Kopfschwitzen

Kategorie: Hyperhidrose (Schwitzen) 5 Monate her
Bin durch Zufall auf dieses Forum gestoßen, wusste gar nicht, dass Schwitzen ein so verbreitetes Problem ist und schreibe hier in der Hoffnung, die Empfehlung eines qualifizierten Arztes/Heilpaktikers zur Behandlung meines Schwitzproblems zu erhalten.Hintergrund ist eine Herz-OP: Vor 6 Jahren erhielt ich einen biologischen Aortenklappenersatz. Nach einer gründlichen Regenerationsphase ging es mir bald wieder gut, treibe zweimal wöchentlich Sport, um den Herzmuskel in Form zu halten.Mein Problem ist STARKES SCHWITZEN am Kopf. Ausgangspunkt ist IMMER der hintere Haaransatz. Während ich den Winter ohne nennenswertes Schwitzen überstehe, graut es mir vor dem Sommer. Bei jeder leichteren Anstrengung insbesondere unter Stress wird der hintere Haaransatz Nass und die Tröpfchen purzeln nur so. Wie sehr dieses peinliche Schwitzen die Lebensqualität beeinflußt, muß auf diesem Forum sicher nicht extra betont werden. Es ist einfach besch...Da ich wegen der Aortenklappe regelmäßig Medikamente nehmen muss, stehen diese in Verdacht. Allerdings haben mehrfache Experimente und Wechsel der Medis in Begleitung meines Hausarztes keinen Erfolg gebracht. Da dieser in Bezug auf das Schwitzen überfordert ist, bin ich auf der Suche nach einen Spezialisten. Gerne auch mit natürlichen Hintergrund.Vielen herzlichen Dank für Ihre freundlichen Reaktionen!
Like it auf Facebook, +1 auf Google, Tweet it oder teilen Sie diese Thema auf einer anderen Website.
  • AW: Kopfschwitzen

    von » 5 Monate her


    Hallo, ich habe gerade eine ellenlange Antwort geschrieben, die dann leider gelöscht wurde, weil der Login-Token abgelaufen war.
    Der Einfachheit halber und aus reiner Zeitnot verlinke ich deshalb einfach mal auf folgenden Artikel zum Einsatz eines Antitranspirants auf der Kopfhaut:
    http://faq.schwitzen.com/phpmyfaq/content/12/131/de/ahc-antitranspirant-gegen-kopfschwitzen-und-bei-gefaerbtem-haar.html?highlight=kopfschwitzen

    Sascha Ballweg | Initiator HyperhidroseHilfe.de und des Webshops Schwitzen.com
    Palmare Hyperhidrose zu ca. 95 % gelindert: "Bei mir wirken Antitranspirante & Iontophorese gleichermaßen gut, wobei die Iontophorese etwas schneller gegen meine Schweißhände wirkt. Wer Fragen hat… ich helfe gern :)"

  • AW: Kopfschwitzen

    von » 6 Wochen her


    Hallo, ich habe (mittlerweile hatte) auch Probleme mit starken Kopfschwitzen daher weiß ich wie sehr es dich belastet... seit 2 Wochen verwende ich das Antitranspirant ahc 20 - mit großem Erfolg! Gerade heute hatte ich wieder die Situation (Konferenz, Präsentation vor dem Kollegium...) wo ich normalerweise "ausgeronnen" wäre... jedoch nach der ersten Woche 5 mal ein paar Tropfen am Abend nach dem Duschen auf die Kopfhaut einmassiert und in der 2. Woche jeden 2. oder 3. Tag angewendet hat bei mir beste Resultate geliefert! Heute war es sehr heiß aber ich schwitzte am Kopf so gut wie gar nichts im Gegensatz zu meinen Kollegen :-) Ich hoffe dir vielleicht geholfen zu haben. Alles Gute und Liebe Grüße! 

  • AW: Kopfschwitzen

    von » 6 Wochen her


    Moin, schon mal Sormodren probiert? Ist das einzige was bei mir hilft. Frage deinen Arzt obe es mit deinen Medis genommen werden kann. Zur Unterstützung kann man auch gut eine Salbe oder Roller z. B. Everdry o.ä. nehmen. Viel Erfolg!

Bitte einloggen, um zu diesem Thema zu antworten.

Neue Themen