ETS Langzeiterfahrungen

Kategorie: Hyperhidrose (Schwitzen) 11 Monate her
Seit Jahrzehnten wird in Deutschland ETS durchgeführt und wöchentlich Patienten operiert. Mich würde interessieren wie hier die Langzeitergebnisse und Zufriedenheit aussieht. Von vielen hört man nichts mehr. Vielleicht können einige bei denen die OP schon länger zurück liegt mal ein Fazit Posten.
Like it auf Facebook, +1 auf Google, Tweet it oder teilen Sie diese Thema auf einer anderen Website.
  • AW: ETS Langzeiterfahrungen

    von » 10 Monate her


    Also ich hab mich vor 10 Jahren in München bei Dr. Schick operieren lassen. Ich litt damals an HH an den Händen und Füßen. Allerdings war die OP nur wegen der Hände. Die Hände waren dann ok (nicht perfekt).
    Leider war mein KS aber sehr stark und mit den Jahren (aber nur im Sommer) hatte ich dann ein fast genauso großes Problem mit dem KS wie damals mit den Händen.

    Nun kann ich nur empfehlen!!! diese OP auch nach mehreren Jahren rückgängig machen zu lassen. Ich habe dies dann 2011 gemacht und muss sagen dass sich meine Nervenstränge ganz gut (60-70%) erholt haben.

    Wenn es sehr heiss ist Oder ich nervös bin schwitze auch ich noch stark an Po, Rücken und Oberbauch. Allerdings nicht mehr in dem Ausmaß wie zuvor.

    Die Hände bekomme ich mit Antihydral ganz gut in den Griff, da die Wirkung der OP noch etwas erhalten ist.  Nun kann man die Entscheidung zu so einer OP nicht verallgemeinern.
    Ich habe damals ein Mädel kennengelernt, die super zufrieden mit der OP war (Hände u Füße) und fast kein KS bekommen hat.

    Ich rate aber jedem von der OP ab, der neben seiner Händen auch so mehr schwitzt als der Durchschnitt.
    Und bitte versucht ALLE Möglichkeiten wie Antihydral, AHC Iontophorese etc. vorab langfristig durch.

    Ich würde diese OP NICHT noch einmal machen lassen weil dir niemand sagen kann wie dein Körper reagiert!


    Bedankt von: Maris

  • AW: ETS Langzeiterfahrungen

    von » 10 Monate her


    Hallo Sebel. Vielen Dank für Deine Einschätzung und Empfehlung!

    Sascha Ballweg | Initiator HyperhidroseHilfe.de und des Webshops Schwitzen.com
    Palmare Hyperhidrose zu ca. 95 % gelindert: "Bei mir wirken Antitranspirante & Iontophorese gleichermaßen gut, wobei die Iontophorese etwas schneller gegen meine Schweißhände wirkt. Wer Fragen hat… ich helfe gern :)"

  • AW: ETS Langzeiterfahrungen

    von » 10 Monate her


    Hallo Sebel,  danke für deine Nachricht. Da bin ich echt dankbar für!!! Mich würde es sehr interessieren, wie und was bei dir rückgängig gemacht wurde.  Überlege selber auch, ob eine Rück-OP eine Option für mich sein könnte. Gerne auch persönlich: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! Würde mich über eine Rückmeldung freuen.    VG Maris

  • AW: ETS Langzeiterfahrungen

    von » 9 Monate her


    Hallo Sebel, ich hätte mal eine Frage bezüglich des kompensatorischen Schwitzens. Ist das mit dem Schwitzen vergleichbar, das man hat, wenn man z.B. die Hände, Füße, und Achseln mit Antihydral/Aluminiumchlorid behandelt oder würdest du sagen, dass sich das durch die OP noch gesteigert hat? Ich behandle Hände und Füße mit Antihydral und die Achseln mit Aluminiumchlorid. Gegen das übrige Schwitzen nehme ich Vagantin.

  • AW: ETS Langzeiterfahrungen

    von » 4 Monate her


    hallo ich habe mich in wien operieren lassen. Fazit man kann das schwitzen am bauch und am rücken nicht mehr so steuern aber dafür sind die Hände immer schön wohlig warm . 

  • AW: ETS Langzeiterfahrungen

    von » 4 Monate her


    walnuss schrieb:hallo ich habe mich in wien operieren lassen. Fazit man kann das schwitzen am bauch und am rücken nicht mehr so steuern aber dafür sind die Hände immer schön wohlig warm . 

    Ich verstehe diesen Post nicht, da ich nicht weiß, welche Region operativ reduziert wurde.
    Wahrscheinlich aber die Hände und jetzt schwitzen Sie an Rücken und Bauch mehr? 
    Ist das so korrekt?


    Sascha Ballweg | Initiator HyperhidroseHilfe.de und des Webshops Schwitzen.com
    Palmare Hyperhidrose zu ca. 95 % gelindert: "Bei mir wirken Antitranspirante & Iontophorese gleichermaßen gut, wobei die Iontophorese etwas schneller gegen meine Schweißhände wirkt. Wer Fragen hat… ich helfe gern :)"

  • AW: ETS Langzeiterfahrungen

    von » einem Monat her


    Hallo, ich bin 35 Jahre alt und leide seit Kindheit an hyperhidrose.
    Meine Hände und Füße sowie die untere Bereich von Rücken haben stark geschwitzt, sogar die Leiste....

    Also nach lange versuch mit Deos.. iontofereze habe mich entschieden die Ets zu machen in 2017 Juni. Ich bereue es bis heute.

    Meine Hände sind trocken aber man kann sich gar nicht vorstellen wie ich nachher geschwitzt habe überall. Am Rücken am Bauch und vermehrt in die Leistenregion. Psychisch hat mich diese Zustand fertig gemacht, ich kam nur weinend von Arbeit und wollte nicht mehr raus.

    Ich kann gar nicht beschreiben wie ich mit dem Situation umgegangen bin. Nach langer Suche wie ich das Problem lösen kann, bin auf Miradry gestoßen , das Problem war kein Arzt wollte das für Bauch und Rücken machen sowie Leiste. Ich habe nicht aufgegeben und habe mich täglich damit beschäftigt bis ich jemanden gefunden habe. Im Dezember habe ich angefangen Stück für Stück die stellen zu behandeln.  Ich muss jetzt sagen nach 3 Monate habe ich geschaft und bin sehr zufrieden. Um.die 80 Prozent ist zurückgegangen und auch nach 1 Stunde Ausdauer mein Tschert ist fast trocken.

    Es ist sehr schmerzhaft aber die Lebensqualität was ich jetzt habe hat sich gelohnt.
    Ich hoffe konnte euch helfen und wenn fragen habt einfach melden.


Bitte einloggen, um zu diesem Thema zu antworten.

Neue Themen