dann schließlich ganz aus weil es immer wieder nass wurde. WARUM SCHWITZE ICH NICHT WENN ICH ALLEINE BIN ? Klar wenn ich bei ner Bullenhitze im Auto sitze schwitze ich genau so schlimm wie immer. Aber wenn ich alleine zuhause bin, ist bei mir alles völlig normal.

Was lässt sich daraus schließen? Das ich ganz ganz stark davon ausgehe das Hyperhidrose ein rein psychisches Problem ist. Diese ganzen Mittel bringen nichts. Doch was tun? Zum Psychiater gehen?Und was soll der mir erzählen was ich nicht schon weiss ?
Ich dachte nach und stellte fest, das egal mit wem ich unterwegs bin, immer sehr auf mein äußeres achte, gut aussehen, Frisur muss passen, TShirt gut sitzen, mein Gang muss gerade und ordentlich sein, ist das vllt das Problem?


Lasst mal was von euch hören, könnt Ihr euch da eventuell anschließen oder habt Ihr das vielleicht auch mal so gesehen ?

Lieber Gruß

profighter
Like it auf Facebook, +1 auf Google, Tweet it oder teilen Sie diese Thema auf einer anderen Website.
  • AW: Womöglich die Lösung und Feststellung des Problems

    von » 6 months ago


    Hallo profighter,

    ich möchte zu Deinen folgenden Passagen nur kurz antworten…

    Ich laß viel über lasern, absaugen, und andere operative Eingriffe, und kann einen Erfolg definitv ausschließen, da bei 85% der Betroffenen, die Heilung ausblieb, oder nur sehr kurz anhielt. Sachen wie Yoga, Qi neutralisieren sind wie auch die OP´s völliger Schwachsinn. So wie auch die Elektrogeräte für Füße und Hände, ich nenne extra keine Marken, da ich sonst straflich verfolgt werden kann. Aber Ihr wisst was ich meine.

    Worauf genau stützt sich Deine Auswertung, dass bei 85 % aller Betroffenen eine Heilung oder deutliche Verbesserung des übermäßigen Schwitzens ausblieb?
    Sachen wie Yoga, Qi neutralisieren sind wie auch die OP´s völliger Schwachsinn. So wie auch die Elektrogeräte für Füße und Hände, ich nenne extra keine Marken, da ich sonst straflich verfolgt werden kann. Aber Ihr wisst was ich meine.

    Sowohl Operationen als auch die Leitungswasser-Iontophorese sind Methoden die seit Jahrzehnten sehr Erfolgreich gegen diagnostiziert krankhaftes Schwitzen eingesetzt werden. Die Kosten solcher Therapien werden nicht umsonst ganz oder teilweise von den Krankenkassen übernommen. Dem gehen dutzende von Studien und Klinischen Bewertungen voraus. Du kannst Dir recht sicher sein, dass keine Krankenkasse in unserem Land Geld für Fake-Therapien und nutzlosen Müll ausgeben würde.

    Auch wenn ich selbst der Meinung bin, dass man sogar die Ratschläge von Medizinern mit einer gewissen Skepsis betrachten sollte (nicht wenige Mediziner empfehlen oder praktizieren eine Therapie auf Basis des Geldes, das sie daran verdienen können) macht es absolut keinen Sinn sämtliche Studien und Bewertungen und Erfahrungsberichte in Zweifel zu ziehen. Damit schaffst Du Dir eine ganz eigene, faktenbefreite Wahrheit (die Du aber auch gern behalten darfst ;) ).

    Sascha Ballweg | Initiator HyperhidroseHilfe.de und des Webshops Schwitzen.com
    Palmare Hyperhidrose zu ca. 95 % gelindert: "Bei mir wirken Antitranspirante & Iontophorese gleichermaßen gut, wobei die Iontophorese etwas schneller gegen meine Schweißhände wirkt. Wer Fragen hat… ich helfe gern :)"

Bitte einloggen, um zu diesem Thema zu antworten.

Neue Themen

Kostenübernahme KK


Starkes schwitzen seit paar Jahren

Gewöhnungseffekt !?!

Ambulante Suctionscürretage