Hallo!

Ich leide an Hyperhidrose, besondern unter den Achseln, Rücken, Bauch und Gesicht. Wenn ich diesen Eingriff vornehmen würde, würde sich ja nur das Schwitzen im Achselbericht vermindern. Würde sich dadurch aber das Schwitzen an allen anderen Stellen vermehren oder bleibt es gleich?

Ich überlege, ob ich das wirklich machen sollte. Ich bräuchte aber etwas, was das Schwitzen an allen Stellen vermindert. Habe schon viele verschiedene Antitranspirante und Antiperspirante probiert, aber die haben nicht geholfen. Bin schon ziemlich verzweifelt.
Like it auf Facebook, +1 auf Google, Tweet it oder teilen Sie diese Thema auf einer anderen Website.
  • AW: Hyperhidrose - Schweißdrüsenkürettage

    von » 3 months ago


    Leider wirkt sie nur Lokal. Hallo wie alt bist Du ? bist Du Schilddrüsen krank? Oder kann es andere Ursachen geben? Warst Du schon in ärztlicher Behandlung?

  • AW: Hyperhidrose - Schweißdrüsenkürettage

    von » 3 months ago


    Ich glaube was Du meinst ist dann die Sympathektomie dort wird ein Nerv im Brustkorb druchtennt, dass ist sehr gefährlich, und bevor man zu solchen Maßnahmen greift, muss alles ärztlich Untersucht und Hand und Fuß haben ob es andere Möglichkeiten gibt. Ich selbst bin 15 Jahre betroffen gewesen, bis ich mein Mittelchen gefunden habe, ich habe sehr gelitten. Meine Hyperhydrose brach mit einer Autoimmunen Schilddrüsen Erkrankung aus. Ich dachte nach Hormoneinstellung wird es besser , aber nein es blieb. Ich habe alle Mittelchen Medikamente Iontoph. ausprobiert, auch alle Alluminiumclorhydrate in allen Potenzen ich fand dann dass Jaborandi Pentakan s.

  • AW: Hyperhidrose - Schweißdrüsenkürettage

    von » 3 months ago


    Ich bin 28. Ob ich Schilddrüsenkrank bin, weiß ich nicht. Ich war zwar beim Arzt, aber nur, um mich über die Schweißdrüsenkürettage zu informieren.

  • AW: Hyperhidrose - Schweißdrüsenkürettage

    von » one month ago


    Hallo, Dein erster Weg bitte zum Hausarzt, gr. Blutbild und Schilddrüsen - Werte ; TSH , FT3 , FT4.. Bei einer Autoimmunerkrankung Basedow oder Hashimoto können die Werte auch zeitweise normal sein. Daher auch gleich Antikörper ; TRAK , und TPo Ak mit bestimmen. Auch ein Ultraschall der Schilddrüse , ob du Knoten hast die Hormone produzieren oder sie echoarm ist und du an einer Autoimmunerkrankung leidest. Wenn alles negativ ist gehe zum Endokrinologen.. Aber ganz oft ist es eine Schilddrüsenerkrankung. Vor allem wenn man unter Ganzkörper Hyperhidrose leidet.
    Gruß lory

    Bedankt von: Franziska

  • AW: Hyperhidrose - Schweißdrüsenkürettage

    von » one month ago


    Ach ja, und schau mal im Internet unter Basedow oder Hashimoto nach ob Du an einigen Krankheitszeichen leidest ! Basedow ist die Überfunktion , Hashimoto Unterfunktion. Dein TSH sollte nicht über 2,5 liegen.

  • AW: Hyperhidrose - Schweißdrüsenkürettage

    von » one month ago


    Und bitte bestehe auf alle Werte beim Doc, den viele machen aus Kostengründen nur den Tsh , aber wenn Du gerade in einer normalen Stoffwechsellage bist, kann er eine Schilddrüsenerkrankung nicht erkennen , und dann hast Du ein riesen Problem.

  • AW: Hyperhidrose - Schweißdrüsenkürettage

    von » one month ago


    Danke, ich werde mal einen Termin diesbezüglich machen.

    Hab mir mal die Symptome angeschaut, so 2 passen zur Überfunktion und 2 passen zur Unterfunktion.

  • AW: Hyperhidrose - Schweißdrüsenkürettage

    von » one month ago


    Ok, aber dass ist normal . vermischt sich häufig.

    Jaborandi Pentarkan S kannst aber trotzdem ausprobieren , kommt aus der Homeöopathe nehme die Tropfen. Aber Vorsicht eine Tinktur mit Alcohol., entweder wirkt es oder nicht.

    Bei mir wirkt es Wunder, und bin damit nach 15 Jahren suche glücklich. Und habe alles aus probiert , richtige scharfe Medis , alle Aci alle Potenzen, Iontophorese nichts half. Die Antitranspirantianen Aci kennst Du? Alluminiumachetat kannst dir in der Apo anrühren lassen als Roller oder Spray kostet ein par Euro ich bin mit 25 Prozent angefangen, obwohl dass für ein Anfänger viel zu viel ist. Im Gesicht und Achseln bitte Vorsicht.

    Ich hoffe Du findest Deine Ursache, bei mir kam es mit der Schilddrüsenerkrankung, doch keiner brachte dass in Zusammenhang. Die Ärzte sagten bei richtiger Einstellung geht dass weg, war aber nicht so. Hormone auch bei Männern sind oft die Ursache für Hyperhidrose.

  • AW: Hyperhidrose - Schweißdrüsenkürettage

    von » one month ago


    Hallo Lory, kannst Du bitte versuchen Deine Antworten in einem Post zu veröffentlichen.
    Ich habe nun Deine 4 Beiträge manuell zu einem zusammengefasst.

    Du kannst den eigenen Beitrag auch editieren, wenn Dir nachträglich noch etwas einfällt ;)

    Sascha Ballweg | Initiator HyperhidroseHilfe.de und des Webshops Schwitzen.com
    Palmare Hyperhidrose zu ca. 95 % gelindert: "Bei mir wirken Antitranspirante & Iontophorese gleichermaßen gut, wobei die Iontophorese etwas schneller gegen meine Schweißhände wirkt. Wer Fragen hat… ich helfe gern :)"

Bitte einloggen, um zu diesem Thema zu antworten.

Neue Themen

Kostenübernahme KK


Starkes schwitzen seit paar Jahren

Gewöhnungseffekt !?!

Ambulante Suctionscürretage